Online Dating: 10 geniale Tipps, um sie via Text verrückt nach dir zu machen

Online Dating: 10 geniale Tipps, mit denen du sie schon vor eurem Treffen verrückt nach dir machst

Okay, Bro, du kannst die Machete wegpacken.

Ich weiß.

Online Dating fühlt sich wie ein undurchdringbarer Dschungel an, wenn man neu damit anfängt und man macht die einfachsten Fehler, ohne es zu merken…

Viele Männer tappen komplett im Dunkeln, wenn es darum geht eine Frau im Internet kennenzulernen.

Sie chatten mit der Frau und hoffen, dass sie durch einen magischen Zufall  ein Date mit ihr bekommen. Dabei ist die Chance, dass du ohne ein bewährtes System Erfolg hast, sehr gering.

Glücklicherweise habe ich dir heute einen Schritt-für-Schritt-Plan mitgebracht, mit dem du ein für alle Mal den Code der Online-Dating Matrix entschlüsseln kannst.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Meinen #1 Geheimtrick, der dich vom nervigen Schleimer zum charismatischen Gentleman werden lässt
  • 3 kugelsichere Fragen, die sie süchtig nach dir machen
  • Wie du mithilfe von Social-Proof die Wahrscheinlichkeit auf ein Date verdoppelst
  • Warum sich attraktive Frauen WIRKLICH auf Online-Dating-Plattformen anmelden
  • Wie du sie auf eine verspielte Weise verrückt nach dir machst

Zuerst musst du allerdings verstehen, was Männer und Frauen anders machen, wenn sie beim Online Dating chatten.

Online Dating: Eine unbezwingbare Herausforderung?

Hand aufs Herz: Was möchtest du eigentlich damit erreichen, wenn du dich zum Beispiel bei Tinder anmeldest?

„Das ist doch klar wie Klobrühe, Clemens. Ich möchte heiße Frauen kennenlernen!“

Damit bist du keine einsame Schneeflocke – wer hätte das gedacht?

Millionen von Männern wischen einer Kehrmaschine gleich, wild auf dem Display ihrer elektronischen Schreibmaschine herum und erhoffen sich dadurch in den Kontakt mit heißen Ladys zu treten.

Eines Tages passiert es dann auch…

Sie bekommen ein Match.

Euphorisch bombardieren sie ihre Auserwählte mit einem Hagel von Nachrichten.

Vielleicht antwortet ihnen ihre Lady einige Male – doch es dauert nicht lange bis bodenlose STILLE herrscht.

Wieso?

Weil sie alle wunderbaren Flirtmöglichkeiten übersehen haben, die ihr Match ihnen auf einem Silbertablett serviert hat.

Im Gegensatz zu Männern haben Frauen beim Online Dating teilweise einen vollkommen anderen Fokus.

Statt möglichst viel mit attraktiven Vertretern des anderen Geschlechts im echten Leben in Kontakt zu kommen, nutzen sie Dating-Apps à la Tinder oft hauptsächlich zur Unterhaltung. Zwischendurch lernen sie dann mit etwas Glück auch noch einen coolen Typen kennen.

Das darfst du nie vergessen, wenn du im Online-Dating-Land auf Jagd gehst.

Nur um das klarzustellen:

Der einzige Zweck mit einer Frau im Online Dating zu chatten ist, sie im echten Leben zu treffen. Dabei darfst du jedoch nicht in die Falle tappen und die Frau zu schnell zu einem Date zu drängen.

Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass du dich beim Chatten in endlosen Romanen verlierst.

Je länger du ihr schreibst, ohne ein Date vorzuschlagen, desto größer wird die Chance, dass du sie irgendwann entlang des Weges verlierst.

Deswegen lass uns nicht lange um den heißen Joghurt herumreden und direkt loslegen.

Tipp #1: Die erste Nachricht

Gerade wenn du Anfänger bist und noch Probleme damit hast, die richtigen Worte zu finden, kann eine Sache ein wahrlicher Segen für dich sein:

Geprüfte Copy-and-Paste-Sätze von deinem Lieblings-Coach Clemens. 😉

Nach einer gewissen Zeit entwickelst du jedoch ein besseres Gespür für kreative Nachrichten, die deine Süße begeistern.

Jetzt geht es erstmal darum, deinen Grundstock aufzubauen und „das Brot und die Butter“ des Online Datings, in deinem imaginären Kühlschrank zu bunkern.

Der Zweck deiner ersten Nachricht ist einzig und allein, das Gespräch ins Rollen zu bringen.

Preisfrage:

Was schickt der enthusiastische Durchschnitts-Detlef in 99 % der Fälle als erste Nachricht?

Goldrichtig, „Hi, wie geht’s?“ oder „Na????? :))“

Das Einzige, was er damit allerdings bezweckt ist Folgendes:

Nichts.

Richtig gehört.

Warum?

Weil sie diese Nachricht heute schon mindestens 5.664.821-Mal gelesen hat.

Was dazu führt, dass sie weniger an einer Antwort interessiert ist, als Freddy Krüger an süßen Träumen.

Du, als treuer Leser unseres Blogs, machst es natürlich anders und benutzt eine Variante, die viel besser funktioniert:

„Hey, wer bist du?“

Wo steckt die Magie in diesem Eröffnungssatz?

Wenn sie auf diese Nachricht persönliche oder clevere Antworten hat, kannst du erkennen, dass sie deine Zeit wert ist.

Falls sie nur langweilige Standard-Antworten zurückschickt, solltest du deine Zeit lieber in interessantere Frauen investieren.

Natürlich braucht es manchmal mehrere Nachrichten und du kannst nicht direkt bei der ersten Antwort auf deine Frage sehen, ob sie eine desinteressierte, negative Person ist.

Nach einigem Hin- und Her-Texten wird es im Verlauf eures Gespräches immer deutlicher.

Du merkst es zum Beispiel, wenn sie immer wieder nur kurz und abgehackt antwortet, obwohl du sie mit interessanten Fragen und kreativen Statements versorgst.

Deine Gesprächseröffnungen bleiben so unbeantwortet, wie eine Flaschenpost im Pazifik? Lies diese Artikel und das wird sich schlagartig ändern:

Die 16 besten Anmachsprüche für Tinder

Flirten via WhatsApp, SMS & Tinder (+ Praxisbeispiele)

Tipp #2: Sei ein smarter Gentleman

Ist es eine gute Idee, einer Frau beim Online Dating Komplimente zu machen oder nicht?

Jup, wenn du weißt, wie es richtig geht.

Eins solltest du dabei beachten:

Wenn du deiner Angebeteten Honig um den Mund schmieren willst, gib ihr nur Komplimente für Eigenschaften oder Dinge, für die sie gearbeitet hat, wie zum Beispiel:

  • Ihre Persönlichkeit
  • Ihren Status im Job
  • Ihre Art zu denken

Allein mit diesem simplen Tipp kannst du dich von massenhaft Typen abheben, die sie nur wegen ihrer umwerfenden Schönheit und ihrem geilen Körper vollschleimen.

Diese oberflächlichen Komplimente hört sie sowieso schon den lieben langen Tag und lösen deshalb auch keine emotionale Reaktion mehr in ihr aus.

Stell dir vor du würdest den ganzen Tag nur Komplimente dafür bekommen, dass du einen Penis an dir hängen hast. Du würdest dir auch irgendwann bescheuert vorkommen – so, als ob dein Penis das Einzige an dir von Bedeutung ist.

Das heißt natürlich nicht, dass du ihr nie ein Kompliment über ihr Äußeres machen darfst.

Aber Komplimente zu ihrem Charakter werden immer stärkere Emotionen bei ihr auslösen, als etwas Oberflächliches, wofür sie nie etwas tun musste.

Angenommen, sie schreibt dir etwas, das du lustig findest oder schickt dir ein witziges Bild. Dann antworte zum Beispiel so:

„Okay, dein Humor gefällt mir schon Mal, damit lässt sich arbeiten (Lachsmiley).“

Oder sie schreibt dir etwas über ihre Erfolge im Job, dann antworte ihr Folgendes:

„Finde ich gut. Ich mag Frauen die ambitioniert sind.“

Jetzt aber erstmal genug Süßholz geraspelt, wir haben noch viel zu tun.

Tipp #3: Habe einen roten Faden beim Online Dating

Immer wieder sehe ich, wie sich Männer mit der Frau in endlosen Debatten über ihr Wochenende oder sonstige super unspannende Begebenheiten verlieren.

Warum alles kompliziert machen, wenn es auch einfach geht?

Nach diesem Prinzip solltest du dich nicht nur im Online Dating, sondern am Besten in deinem gesamten Leben richten.

Was meine ich damit konkret?

  1. Du schickst ihr eine erste Nachricht, die sie neugierig macht.
  2. Sie reagiert darauf indem sie etwas über sich erzählt und dich etwas fragt.
  3. Du gibst eine kurze und prägnante Antwort. Du sagst etwas zu dem was sie über sich erzählt hat oder stellst eine Frage dazu. Auf diese Art tauscht ihr ungefähr 10-15 Nachrichten aus.
  4. Irgendwann wisst ihr genug übereinander um zu entscheiden, ob ihr euch beide treffen wollt und du schlägst ein Date vor.
  5. Ihr trefft euch und habt ein erinnerungswürdiges Date.

Das ist ein roter Faden.

Klar diese Reihenfolge ist nicht in Stein gemeißelt, versuch aber trotzdem, dich grob an dieses Schema zu halten.

Was du auf keinen Fall tun solltest ist:

  • Ihr über 30 Nachrichten zu schicken, bevor du ein Treffen vorschlägst
  • Sie mit langen Texten zu überladen
  • Ihr ausführliche Extra-Details über dich geben, nach denen sie nicht gefragt hat
  • Komplizierte Fragen stellen über die sie lange nachdenken muss, um sie zu beantworten

Tipp #4: Wie du die richtigen Fragen stellst

Du willst sie dazu kriegen, dass sie so viel wie möglich in den Chat investiert?

Das erreichst du, indem du die RICHTIGEN Fragen stellst und Statements formulierst.

Was machen 99 % der Männer, wenn sie anfangen, mit einer Frau zu chatten?

Sie stellen Fragen über ihren Alltag oder ihren Job.

Der große Nachteil dabei ist:

Wenn sie ehrlich sind, interessiert die Antwort diese Männer weniger als ein schimmelndes Knäckebrot.

Mit einer Frage erwartest du von ihr ein direktes Investment. Du verlangst von ihr, das Gespräch zu führen, anstatt selbst die Verantwortung dafür zu übernehmen.

Das heißt aber nicht, dass es grundsätzlich schlecht ist Fragen zu stellen. Du musst nur aufpassen, dass du nicht am Anfang eures Chats zu viele Fragen stellst.

Später im Chat kannst du dann mehr Fragen stellen, um sie besser kennenzulernen.

Diese drei Arten von Fragen spielen dir am Anfang des Gesprächs die besten Karten zu:

  1. Die Wahl-Frage

Hier sind die Möglichkeiten schon in der Frage vorhanden und sie muss nur noch auswählen:

z.B.: „Burger oder Sushi?“, „Berlin oder Hamburg?“, „Brasilien oder Thailand?“

  1. Die geschlossene Frage

Eine Frage, die auf ein „Ja“ oder „Nein“ abzielt.

z.B.: „Magst du Tomatensuppe, mit dicken Hackbällchen?“

  1. Die offene Frage

z.B.: „Warum machst du eigentlich [ihr Lieblingshobby/Beruf/Leidenschaft]?“

Pro-Tipp Nr.1: Wenn du „Warum“-Fragen stellst, kommt sie mehr mit ihren Emotionen in Kontakt.

Das wiederum vergrößert ihr Investment und damit die Chance auf ein Date.

Beispiel: „Warum bist du Tänzerin geworden?“

Pro-Tipp Nr.2: Benutze Fragezeichen möglichst selten oder verzichte sogar komplett auf sie. Auf diese Art hört sich die Frage weniger wie ein Investment von dir an und sieht mehr wie ein Statement aus.

So viel zum Thema Fragen. Wir haben ja schon vorhin geklärt, dass du am Anfang eures Chats sparsam mit Fragen umgehen sollst, weil du sonst wie ein nerviges Kind rüberkommst.

Stattdessen solltest du am Anfang Statements benutzen.

Auf diese Art lockst du das Investment nach und nach indirekt aus ihr heraus. Dazu musst du ihr etwas schreiben, bei dem sie nicht anders kann, als zu antworten.

Hier sind 2 smarte Wege, wie das aussehen kann:

  1. Herausfordernde Kommentare: „Du siehst aus wie eine heiße Obdachlose.“
  2. Einfache, freundliche Komplimente: „Du schreibst als wärst du eine professionelle Autorin.“

 

Tipp #5: Lass sie nicht vom Haken

Gib ihr die Möglichkeit, dich ein bisschen jagen zu können.

Wie du das schaffst? – Indem du damit anfängst, ihr Herausforderungen zu stellen.

Du bringst sie dazu, dir beweisen zu wollen, dass sie interessant genug für dich ist.

Das Ziel ist, dass ihr Investment in eurem Gespräch größer ist als deins.

Je mehr sie in den Chat investiert, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit dir auf ein Date geht

Average Hans-Wurst, erzählt der Frau ohne Umschweife, was er für ein Auto fährt und wie viele tolle Urlaube er für nächstes Jahr geplant hat…

Bevor die Frau nur den Hauch einer Chance bekommt, selbst in das Gespräch zu investieren, hat er sie mit seiner Angeberei schon soweit abgeturnt, dass sie lieber ein Telefonbuch auswendig lernen würde, als mit ihm auf ein Date zu gehen.

Diese Chance gibst du ihr, indem du dich aktiv für sie interessierst.

Einerseits wirst du dadurch selbst als interessante Person wahrgenommen, andererseits wird einer Frau nie langweilig, wenn sie über sich selbst spricht.

Nutze zum Beispiel folgende Fragen, um sie zum Investieren anzuregen:

Die persönliche Frage:

„Hast du eine gute Beziehung zu deiner Mutter?“

Die erregende Frage:

„Was war der aufregendste Ort, an dem du schon mal Sex hattest?“

Die herausfordernde Frage:

„Was ist das Coolste, das du letzte Woche gemacht hast?“

Dein Job ist einfach nur, sie mit so wenig Worten wie möglich dazu zu bringen, soviel wie möglich von sich selbst zu erzählen.

Tipp #6: Misinterpretationen

Folgendes ist ein simpler aber effektiver Weg, die Frau beim Online Dating emotional anzuregen:

Du interpretierst alles, was sie dir schickt, absichtlich zu deinen Gunsten.

Das richtig rüberzubringen, ist gar nicht so einfach. Die Frau sieht dich beim Chatten nicht und hat daher keine Möglichkeit, deine Emotionen richtig abzulesen.

Deshalb brauchst du einen simplen und sicheren Weg, um sie über Chat zu necken.

Versuch alles was sie schreibt so zu interpretieren, als ob sie dich damit verführen wollte.

Hier zwei Beispiele:

  1. Sie: „Ich war vorhin im Fitnessstudio.“

Du: „Du hast dir also gemerkt, dass ich auf sportliche Frauen stehe…“

  1. Sie: „Guck mal, das Top habe ich mir neu gekauft.“

Du: „Sehr schmeichelhaft, wie du dich für mich ins Zeug legst…“

Diese Technik kannst du immer dann anwenden, wenn du das Gefühl hast, dass euer Gespräch etwas Pepp vertragen könnte.

Tipp #7: Die Macht der Sprache

Warum ist es so wichtig, die Frau beim Online Dating emotional anzuregen?

Weil Frauen die Mehrzahl ihrer Entscheidungen aus einem Gefühl heraus treffen.

Wenn du sie online schon so richtig auf die emotionale Achterbahn mitnimmst, ist sie umso neugieriger, was du wohl im echten Leben mit ihr anstellen wirst.

Dieses Prinzip solltest du im Hinterkopf haben, wenn du deinen Profiltext verfasst:

„Dieser magische Moment, in dem du den Atem anhältst, weil du jemand besonderen triffst. Die erste Berührung, die Gänsehaut, wenn sich die Blicke treffen. Man fühlt sich so stark und gleichzeitig so verletzbar, wie nie zuvor…“

Wenn sie so einen Text liest, wird sie viel mehr fühlen, als wenn du nur über dein Alter, deinen Beruf und deinen Fußballverein schreibst.

Dieser Artikel zeigt dir genau, was du sonst noch über das Thema Profiltext wissen musst:

→ Der richtige Profiltext für Online Dating: 3 simple Tipps + 5 getestete Beispiele

Uuuuund NEXT!

Tipp #8: Werde persönlich

Ab einem gewissen Punkt im Chat wirst du merken:

Das Gespräch läuft quasi von allein.

Wenn du an diesem Punkt angelangt bist, kannst du einen Gang hochschalten.

Es ist Zeit sie auf einer tieferen Ebene kennenzulernen.

Dazu musst DU den ersten Schritt machen:

Erzähl ihr eine kurze aber persönliche Geschichte über dich, zum Beispiel eine Enttäuschung oder dass du es manchmal schwer findest, dich Menschen gegenüber zu öffnen.

Damit zeigst du ihr deine verletzbare Seite und ermutigst sie gleichzeitig, sich selbst zu öffnen und sich dir anzuvertrauen.

Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie dich treffen möchte nochmal um mindestens 50 %.

Pro-Tipp Nr.1: Wenn du diesen Prozess des Vertrauensaufbaus zusätzlich beschleunigen willst, benutze Begriffe, die sie auch in ihrer Sprache benutzt. Dadurch fühlt sie sich besser verstanden und es wird ihr leichter fallen, sich dir zu öffnen.

Ümit hat hier noch einen Artikel, in dem er dir zeigt, wie du die Frau durch die richtigen Fragen dazu bringst, sich innerhalb kürzester Zeit in dich zu verlieben:

111 einzigarte Fragen zum Kennenlernen auf Dates

Pro-Tipp Nr.2: Nutze ihren Namen oder einen Spitznamen, den du für sie erfunden hast, alle 5 bis 10 Nachrichten für den extra Vertrauens Boost.

Tipp #9: Social Proof in deinem Profil

„Social Proof“ ist ein Konzept aus der Evolutionspsychologie und bedeutet, dass die Frau darauf achtet, ob andere Menschen positiv auf dich reagieren.

Anders gesagt:

Frauen wollen einen beliebten Mann, der von anderen Frauen heißbegehrt wird.

Besonders, wenn du bei anderen Frauen gut ankommst, denkt deine Chat Partnerin:

„Okay scheinbar kommt er bei anderen Frauen schon ziemlich gut an… Irgendwas muss es an sich haben.“

Lass es mich dir an einem Beispiel erklären:

Du gehst in den Supermarkt und willst Orangensaft kaufen. Es gibt zwei Sorten. Beide kosten genau einen Euro. Der Unterschied ist: Das Fach der ersten Sorte Orangensaft ist komplett gefüllt.

Im Fach der anderen Sorte sind nur noch 2 Flaschen. Für welche Sorte wirst du dich wohl entscheiden?

Richtig. Für die Sorte aus dem Fach, das weniger voll ist, weil dieser Orangensaft offensichtlich beliebter ist.

Wie kannst du dieses Prinzip auf Online Dating übertragen?

3 simple Wege, wie du Social Proof im Online Dating für dich nutzen kannst:

  1. Du lädst Bilder von dir hoch, auf denen du mit deinen Freundinnen zu sehen bist
  2. Du erwähnst deine weiblichen Freunde auf subtile Art im Chat.
  3. Beispiel: „Ich muss dir unbedingt meine Freundin Lara vorstellen. Die steht auch total auf (das, worüber ihr gerade sprecht). Ihr werdet euch blendend verstehen.“
  4. Du lässt in deinem Chat durchscheinen, dass Sex für dich keine große Sache, sondern ein ganz normaler Bestandteil deines Alltags ist.
  5. Wenn sie dich fragt, was du letztes Wochenende gemacht hast, schreibst du zum Beispiel: „Nichts Besonderes eigentlich… Lesen, Sport und ein paar Dates mit 2 meiner Lieblings-Frauen. Danach fühle ich mich immer für die kommende Woche aufgeladen.“ Den Rest kannst du ihrer Phantasie überlassen…

Zu guter Letzt, meine Lieblingstechnik im Online Dating.

Tipp #10: Next Level Optimismus

Es gibt immer wieder Männer, die zu mir kommen und felsenfest davon überzeugt sind, dass ihr Problem beim Online Dating „ganz besonders“ und ein „Spezialfall“ wäre.

Einer meiner Klienten hat mal eine Nachricht von einer Frau bekommen, die er nicht verstand und hat mich gefragt, wie er darauf reagieren soll.

Daraufhin stelle ich ihm eine Gegenfrage:

„Was denkst du, was sie damit meint?“

Die Antwort, die ich von diesem Mann bekomme, fällt fast immer in dieselbe Kategorie:

80 – 90 % dieser Männer interpretieren die Nachricht der Frau zu pessimistisch.

Sie halten sich selbst für minderwertig und denken, die Frau würde sich eher aus Mitleid mit ihnen treffen, als dass sie wirklich Lust darauf hat.

Hier ein Beispiel:

Ihr habt euch für Samstagabend verabredet und sie schreibt dir am Freitag, dass ihr etwas dazwischengekommen ist.

Anstatt ihr zu glauben, dass sie die Wahrheit sagt, denkt der Pessimist:

„Das ist sowieso nur eine Ausrede, weil sie mich nicht sehen will…“,

und antwortet ihr daraufhin:

„Okay…find ich echt schade… hatte mich sehr darauf gefreut, dich kennenzulernen.“

Durch diese Nachricht merkt die Frau, dass der Mann kein Selbstbewusstsein hat und wird schneller trocken als deine Hände in einem Dyson Airblade.

Versuch stattdessen Folgendes:

Interpretiere das, was sie schreibt, so optimistisch wie möglich und behalte bei jeder Nachricht euer Date im Hinterkopf.

Der Optimist denkt sich:

„Ist halb so wild, dass sie Samstag nicht kann, stattdessen kann ich mit Erik, endlich diese neue Bar ausprobieren. Da gibt’s tonnenweise hübsche Frauen. Bestimmt hat sie nächste Woche Zeit. Ich frag sie mal.“,

und antwortet ihr:

Jup, kein Thema, kann den Samstagabend auch anderweitig nutzen. Was geht bei dir Sonntag oder Montagabend ab 20 Uhr.“

Dadurch bleibst du positiv und auf eine attraktive Weise hartnäckig, selbst, wenn die Frau dir „Hindernisse“ in den Weg stellt.

Natürlich besteht die Möglichkeit, dass es sich dabei nur um eine Ausrede von ihr handelt, aber das solltest du gar nicht erst annehmen.

Versuch so bald wie möglich, einen neuen Termin mit ihr auszumachen.

Wenn das nicht funktioniert, dann widme deine Aufmerksamkeit wieder anderen Frauen in der Online Dating Welt.

Um dich dafür perfekt vorzubereiten, habe ich hier noch ein Extra für dich:

Du willst richtig gut im Flirten auf WhatsApp und Tinder werden? Dann hol dir jetzt meinen gratis WhatsApp Spickzettel mit den 25 besten Tipps, die du finden kannst.

Viel Spaß mit den Ladys und teil deine Erfolge mit mir in den Kommentaren!

Cheers,

Clemens

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar