7 unverzichtbare Tinder Tipps für Männer: Garantiert mehr Matches und Dates

Du hast dir die App „Tinder“ heruntergeladen, aber nichts passiert… keine Matches , keine Superlikes, die Frauen antworten nicht oder du bringst sie einfach nicht dazu, sich mit dir zu treffen. Während Tinder in Deutschland boomt, bekommst du immer mehr das Gefühl, das Online Dating einfach nichts für dich ist.

Kommt dir das bekannt vor? Dann wird es Zeit für Tinder Tipps für Männer!

In diesem Artikel erfährst du:

  • Drei simple Hacks, die dir sofort 10 mal mehr Matches generieren
  • Der richtige Profiltext, der den Neugierde-Trigger der Frau auslöst (inclusive Copy-Paste-Beispiele)
  • Die Formel für erste Nachrichten, auf die Frauen garantiert antworten
  • Die #1 Fehler und wie du sie vermeidest
  • Wie du dafür sorgst, dass die Frau dich immer toller und toller findet, ohne dass du viel über dich preisgeben musst
  • Wie du so viele Nummern bekommst, dass du dir ein System für deine Kontakte überlegen musst, um den Überblick zu behalten

Drei simple Hacks, die dir sofort 10 mal mehr Matches generieren

Lass uns erst mal über dich reden. Du siehst nicht gerade aus wie Quasimodo und kriegst trotzdem keine Matches? Ich weiß, das ist beschissen, denn keine Matches bedeutet:

Keine Flirts, keine Dates und definitiv keine Tinder-One-Night-Stands.

Aber hey, genug einsame Netflix-Abende mit einer großen Taschentuchspenderbox! Heute erfährst du simple Hacks, die deine Tinder-Karriere auf neue Höhen bringen. Willkommen bei den Pros!

Dein Haupt-Profilbild auf Tinder

Natürlich weißt du, dass dein Profilbild wichtig ist. Du bist ja schließlich intelligent genug, um dir einzugestehen, dass Tinder eine verdammt oberflächliche Plattform ist. Das erste, was deine zukünftige Tinderella von dir sieht, ist dein Hauptbild. Die meisten Frauen swipen in Rekordgeschwindigkeit und schauen sich deine anderen Bilder erst an, nachdem du ihr als „Match“ angezeigt wirst.

Diese Gründe machen dein Haupt-Profilbild zum entscheidenden Faktor, ob sie dir ein rotes „X“ oder ein grünes Herz verpasst.

Selbstverständlich ist ein gutes Aussehen von Vorteil, aber es gibt einige Möglichkeiten, das System zu hacken, sodass du sofort mehr Matches erhältst.

Dazu hat das erfolgreiche Dating-Portal „OkCupid“ eine online Studie durchgeführt. Sie analysierten 7.000 Bilder, um herauszufinden, was die wirkungsvollsten Bilder gemeinsam hatten. Das Ergebnis könnte dich überraschen.

Lächeln ist nicht notwendig

Von klein auf wurde uns beigebracht, immer zu lächeln, wenn jemand ein Foto von uns knipst (Sag mal „CHEEEESE“…), doch Studien zeigen, dass es diesbezüglich einen großen Unterschied zwischen Männern und Frauen gibt.

Bei Frauen finden wir Männer diese zwei Dinge toll:

  • Wenn sie mit einem „Flirty-Face“ direkt in die Kamera schaut
  • Wenn sie beim Lächeln nicht direkt in die Kamera schaut

Im Allgemeinen schätzen Männer es, wenn die Frau direkt in die Kamera schaut. Psychologisch ist das wahrscheinlich so, weil wir genau wissen wollen, wie die Frau aussieht. Ganz ohne künstliche Winkel und anderem Unsinn.

Bei Männern verhält es sich anders. Frauen finden es sehr anziehend, wenn ein Mann nicht in die Linse schaut. Das hat vielleicht damit zu tun, dass es ihn mysteriöser wirken lässt. Eine Frau möchte nicht gleich beim ersten Blick wissen, wer du bist und dass das Fangen eines Hechts deine größte Errungenschaft ist. Der Mann bleibt so ein Geheimnis und sie werden neugierig.

Die goldene Stunde

Die erfolgreichsten Profilbilder sind hell. Ein oranges Leuchten geht von ihnen aus. Hier ein Beispiel:

Diese ganz bestimmte Helligkeit erreichst du, wenn du dein Foto kurz nach Sonnenaufgang (ca. 06:00 Uhr) oder vor Sonnenuntergang (ca. 17:00 Uhr) schießt, wenn der Himmel orange ist. Es gibt Instagram-Filter, die genau diese Zeit imitieren.

In der nachfolgenden Grafik kannst du zwei blaue Spitzen erkennen, die genau bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang liegen.

Generell ist ein farbenfreudiges Foto ein absoluter Hingucker. Da die Frauen so schnell swipen, werden sie bei deinem Bild stehen bleiben und es genau betrachten, aus dem einfachen Grund, dass es das Standard-Farbmuster bricht!

Die Solo-Taille-Up-Pose

Die Männer, die die meisten Matches kriegen, machen alle Gebrauch von dieser Komposition. Sie sind alleine auf dem Bild und es ist entweder eine Nahaufnahme ab den Schultern oder sie packen ihren Oberkörper auch noch mit auf das Bild.

Hier sind zwei gute Beispiele auf einem Blick:

Der fokussierte Badass-Blick

Wir haben vorhin schon geklärt, dass es absolut nicht notwendig ist, zu lächeln. Aber wie soll man dann schauen? Es gibt einen bestimmten Blick, den Frauen unwiderstehlich finden und ich nenne ihn: der fokussierte Badass-Blick

Eine psychologische Studie zeigt, dass Männer, die durch ihre Mimik Gefühle des Glücks ausstrahlen, für Frauen sexuell weniger attraktiv sind als Männer, die Gefühle von Stolz verkörpern. Das sieht folgendermaßen aus:

Du musst kein Model sein, um diesen Blick drauf zu haben. Ich wette sogar, dass dein Gesicht bei einer spannenden FIFA-Partie gegen deinen Mitbewohner genau so konzentriert aussieht, wie das eines Chirurgen, der gerade eine Herztransplantation durchführt. 😉

Wenn du weder mit FIFA noch mit Chirurgie etwas anfangen kannst, dann erhältst du den fokussierten Blick folgender maßen:

  • Kneife deine Augen minimal zusammen
  • Runzel deine Stirn
  • Beiß die Zähne leicht zusammen
  • Schau in die Ferne

Das ist das Ergebnis:

Pro-Tipp an alle Brillenträger unter uns: Lass dich ohne Brille fotografieren! Dadurch wirkst du deutlich attraktiver. Und das zeigen nicht nur Forschungen. Unser Coach Patrick (ein berüchtigter Brillenträger) hat das Experiment gemacht: Sein Bild ohne Brille hat die doppelte Anzahl an Matches erzielt.

Der Vorteil: Da du wahrscheinlich ohne Brille einen Scheißdreck siehst und du deshalb deine Augen zusammenkneifen musst, hast du den fokussierten Badass-Blick ganz automatisch drauf. 😉

Achtung: Verschieb nicht gleich alle Bilder, auf denen du lächelst oder mit anderen Personen zu sehen bist, in den Papierkorb! Diese können sich perfekt als Zweit- oder Drittbilder eignen. Ein Lächeln macht dich nach wie vor sympathisch, doch dein Hauptprofilbild soll das noch nicht gleich offenbaren.

Bilder, die zu Konversationen führen

Du wirst bemerkt haben, dass ein Match und eine Konversation zwei verschiedene Dinge sind. Aber gibt es Bilder, die die Chance erhöhen, dass ein Match auch zu einem Gespräch wird? Ja.

Bilder, auf denen du interessante Dinge tust, Urlaubsfotos oder Bilder mit Tieren lassen die Frauen brennend neugierig auf die Person dahinter werden.

Besondere Hobbys sind Gesprächsstoff. Besondere Orte sind ergreifend.

Der richtige Profiltext, der den Neugierde-Trigger der Frau auf den Kopf stellt

Online-Dating ist Marketing. Und du musst dich in einem übersättigten Markt verkaufen. Das kann man als eine Möglichkeit sehen: Sich unterscheiden und andere Menschen mitreißend dazu zu bringen, zu kaufen.

Wenn du denkst, dass dich ein random Zitat von einem ehemaligen Präsidenten, Philosophen oder Wissenschaftler von der Masse abheben lässt, dann liegst du komplett daneben.

Aber keine Sorge. Ich habe zwei getestete Profiltexte für dich, die dich vom deutschen Durchschnitts-Dennis unterscheiden.

Du kannst dich entweder von ihnen inspirieren lassen oder sie mit meiner offiziellen Erlaubnis 1:1 übernehmen!

Profiltext #1: Der Spooning Champion

Das war das erste, was eine Frau von mir zu sehen bekommen hat, wenn wir uns beide gegenseitig nach rechts gewischt haben:

Das macht zwei Dinge sofort klar:

  • Ich habe bin humorvoll und schrecke nicht davor zurück, das auch zu zeigen. Als Folge erwarten die Frauen keine langweiligen Gespräche, die sie meistens auf Tinder haben
  • Ich bin kreativ. Frauen schätzen das und ihr Interesse ist geweckt.

Mit dem Spruch „Spooning is life“ nehme ich andere Männer auf den Arm, die inspirierende Zitate verwenden, in der Hoffnung, dass Frauen sie deshalb interessant finden.

Ob du diesen Profiltext jetzt so übernimmst oder deinen eigenen kreierst, bleibt ganz dir überlassen. Wichtig ist, dass du etwas findest, das du selbst lustig findest. Nimm deine Beschreibung nicht zu ernst. Humor ist hier ein gutes Werkzeug. Es soll den Frauen leicht fallen, darauf zu reagieren.

Profiltext #2: Entfessle positive Emotionen

Hier wirst du eine Art Geschichte über dich erzählen, die positiven Gefühle in anderen auslöst und einen kleinen Einblick in dein außergewöhnliches Leben erlaubt.

Ein Beispiel:

Hier steckt alles drin, was dich von anderen Männern unterscheidet.

Mein erster Satz ist pure Emotion. Er schreit gerade zu nach einer positiven Lebenseinstellung. Es stellt sich heraus, dass Menschen kaum logische Entscheidungen treffen. Schon gar nicht, wenn es um Käufe geht. Etwas, das dir ein gutes Gefühl beschert, kaufst du auch. So ist es beim Online-Dating auch.

People don’t buy for logical reasons. They buy for emotional reasons.” – Zig Ziglar

Mein zweiter Abschnitt zeigt Dualität.

Yin-Yang. Mann-Frau. Stark-Schwach. Alles im Leben hat zwei Seiten. Das macht es so schön. Auch für Frauen. Daher wollen sie einen Mann mit zwei Seiten.

Keine will einen Mann der nur lieb ist. Keine will einen Mann, der nur dominant ist. Eine Kombination aus beiden ist ideal und deshalb gebe ich den Frauen in meinem Text zwei Extreme. Auf der einen Seite bin ich einer, der die ganze Welt umarmt, auf der anderen werde ich allerdings stets die Führung übernehmen.

Genau die Mischung, von der die Frauen träumen.

Lesen und Reisen tut zwar jeder gerne, aber es kommuniziert unterbewusst, dass du ein draufgängerischer Reisender bist, der dazu auch noch intelligent ist.

Abschließend mache ich noch einen Aufruf zum Handeln. Ich fordere sie dazu auf (übernehme die Führung), nach rechts so swipen.

Die Tinder-Hymne: Ein unbrauchbares Feature?

Das ist nichts, was man unbedingt verwenden muss, aber hey, was wäre ich für ein Datingcoach, wenn ich nicht auch damit herumexperimentiert hätte? 😉

Dahinter verbirgt sich ein etwas neueres Feature, mit dem man der Tinder-Welt sein Lieblingslied präsentieren kann. Wenn sich Frauen damit identifizieren können und es toll finden, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie dich anschreiben werden.

Ich habe das Hauptlied aus dem Disneyfilm „Moana“ gewählt (Welche Frau liebt Disney nicht?). Ein recht süßer Song, aber natürlich kauft mir keine Frau ab, dass es tatsächlich mein Lieblingslied ist und das ist auch gut so.

Die erste Nachricht, die dich für Frauen sofort interessant macht

Der erste Text ist der härteste von allen. Viele Männer kämpfen damit, sich etwas kreatives einfallen zu lassen, das die Frauen zum Antworten bringt.

Doch das geht Frauen nicht anders:

Klar, jeder Mann reagiert auf ein „Hey ;)“ von einer attraktiven Frau, aber was dich betrifft, schlage ich folgendes vor:

Steh auf, geh in dein Bad, schau in den Spiegel und sag mir, ob du das siehst:

Falls ja → Herzlich Willkommen, Leo. Ich bin ein großer Fan von deiner Arbeit. Freut mich, dass du meine Artikel liest. Sonst alles klar?

Falls nein → Versprich mir jetzt und hier, hoch und heilig, dass du ab sofort nie wieder auf diesem Planeten (und auf jeden anderen Planeten unseres Sonnensystems) eine Textkonversation mit einem „Hey, wie geht’s?“ oder etwas ähnlichem eröffnest.

Wenn du dich mit deiner ersten Nachricht abheben willst, musst du auch etwas schreiben, das einzigartig ist. Erklärt sich von selbst, oder? Scanne ihre Bilder und den Profiltext nach möglichen Inspirationen und versuche, ihre Persönlichkeit zu riechen (das dauert nur 10 bis 20 Sekunden).

Frauen haben ein sehr ausgeprägtes „Riechorgan“ und riechen sofort, ob du dir die Zeit genommen hast, ihr Profil anzuschauen oder ob du das jeder Frau schreibst.

Schreib etwas Individuelles, das ihr sonst keiner schreiben würde und du bist mit deinem ersten Satz schon ganz vorne im Tinder-Rennen.

Aber wie hält man eine Textkonversation interessant? Wie bringt man sie dazu, dass sie stets antwortet? Das sind Fragen, die du dir vielleicht noch stellst. Du willst sie schließlich so für dich begeistern, dass sie sich unbedingt mit dir treffen will.

Das Geheimnis lautet: Emotionen in ihr hervorrufen. Abwechselnd neckisch, humorvoll und dominant sein.

Wenn sie bei jeder deiner Nachrichten 1 bis 2 Minuten nachdenken und von ihrer Hirnkapazität gebrauch machen muss, dann bist du länger in ihrem Kopf als die anderen Kerle, die hirnlose Fragen stellen wie „Wo kommst du her?“ oder „Was machst du so?“.

Je länger sie über dich nachdenkt, umso bemerkenswerter wirst du für sie. Und wenn du für eine lange Zeit der alleinige Insasse ihrer Gedanken bist, dann musst du doch etwas Besonderes für sie sein, oder nicht?

In der Praxis sieht das wie folgt aus. Ich necke sie mit dem Text „Never give up“, der in ihrer Profilbeschreibung steht:

Es wird Zeit, zu erkennen, dass Tinder eine Form von Entertainment ist. Frauen finden dich toll, wenn du sie verführst. Ihr Profil kann dir dabei helfen:

Pro-Tipp: Ein Rollenspiel ist eine magische Methode, ein Gespräch verspielt und originell zu halten. Wenn eine Frau einen Kommentar zu meiner Spooning-Karriere macht, dann geh ich vollkommen in dieser Rolle auf. Es ensteht ein Insider, auf den du immer wieder zurückgreifen kannst.

Es ist extrem anziehend, wenn du kreativ und authentisch rüberkommst. Eine Standard-Eröffnungsnachricht, die sie bereits alle kennt, wird keine enthusiastische Reaktion ihrerseits bewirken. Ein einfacher Weg, einzigartig zu sein, ist alle individuellen Dinge aufzunehmen, wie zum Beispiel in einem Kommentar zu ihrem Namen:

Das Geheimnis, das Frauen auf Tinder zum Antworten bringt

Wenn eine Frau attraktiv ist, dann werden die meisten Männer automatisch bedürftig. Weißt du, was Frauen von Bedürftigkeit halten? Nichts. Im Gegenteil: Es nervt sie.

Ein Trick, wie du deutlich machst, dass du keiner dieser bedürftigen Männer bist, ist, alle nicht-alphanumerischen Zeichen wegzulassen!

Das heißt:

  • Weniger Smileys (nur, wenn es notwendig ist, um eine bestimmte Botschaft zu vermitteln)
  • Keine Fragezeichen hinter einen Fragesatz (Das ist grammatikalisch falsch? Wen interessiert’s, Hauptsache es klingt weniger bedürftig)
  • Keine Ausrufezeichen (kein „Toll!“ oder „Wow!“)

So können die drei Anti-Bedürftigkeit-Hacks in der Praxis aussehen:

Randnotiz 1: Wie du siehst, habe ich in dieser Konversation ihr Instagram bekommen, ohne danach zu fragen. Viele Männer ziehen ihren Schwanz ein uns sagen etwas wie „Darf ich dir auf Instagram folgen?“. Tu das nicht!

Emojis sind natürlich nicht komplett nutzlos. Aber verwende sie nur, wenn es unbedingt notwendig ist, damit die Dame die Botschaft versteht.

Mir ist sehr wichtig, dass du das verstehst, deshalb schauen wir uns ein weiteres Beispiel an:

Der Emoji hinter dem Wort „schmücken“ hilft ihr zu verstehen, dass ich das sexuell gemeint habe. Darüberhinaus kann man sehen, dass ich nicht nach ihrer Nummer gefragt habe, wie eine kleine Bitch, die Angst vor ihrer Reaktion hat. Es war eher ein Aufruf und das lässt dich selbstverständlich dominanter wirken als eine bedürftige Frage.

Randnotiz 2: Ich habe mir, wenn ich im Zweifel bin, einen Instagram- oder Facebook-check angewöhnt. Du willst ja schließlich nicht in die berüchtigte Tinder-Falle stolpern, bei der die Frau auf ihren Bildern aussieht wie eine Elbenkönigin, aber in Wirklichkeit eher wie ein Ork.

Hinter dem Satz „found 1 pic i liked“ steckt die totale Unbedürftigkeit. Viele Männer verwenden viele Ausrufezeichen und Wörter wie „wirklich“. TU DAS NICHT. Überleg lieber, was das über dich aussagt. Genau das: Ich bin ein bedürftiger Kerl, der alles toll findet, was du von dir gibst obwohl ich dich noch nicht mal kenne.

Und dass du wohl ergebnisorientiert bist und es als Möglichkeit siehst, endlich flachgelegt zu werden.

Das Geheimnis, das die Frauen zum antworten bringt, lautet:

Lässig rüberkommen, als wäre es no big deal.

Es ist empfehlenswert, kontinuierlich darüber nachdenken, wie du sie zum Lächeln bringen und necken kannst. Mess dich auf eine zu Arroganz tendierende, aber humorvolle Art und Weise mit ihr. Das macht viel mehr Spaß und baut Vertrauen auf.

Führe keine männlichen, informativen Gespräche!!!

Vermeide diese Fehler  während deiner gesamten, restlichen Tinder-Karriere und sie wird erfolgreicher als die deiner Freunde:

  • Alles toll finden, was sie tut. Nur weil sie Pferde liebt, ist das noch lange kein Grund, ebenfalls Pferde zu lieben.
  • Ihr Komplimente zu ihrem Aussehen machen. Sie weiß, dass sie gut aussieht. Vertrau mir. Ihr Komplimente zu etwas geben, dessen sie sich nicht so sicher ist, funktioniert viel besser.
  • Jede ihrer Fragen als Chance sehen, sich zu verkaufen. Du bist keine Broschüre, die aufzeigt, wie toll eine Stadt ist und was man dort alles machen kann. Wenn sie dich zum Beispiel fragt, was so machst, dann sieh das nicht als eine Gelegenheit, so viele Informationen über dich wie möglich rauszuballern.

Wie man eine Achterbahnfahrt auf Tinder kreiert, die sie auf den Kopf stellt

Hast du dich schon mal gefragt, warum Frauen gerne Filme anschauen, die sie zum Weinen bringen? Oder warum viele auf Arschlöcher stehen?

Jeder weiß, dass Frauen Emotionen erleben wollen. Auf extreme Emotionen reagieren sie besonders stark.

Aber lass mich dir ein Geheimnis offenbaren:

Diese Emotionen können sowohl positiv als auch negativ sein!

Denk an eine Achterbahn. Eine Fahrt, die nur gerade aus geht, ohne Höhen und Tiefen wäre verdammt langweilig, findest du nicht? Genauso verhält es sich mit Textkonversationen. Wenn du sie Höhen und Tiefen erleben lassen kannst, bist du ein Sieger. Die richtige Siegermentalität ist:

Wie kann ich sie necken?

Es heißt ja schließlich nicht umsonst: Was sich liebt, das neckt sich. Mein sechsjähriger Cousin ist ein kleiner Meister in der Kunst des Neckens, was dazu führt, dass die Mädchen ihn nach Küssen fragen. Frauen lieben Männer die lustig und GLEICHZEITIG ein klein wenig arrogant sind.

Fühl dich dazu eingeladen, ein weiteres Beispiel zu analysieren. Hier habe ich eine Frau mit dem Aussehen ihrer Schwester geneckt (sie war mit ihr auf dem Profilbild zu sehen):

Lass sie mehr in dich investieren als die Deutsche Bank

Die meisten Männer haben ein Mindset, mit dem sie sich selbst in’s Bein schießen. Sie versuchen die Frau davon zu überzeugen, wie cool sie doch sind und dass ein Date mit ihnen eine tolle Sache ist.

Das ist nicht, wie du eine Konversation führen solltest.

Hier ist ein besserer Vorschlag: Sieh dich als Kunde, der in einen Mediamarkt stolziert, um einen Fernseher zu kaufen. Es wäre absolut bescheuert, einen Fernseher davon zu überzeugen, dass er sich von dir kaufen lassen sollte. Du bist der, der schaut, ob der Fernseher deinen Anforderungen entspricht.

Sei der Käufer, nicht der Verkäufer.

Du musst vom TV beeindruckt sein und nicht andersrum.

Jetzt schwirrt bestimmt die Frage „Aber wie in Gottes Namen soll ich das tun?“ in deinem Kopf herum. Das gelingt dir, durch etwas, das wir „Qualifizieren“ nennen.

Es gibt zwei einfache Möglichkeiten:

1) Stell ihr nicht nur die Frage, WAS sie in ihrem Leben macht, sondern auch WARUM sie es macht. Frag nicht nur, WAS sie arbeitet, sondern auch WARUM sie sich für diesen Job entschieden hat.

2) Aussagen statt Fragen: Statt sie zu fragen, was sie arbeitet, kannst du eine Aussage formulieren. Beispiel: „Du siehst aus jemand, der Jura studiert.“

Warum es so wichtig ist, sie in dich investieren zu lassen

Wenn du diese Techniken verwendest, wird sich die Konversation hauptsächlich um sie drehen. Jedes Mal, wenn sie etwas über sich schreiben, investieren sie in das Gespräch und somit in dich.

Es ist ein bekanntes Phänomen, dass Menschen etwas toller finden, je mehr Energie sie in die Sache gesteckt haben. Das ist vermutlich ein Überbleibsel unserer Jäger- und Sammlervorfahren. Energie war damals ein kostbares Gut, sodass man unbedingt vermeiden will, dass all die Mühe vergebens ist.

Psychologen sprechen hier von kognitiver Dissonanz.

Menschen haben einen starken Drang, Energieinvestitionen zu rationalisieren. Dein Tindermatch wird alle möglichen Gründe erfinden, warum es eine gute Idee war, viel Energie in dich zu stecken. Und kommen schließlich zu dem Entschluss, dass du die Investition wert warst. Was letztendlich auch der Wahrheit entspricht. 😉

Pro-Tipp: Wenn du nun Qualifizieren und Necken kombinierst, dann wird das Ganze extrem wirkungsvoll. Diese Techniken verstärken sich gegenseitig wie Son-Goku und Vegeta. Fusioniert ergibt das Gogeta, der Super-Saiyajin unter den Gesprächstechniken.

Wie du dafür sorgst, dass eine Frau DICH bei Whatsapp hinzufügt und die erste Nachricht sendet

Wenn du die oben genannten Schritte umgesetzt hast, ist dein Tinder sicherlich schon überhäuft mit tollen Konversationen und deine Freunde vergleichen dein Pimp-Level mit dem von Snoop Dogg. Aber es besteht die Gefahr, dass du für die heißen Damen lediglich ein Tinder-Kumpel bist.

Tolle Konversationen, aber keine Dates.

Lass uns eins festhalten:

Ich wäre lieber ihre Affaire als ihr Tinderkumpel. Mit Überzeugung.

Es sollte dein Ziel sein, das Gespräch von Tinder so schnell wie möglich nach Whatsapp zu verschieben. So kommst du einem realen Treffen entscheidend näher.

Auf Tinder schreibt sie hauptsächlich mit bedürftigen Kerlen, auf Whatsapp schreibt sie hauptsächlich mit Freunden und Familie. So wirst du für sie erst zu einer realen Person.

Mit der Einstellung eines Offiziers, ist es simpel, die Konversation auf Whatsapp fortzufahren. Statt nach ihrer Nummer zu fragen, kannst du ihr deine geben und ihr befehlen, dir zu schreiben.

Das wirkt selbstbewusster und männlicher, als wie die meisten nach der Nummer zu betteln, findest du nicht?

Wenn du in diesem Artikel beschriebenen Schritte angewendet hast, wird dein Tinder-Match so viel Anziehung für dich empfinden, dass sie die Konversation auf Whatsapp weiterführen wird!

Mit diesen Tipps werden deine Träume von wilden Tinder-Abenteuern endlich wahr. So wird aus einem einsamen Netflix-Abend ein „Netflix & Chill par excellence“.

Hau rein.

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte artikel

Kommentare

  • Sandra says:
    Your comment is awaiting moderation.

    Did you just create your new Facebook page? Do you want your page to look a little more “established”? I found a service that can help you with that. They can send organic and 100% real likes and followers to your social pages and you can try before you buy with their free trial. Their service is completely safe and they send all likes to your page naturally and over time so nobody will suspect that you bought them. Try the service for free here: http://pcgroup.com.uy/1n134 Unsubscribe here: http://priscilarodrigues.com.br/url/2l

Hinterlasse einen kommentar