7 Flirttipps, um eine Frau verrückt nach dir zu machen

Flirttipps

*klatsch*

Hast du das gehört?

Ich habe mir mal wieder so einen harten Facepalm verpasst, dass das Klatschen meilenweit zu hören war.

Warum fragst du? Ich bin mal wieder auf einen Artikel gestoßen, der Dating-Tipps gibt wie:

  • „Du musst einfach nur du selbst sein!“
  • „Alles wird wieder gut!“
  • „Du musst nur auf die Richtige warten.“

Wow, jetzt weiß bestimmt jeder Kerl, was zu tun ist…

Wenn man von allen Seiten solche Tipps zu hören bekommt, ist mir schon klar, warum die meisten Männer keine Ahnung haben, wie man richtig flirtet.

Aber keine Sorge, du befindest dich an einem Ort der Erleuchtung. Hier findest du simple Tipps, die du sonst nirgendwo erfährst und die du heute noch anwenden kannst. Mach dich bereit für den ultimativen Flirt-Guide!

Die Formel für erfolgreiches Flirten

Es ist entscheidend, dass du einige grundlegende Dinge verstehst, wenn du erfolgreich mit Frauen flirten willst.

Ganz egal, ob sie fremd ist oder in deinem Freundeskreis. Ganz egal, ob du in einer Bar bist oder auf der Straße. Es ist sogar egal, in welchem Land oder Zeitalter du dich befindest; die Flirt-Naturgesetze zwischen Mann und Frau sind und bleiben die Selben!

Und diese gilt es zu lernen, wenn du dein Liebesleben selbst in die Hand nehmen willst, statt es dem Zufall zu überlassen.

Hier ist eine Formel, die du bestimmt nicht in der Schule gelernt hast:

Erfolg = Anziehung + Verbindung

Anziehung setzt sich zusammen aus zwei Elementen:

1) Männlichkeit
Führen. Leiten. Lenken. Dominantes Verhalten. Du bist der unerschütterliche Fels in der Brandung. Lerne von Brad Pitt und George Clooney. Zieh dir Ocean’s Eleven rein und analysiere die Männlichkeit, die diese Schauspieler in diesem Film verkörpern.

2) Flirten
Das lernst du in diesem Artikel 😉

Verbindung
Normalerweise sollten wir alle gut darin sein. Von klein auf lernen wir, wie man Informationen sendet und empfängt. Auf emotionaler und wahrhaftiger Ebene kommunizieren allerdings nur die Wenigsten.

Doch nur durch diese Art der Kommunikation baust du tiefgründige Verbindungen auf.

Klick HIER, wenn du mehr dazu wissen willst.

Die #1 Flirtmethode, die dich unwiderstehlich macht

Okay, jetzt führe ich dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus. Lass uns gemeinsam ergründen, wie man flirtet!

Werfen wir zunächst einen Blick auf eine gewöhnliche Unterhaltung:

Ein Mann klatscht einer Frau eine Frage nach der anderen ins Gesicht. Und achte mal auf die Fragen, die er ihr stellt!

„Wo wohnst du?? Was arbeitest du?? Hast du Geschwister??“

Was ist das Problem? Das Problem ist, dass es sich einzig und allein um Fakten handelt! Und das ist LANGWEILIG. Du lernst nicht sie, sondern Fakten über sie kennen. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

So kann sich eine Frau nicht zu dir hingezogen fühlen. Achte mal genau auf meine Wortwahl: Angezogen FÜHLEN. Eine Frau will Gefühle mit dir erleben. Und nicht rationale Informationen mit dir austauschen.

Eine Frau will Gefühle mit dir erleben. DAS ist, was anziehend ist.

Die #1 Flirtmethode hierfür ist: SEI SPIELERISCH! Spiel mit ihr, aber lass sie auch mit dir spielen! Dies kreiert eine positive, höchst anziehende Spannung.

Leider haben wir im Laufe unseres Lebens beigebracht bekommen, dass Spannung nichts Gutes ist. Wir wollen süß und sympathisch sein und um jeden Preis jegliche Form von Spannung vermeiden.

Stress wird meist als etwas Negatives gesehen. Wenn du die Tipps liest, die ich dir in diesem Artikel gebe, dann wirst du vielleicht zuerst denken:

„Oh nein. Alles bloß kein Stress. Ich will nett und freundlich sein.“

Lass dich mal darauf ein! Trau dich und erlebe, wie viel Spaß Flirten machen kann! Es gibt auch so etwas wie positiven Stress und genau diesen lernst du, hier zu nutzen 😉

Die Grundlage des Flirtens: Das NH2-Prinzip

Du denkst jetzt vielleicht: „Ok. Spaß, spielerisch sein und Spannung erzeugen… aber wie???“ Du kannst dich jetzt entspannt zurücklehnen, denn ich werde es dir erklären. Um es dir zugänglich zu machen, haben wir das NH2-Prinzip entwickelt. Das klingt zwar wie ein chemisches Gesetz, doch ist es dein Flirt-Werkzeugkasten.

NH2 steht für:

  • N ecken
  • H erausfordern
  • H umor

Überlege kontinuierlich, ob das von dir Gesagte eines oder mehrere dieser Elemente enthält. Tut es das nicht, dann flirtest du nicht.

Für die meisten ist Humor das zugänglichste von den drei Elementen. Aber gerade die anderen beiden kreieren die Spannung, von der wir vorhin gesprochen haben.

Du kannst sie necken, wenn du etwas Neues über sie erfährst. Beispiel:

„Du bist eine Anwältin? Also jemand, der Verbrecher vor ihrer Gefängnisstrafe bewahrt. Das muss ja aufregend sein!“

Wichtig dabei ist, dass du immer lächelst! So machst du ihr klar, dass du flirtest und kein ernster Griesgram bist.

Eine weitere Methode ist, absichtlich eine unwahre Aussage zu machen. Angenommen sie ist ein typisches City Girl. Dann kann man sagen:

„Weißt du… Ich glaube, du kommst aus so einem kleinen Bauerndorf im Osten des Landes… weil du  so ein süßes Bauernmädchen bist“

Auch hier nicht vergessen: Lächeln! Das ist, was hier passiert: Du forderst sie spielerisch dazu auf, zu reagieren. Sie wird vermutlich etwas Witziges antworten wollen und genau dadurch steigt die Spannung. DAS ist Flirten!

Halte diese Spannung hoch. Vielleicht merkst du, wie sie steigt und wirst das Bedürfnis haben, diesen Stress zu „killen“, indem du zum Beispiel stark lachst (hahaha).  Tu das ja nicht! Im Idealfall ist die Frau diejenige, die die Spannung auflöst.

Als Mann punktest du, wenn du besser mit der Spannung umgehen kannst als sie.

Du willst 3 effektive Techniken und 23 Copy-Paste-Sätze, um eine Frau verliebt in dich zu machen? Hol dir jetzt mein kostenloses PDF, um dein Liebesleben heute noch in die Hand zu nehmen.

Flirtsprüche und wie du sie benutzt

Wir alle kennen schlechte Anmachsprüche wie „Hat es weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?“ Ich hab die schlechtesten Sprüche, die ich je gehört hab, gesammelt und in diesem Artikel zusammengetragen.

Aber jetzt wirst du erfahren, was du wirklich sagen musst, um eine Frau in deinen Bann zu ziehen. Mach dich bereit, für eine Einsicht, die dich umhauen wird:

Es ist nicht so wichtig wie du denkst.

Es geht darum, wie du es sagst und was du nonverbal kommunizierst. Du brauchst keine Anmachsprüche.

Dr. Albert Mehrabian kam in seiner Studie zu dem Entschluss, dass 93% der Kommunikation nonverbal abläuft.

Deine Körpersprache oder der Klang deiner Stimme verleiht deinen ansonsten faden Informationen die nötige Würze.

Frauen sind besonders feinfühlig, was deine nonverbale Kommunikation betrifft.

Grundsätzlich kann man fast alles sagen, wenn du es mit der richtigen Körpersprache und Stimmlage tust.

Selbst wenn du einen originellsten Flirtspruch parat hast, liefert er dir nicht die gewünschten Resultate, wenn du ihn nicht richtig rüberbringst.

Deshalb konzentrier dich nicht auf den Spruch, sondern auf deine Stimmung und Energie, die hinter diesem Spruch steckt.

Der beste Tipp, den ich dir hier geben kann, ist:

Vergewissere dich, dass du alles, was du sagst und tust, selbst toll und lustig findest.

Wenn es dir gelingt, ihr das zu zeigen, dann stehen die Chancen hoch, dass du bei ihr gut ankommst. Wenn du allerdings etwas nur sagst, um einen guten Eindruck zu machen, dann wird das ein Schuss in den Ofen.

Flirtnachrichten, wenn du mit ihr schreibst

Okay, du hast ihre Handynummer bekommen (Nice, Bro!). Aber was jetzt? Wie bringst du sie zu einem Date? Wie hältst du diese Spannung zwischen euch hoch?

Auch hier ist das Geheimnis: Emotionen! Löst du Gefühle in ihr aus? Oder ist die Konversation langweilig und oberflächlich? Die Standardfrage, die du dir vor jedem Abschicken einer Nachricht stellen solltest, ist:

Bringt sie die Frau zum Lächeln?

Wenn die Antwort „Wahrscheinlich nicht“ lautet, dann schreib etwas anderes.

Wenn du deiner Nachricht etwas nonverbale Würze hinzufügen möchtest, dann verwende den Emoji mit der Zunge (Du weißt, welchen ich meine), um klar zu machen, dass ein Satz neckisch gemeint ist.

Achte mal auf die unterschiedliche Wirkung:

„Du bist bestimmt ein Bauernmädchen, das Kühe melkt.“

„Du bist bestimmt ein Bauernmädchen, das Kühe melkt 😉

Dies bestimmt den Ton der Stimme, die sie in ihrem Kopf hört, wenn sie deine Nachricht liest.

Check hierzu auch den Artikel 5 Tipps, um via Chat herausragend mit ihr zu flirten von Clemens aus, um deinen Erfolg beim Schreiben auf das nächste Level zu bringen!

Online Flirten auf Tinder oder anderen Dating-Portalen

Vielleicht bist du bei einer Dating-Webseite angemeldet, oder entwickelst feinste Daumenmotorik beim Swipen auf Tinder. Oder vielleicht bist auf Facebook auf eine Frau gestoßen, die dir gefällt und fragst dich nun, wie man die Sache angeht.

Der große Unterschied zum Flirten auf WhatsApp ist, dass man die Dame vorher noch nicht getroffen hat.

Also ist es essenziel wichtig, schon mit dem ersten Satz ihr Interesse wecken.

Glaub mir, unzählige Kerle schrieben ihr. Also stell sicher, dass du dich abhebst und sie deine Nachricht toll findet.

Frag dich ständig: Könnte das jeder durchschnittliche Mann sagen?

Wenn ja, schreib es nicht! Erinnerst du dich an die „Bringt es sie zum Lächeln“-Regel? Sie tritt auch hier in Kraft. 😉

Du willst richtig gut im Flirten auf WhatsApp und Tinder werden? Dann hol dir jetzt meinen gratis WhatsApp Spickzettel mit den 25 besten Tipps, die du finden kannst.

Flirten mit der richtigen Körpersprache

Der berühmte Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick stellte einst fest:

„Man kann nicht nicht kommunizieren.“

Das heißt, du strahlst immer etwas aus, ob du willst oder nicht.

Doch keine Panik, hier sind 3 bewährte Tipps, wie du die Kontrolle über deinen Körper beim Flirten gewinnst.

Tipp #1: Lerne, mit deinem Körper zu kommunizieren

Mit anderen Worten: Sei für andere Menschen attraktiver, ohne unbedingt etwas zu sagen. Dies wird auch als Subkommunikation bezeichnet. Sie findet auf der sehr eindeutigen Ebene der Körpersprache statt.

Da diese Kommunikation so instinktiv abläuft, ist es sehr schwer, jemandem etwas vorzumachen. Frauen können innerhalb eines Bruchteils von einer Sekunde entscheiden, was du für einen Eindruck auf sie hinterlässt.

Sie zu täuschen ist fast unmöglich.

Aber das Gute ist: Das ist ein Bereich, in dem man sich extrem verbessern kann.

Der erste Schritt ist, zu wissen, was du kommunizierst. Schau öfter in den Spiegel oder lass dir von anderen ein Bild davon verschaffen. Dich selbst zu Filmen ist ebenfalls eine gute Idee. 😉

Tipp #2: Den Unterschied zwischen schön und sexy erkennen

Es gibt einen Unterschied zwischen einem schönen und einen attraktiven Mann.

Das kommuniziert er vor allem durch seinen Körper. Viele Frauen ziehen einen semi-attraktiven Mann, der Maskulinität ausstrahlt, einem „Beauty Boy“ mit Modelaussehen vor.

Aber warum? Das hat damit zu tun, wie dieser Mann seinen Körper verwendet.

Wenn du dich wohl in deiner Haut fühlst, dann „trägst“ du deinen Körper anders. Korrigiere deine Haltung, sodass von Kopf bis Ferse eine gerade Linie entsteht. Das mag wie eine Kleinigkeit scheinen, doch es macht einen gewaltigen Unterschied!

Wenn du aufrecht stehst, fällt es dir zum Beispiel auch leichter, tief und ruhig zu atmen.

Es fällt einem viel leichter, klar zu denken und eine ruhige Ausstrahlung zu haben, wenn man tief atmet. Eine gute Übung hierfür ist, sich ein Buch auf den Kopf zu legen und durch die Wohnung zu gehen. Du kannst deine Haltung auch durch regelmäßiges Krafttraining oder Yoga verbessern!

Tipp #3: Lerne, mit Selbstbewusstsein zu kommunizieren

Du bist im Hier und Jetzt. Du zeigst, dass du dich nicht vor anderen Männern scheust. Du versteckst dich nicht und hast das Vertrauen, dass du mit allem, was auch kommen mag, umgehen kannst. Du strahlst aus, dass du die Kontrolle über dich selbst und die Situation hast.

Und der Körper macht mit: Schulterbreiter, stabiler Stand, Kopf hoch und Brust raus (ohne es zu übertreiben).

Intensiver Augenkontakt ist oft ein Zeichen von Autorität, genauso wie Körperkontakt mit Anderen. Du kannst andere sanft an Brust, Schulter oder Unterarm berühren. Wichtig dabei ist nur, dass du deine Bewegungen klar und bewusst ausführst. Halte deinen Kopf hoch und zeig, dass du weißt, wo du hinwillst.

Du gehst nicht wie ein alter Opa, sondern wie fucking Dwayne „The Rock“ Johnson.

Deine Einstellung ist, dass du positive Energie verbreiten willst. Versuche, allen ein gutes Gefühl zu geben, sodass du positive Emotionen in Menschen auslöst und sie lächelnd zurücklässt.

Wenn du das tust, wirst du natürlich feststellen, dass Frauen plötzlich viel empfänglicher für Flirts sind.

6 Tipps für das richtige Flirt-Mindset

Einige Leute denken, dass Flirten etwas ist, das man nur in einer Bar oder in einem Club macht. Aber Flirten muss nicht immer sexuell sein. Durch die auf uns einwirkende negative Konditionierung sind wir allerdings zu eingeschüchtert, um spielerisch mit allen um uns herum zu flirten.

Aber ich sage: Fuck that! Flirte überall! In jeder sozialen Situation.

Flirten muss nicht immer sexuell sein. Doch die negative soziale Konditionierung, die auf uns alle wirkt, hat die Kunst des Flirtens in Vergessenheit geraten lassen.

Hier sind 6 Tipps, um deiner Flirt-Mentalität einen Boost zu geben.

Tipp #1: Flirte, um zu geben, nicht um zu nehmen

Wenn du keine Gegenleistung erwartest, wirst du viel mehr Spaß beim Flirten haben, was die andere Person bemerken wird. Betrachte Flirten als Geschenk, das positive Energie überträgt!

Tipp #2: Beobachte die Reaktion

Wenn andere durch dein Flirtverhalten nicht glücklich werden, dann ist es kein Flirt! Nutze deren Reaktion als Spiegel deines Verhaltens.

Wenn eine Frau vorsichtig reagiert, bedeutet das, dass du etwas zurück erwartet hast. Dein Flirt (=dein Geschenk), war dann nicht bedingungslos.

Ein Geschenk mit Bedingung ist kein Geschenk. Es ist dann eher eine Transaktion, die als Geschenk verkleidet ist, und das haben die Menschen im Gefühl. Flirten sollte zu einem wahrhaftigen Lächeln führen.

Tipp #3: Flirte für dich selbst

Flirte, weil es dir gefällt. Klar willst du, dass es auch ankommt. Und klar wirst du auch falsch verstanden werden. Aber im Allgemeinen reagieren die Menschen positiv (und wenn nicht, dann ändere dein Umfeld).

Und das beeinflusst das Glücksgefühl, das du in deinem Leben hast. Du strahlst die Wärme aus, die dich auch selbst als eine warme Person fühlen lässt.

Tipp #4: Flirten ist anziehend

Wenn du flirtest, dann zeigt das, dass du dich wohl mit dir selbst fühlst, mutig bist und eine positive Gleichgültigkeit besitzt. Vor allem aber zeugt es von Spontanität. Du hast verstanden, was wirklich wichtig ist im Leben: Beziehungen.

Menschen, die das begriffen haben, dass das wichtiger ist als materielle Dinge oder Arbeit, sind auch glücklicher. Das ist anscheinend die Natur des Menschen. Wir benötigen alle (ohne Ausnahme) menschlichen Kontakt und Wärme.

Menschen, die glücklich sind, geben mehr. Sie sind großzügig und dankbar.

Es ist aus der Medizin bekannt, wie wichtig eine positive und glückliche Lebenseinstellung für deine Gesundheit ist. Es ist kein Zufall, dass die, die ein hohes Alter erreichen, eine enge und warme Gemeinschaft um sich herum haben.

Tipp #5: Flirten vergrößert deinen Freundeskreis

Ein attraktiver Mann hat ein aufregendes Leben.

Dazu gehören (meiner Meinung nach) Freunde. Du solltest nicht nur männliche, sondern auch weibliche Freunde haben und das aus mehreren Gründen:

Weibliche Freunde können dir bestimmte Dinge geben, die dir männliche nicht geben können (Gott sei Dank!)

Außerdem haben Frauen ein komisches Gefühl, wenn du keine weiblichen Freunde hast. Deshalb wirst du auch von der Frauenwelt mehr wahrgenommen, wenn du mit einer (attraktiven) Freundin auf die Tanzfläche gehst.

Tipp #6: Flirten zeugt von Kompetenz

Es ist etwas, worin man immer besser wird, wenn man sich darauf konzentriert. Punkt. Je mehr du es tust, desto wohler wirst du mit deinen Flirt-Werkzeugen fühlen.

Wo du auch hingehst, du wirst es toll finden. Du lernst mehr Frauen kennen, erlebst mehr Abenteuer und erfährst mehr. Dies gilt auch für deine Karriere.

Es ist bekannt, dass, in fast allen Bereichen deines Lebens, soziale Fähigkeiten der Karriere-Boost schlechthin sind.

Flirten im Zug

Eine Station dient einem  bestimmten Zweck. Die Menschen kommen dort von A nach B und wollen sich dort meistens so kurz wie möglich dort aufhalten.

Im Gegensatz zu einer Fußgängerzone, wo sie oft ziellos hin- und herlaufen, haben öffentliche Verkehrsteilnehmer ein Ziel. Sei es die Uni, die Arbeit, ihr zu Hause, ein Familienbesuch… was auch immer.

Dort warten sie dann voller stressiger Gedanken, die dann auch noch durch die Hektik und den Lärm der Station verstärkt werden. Um die Aufmerksamkeit einer Frau zu gewinnen, ist es wichtig, dass sie begreift, dass du zu ihr sprichst. Geh davon aus, dass sie irgendwohin will, weswegen du sie dominanter stoppen musst.

Wenn du merkst, dass sie in Eile ist, sprich sie mit einem „Tschuldigung, ganz kurz!“ an. Finde heraus, was sie vorhat, damit du weißt, wie viel Zeit dir bleibt. Wenn sie keine Zeit hat, dann lass dir nach einer kurzen Interaktion ihre Nummer geben. Sag etwas wie:

„Hey, ich merke, du musst gleich weiter und ich muss sogar auch gleich los. Lass uns einfach Handynummern austauschen und dann treffen wir uns, wenn wir beide mehr Zeit haben.“

Das zeigt, dass du ihre Situation respektierst, dich aber nicht davon einschüchtern lässt. So machst du es klar, dass sie es mit einem Mann zu tun hat und nicht mit einem Milchbubi. 😉

Flirten in der Arbeit

Wenn du in der Arbeit flirten willst, musst du deutlich vorsichtiger sein als in einer Bar oder auf der Straße. Es kann allerdings ein tolles Spannungselement sein, wenn deine Kollegen nichts wissen und du den Flirt mit der Frau geheim hältst.

Gehe langsam von Schritt zu Schritt, wenn du mit einer Kollegin flirtest.

Ein guter Test hierfür ist Körperkontakt. Fang mit unschuldigen Berührungen mit deiner Handaußenfläche an. Berühr sie am Unterarm oder an der Schulter. Wenn sie nicht zurückweicht, dann weißt du, dass du auf einem guten Weg bist. In einem lustigen Gespräch kannst du sie spielerisch umarmen. Achte auf ihre Reaktion.

Lass dich nicht auf lange Mittagessen mit ihr ein. Es ist besser, dir ihre Nummer geben zu lassen und zu versuchen, etwas außerhalb der Arbeit zu vereinbaren. Du kannst sie, wenn möglich, beim Verlassen der Arbeit begleiten.

Der beste Tipp ist immer noch: Flirte mit allen!

Wie schon erwähnt, ist Flirten eine Lebenseinstellung, die du überall nutzen kannst. So wird es Teil deiner Persönlichkeit. Du bist der flirty Kollege.

Auf diese Weise kannst du mit einer Dame flirten, ohne gleich als seltsam oder auffallend gesehen zu werden.

Flirten in der Schule

Du willst in der Schule mit einem netten Mädchen flirten?

Einer der größten Fehler ist es, ihr zu viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Das Schöne am Flirten in der Schule ist, dass du sie regelmäßig siehst und so kannst du einen kleinen Samen pflanzen, der im Laufe der Zeit zu einem wächst.

Mach ihr beiläufig ein Kompliment oder tausch ein paar Sätze mit ihr aus, nur um dich danach wieder zu distanzieren. Das zeigt, dass du nicht bedürftig bist und Selbstvertrauen hast. Sie wird denken: Verdammt, der Typ ist ja toll!

Beim Flirten in der Schule ist wichtig, dass du dafür sorgst, dass sie dich als potenziellen Partner und nicht als gewöhnlichen Freund sieht. Ansonsten ist das ein direkter Weg in die gefürchtete Friendzone! Flirten ist hier der Schlüssel.

Strahle Männlichkeit aus und leite die Konversation. Suche den Körperkontakt und achte darauf, wie sie reagiert. Geleite sie zu ihrem Platz in der Kantine. Du bist der männliche Anführer!

Um euch außerhalb der Schule zu treffen, sag etwas wie:

„Weißt du was? Du bist cool, lass uns doch nach der Schule eine Milchschnitte essen gehen.“

So wird sie denken: Mag er mich? Oder sieht er mich nur als eine gute Freundin?

Du lässt sie im Unklaren und je länger sie über dich nachdenkt, desto emotionaler reagiert sie auf dich.

Flirttipps von einer Frau

Ich habe einst eine Freundin gefragt, welche Flirttipps sie Männern geben würde. Ihr Name ist Anna. Sie ist Psychologin und auf Beziehungen spezialisiert. Gerade aus diesem Grund, hielt ich ihre Meinung für interessant.

Hier sind ihre Ratschläge:

—–

Nichts ist für uns Frauen so unattraktiv, wie unsichere Männer. Wenn ein man sich selbst nicht wohlfühlt, kann er nicht wirklich flirten, weil wir nicht auf Unsicherheit stehen. Ernsthaft; auch wenn du keinen Sixpack hast, lichtes Haar und zu viele Falten; eine Frau kann darüber hinwegsehen. Lass die Unsicherheit über deinen Körper gehen und du wirst einen großen Unterschied bemerken.

Flirt-Trockenübungen

Klar kann man das lernen! Geh mal auf einen Spiegel zu und betrachte dich selbst. Was siehst du? Versuch die positiven Eindrücke zu erkennen und die negativen gehen zu lassen. Hast du schöne, blaue Augen? Einen kantigen Kiefer? Betrachte dich erneut und benenne fünf Dinge, die du an dir magst. Wiederhole das Ganze zweimal pro Tag über mehrere Wochen. Du wirst feststellen, wie viel positiver du dich selbst wahrnimmst!

Und Pssst, ein Geheimnis: Frauen üben auch ihren süßen und ihren sexy Blick im Spiegel (zumindest ich).

Flirtübungen in der Öffentlichkeit

Hier ist eine Mission für dich: Setz dich in einen Bus, eine Straßenbahn oder einen Zug. Siehst du eine Frau, die dir gefällt? Vermeide das Gefühl, dass „du nicht in ihrer Liga spielst“. Setz dich ihr gegenüber oder zumindest so, dass du mit ihr Blickkontakt austauschen kannst.

Und jetzt üb! Starr sie nicht an wie ein Zombie, sondern lass deinen Blick gelegentlich auf sie fallen und lächle, aber nicht zu viel. Wenn du aussteigst, halte den letzten Augenkontakt mit einem Nicken oder begrüße sie mit einem „Hey!“ Wetten, du fühlst dich gut danach?

Flirten mit Selbstironie

Stelle dir vor, du bist mit einer netten Dame im Gespräch. Du denkst, dass du rot wirst, stotterst oder einfach nicht weißt, was du sagen sollst. Du fühlst dich, als würdest du die Konversation ruinieren und einen Fehler nach dem anderen machen.

Ich rate zum Gegenteil: Mach dich über dich selbst lustig. „Junge, bin ich hier am Stottern, sieh mich an!“ Frauen finden Männer, die sich selbst nicht so ernst nehmen, sehr attraktiv.

Flirte mit dir selbst

Lerne, schamlos authentisch zu sein. Du wirst dich nicht mehr an deine Freunde aufpassen oder dich unbemerkbar machen. Niemand mag falsche Menschen, die eine Maske aufsetzen. Authentische Menschen sind viel attraktiver. Tauche nicht unter deinen biertrinkenden Frauen unter, sondern stell dich doch mal zu den Damen. Dort fällst du uns auf. 😉

—–

Danke Anna für deine Worte der Weisheit, ich übernehme wieder.

Flirttipps von einem Dating Coach, die den Unterschied machen

Mit diesen Tipps bist du gewappnet, um da raus zu gehen und die Frauen umzuhauen (mit deinen Flirttechniken versteht sich).

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Möge die Macht mit dir sein!

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar