Mädchen auf WhatsApp schreiben: 7 goldene Regeln

Mädchen auf WhatsApp schreiben: 7 goldene Regeln für phänomenale Chats

Mittlerweile sind 13 Stunden vergangen.

13 f*cking zu lange Stunden – zumindest wenn es nach dir geht.

Seitdem hat sie noch nicht auf deine letzte Nachricht reagiert.

Und das, obwohl du haargenau sehen kannst, dass sie immer wieder „online“ ist…

Vielleicht ist ihr ja irgendetwas privates dazwischengekommen?

Nein, das kann nicht sein…

Denn mittlerweile hat sie sogar ein neues Foto auf Instagram gepostet.

Wieso lässt sie sich beim Antworten also JEDES MAL gewaltig viel Zeit lässt?

Gut, wenn du genau darüber nachdenkst, kannst du ihr das eigentlich nicht verübeln…

Immerhin ist sie verdammt hübsch, humorvoll und smart.

Da ist es kein Wunder, dass sie tagtäglich von dutzenden Verehrern angeschrieben wird und schnell vergessen kann, dir zu antworten.

 

 

 

Schöne Schei*e.

Aber was wäre, wenn du exakt wüsstest, wie dir du dich von der Masse aller Kerle abheben kannst?

Sodass sie dich priorisiert.

Sich nach deinen Nachrichten sehnt und ungeduldig darauf wartet, dass DU endlich antwortest.

Dich SEHEN will und bevorzugt, auf ein Date mit dir zu gehen, statt nur mit dir zu schreiben…

Hör zu, Bro.

Wenn du dich hierin irgendwo wiedererkennst, habe ich hervorragende Neuigkeiten für dich.

Denn heute zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du dich ein für alle Mal vom Durchschnitts-Dude abheben kannst.

Ich lehre dir in chirurgischer Präzision, woran du erkennen kannst, ob deine Nachrichten schaudererregend oder fantastisch sind.

Du erfährst:

  • 7 goldene Regeln phänomenalen Textings: Erreiche dein nächstes Verführ-Level durch federleicht anwendbare Regeln
  • Die fatalsten Fehler beim Flirten via Chat (hiermit verliert sie nicht nur ihr Interesse und ihre Anziehung für dich, sondern auch ihren Respekt)
  • Wie du sie mit Hilfe eines P0rnHub-Fetisches verführen kannst
  • Ein simpler Trick, mit dem du bedürftige Nachrichten in geballte Maskulinität verwandelst
  • Und vieles mehr…

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #1: Keine Antwort? Tu dies

Viele Männer verlieren ihre Fassung, sobald ihre Flamme ihnen nicht zügig antwortet.

Und weißt du, was sie daraufhin tun?

Sie beginnen damit, ihren gesamten Chat zu lesen.

Wieder und wieder, während sie jede Nachricht überanalysieren – darauf hoffend, dass sie den einen verhängnisvollen Fehler finden, den sie gemacht haben.

Irgendwo muss er sich doch verstecken! Warum sollte sie sonst nicht antworten?

Amigo.

Wie wär’s damit, wenn du das nächste Mal, wenn sie dir nicht zurückschreibt, Folgendes tust:

Dein Handy weglegst, dir einen frischen Kaffee machst und es dann im Gym killst. Oder eins der Bücher liest, die seit Äonen unberührt in deinem Regal liegen.

Alles ist besser, als einen auf Text-Gott zu machen und deine eigenen Konversationen herunterzubrechen.

Warum ich dieses Statement mache?

Na, deshalb:

Wenn du das Wissen darüber hättest, was du besser beim Schreiben vermeiden solltest, hättest du deine Fehler in erster Linie gar nicht erst gemacht.

(Und wärst jetzt nicht hier.)

Das Einzige, was du durch ständiges Überanalysieren erzielst, ist…

… dass du dich nur noch weiter in Selbstzweifeln verlierst.

Sodass deine nächste Nachricht eine toxische Mixtur aus „verzweifelter Bedürftigkeit“ und „überdachtes Zusammengeschustertes“ wird, sodass sie KEINEN Hauch Authentizität mehr in sich trägt.

Das, was du in diesem Szenario am besten tun kannst, ist, ihr RAUM und ZEIT zu geben, dir zu antworten.

Ja, ich weiß, dass das ein harter Akt für dich sein kann – vor allem, wenn du sie unglaublich findest.

Doch mit einer unattraktiven Nachricht tust du weder ihr noch dir einen Gefallen.

„Jaja, okay, Ümit. Aber wie lange sollte ich ihr Zeit zum Antworten geben?“

Was das angeht, empfehle ich dir ihr mindestens 24 Stunden zu geben.

Gibt es Ausnahmen hierzu?

F*ck yeah. Eine lernst du jetzt…

Witzigerweise hat mich gestern ein befreundeter Datingcoach angeschrieben. Er steckte in der Zwickmühle mit einer Lady, die er wundervoll fand.

Sie war nur zu Besuch in seiner Stadt und ihr Flieger ging noch in der selben Nacht.

Bevor ihr Flieger jedoch losging, wollte er sie noch ein letztes Mal sehen.

Unglücklicherweise hatte sie allerdings noch dutzende andere Dinge zu tun, bevor sie abreisen sollte.

Deshalb blieb seine letzte Nachricht unbeantwortet.

Überfordert von der Situation fragte er mich, was er nun tun sollte.

Wenn er jetzt 24 Stunden verstreichen lassen würde, wäre sie schon längst über alle Berge.

Er musste also HANDELN und ihr damit ein zweites Mal schreiben.

Ich gab ihm also zu verstehen, was ich an seiner Stelle schreiben würde.

Eine halbe Stunde später hinterließ er mir eine Sprachaufnahme, in der er mir euphorisch mitteilte, dass er seine Auserwählte treffen wird…

Sie verbrachten einen leidenschaftlichen Nachmittag in ihrem Hotelzimmer.

Es gibt also tatsächlich Schlüsselmomente, in denen es sogar IDIOTISCH ist, ewig lange zu warten.

Wenn deine Señorita aber nicht gerade vorhat die nächste Zeit auszuwandern, schadest du dir in den meisten Fällen nur damit, ihr doppelt und dreifach zu schreiben.

Brenn dir das in deine Synapsen, mein Freund. 😉

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #2: Sei kein fauler Hund

Es gibt mindestens 666 Dinge, bei denen du keine Zeit oder Energie sparen solltest.

EINS davon ist:

Frauen anzuschreiben.

Hast du dich schon mal dabei erwischt, wie du einen Chat mit mit Nachrichten wie diesen gestartet hast?

  • „Hey“
  • „Was geht?“
  • „Was machst du gerade so?“
  • „Wie geht’s?“

Vermutlich schon.  Und dafür kann ich dich nicht verurteilen, weil ich in einer jungfräulichen, fernen Vergangenheit genauso geschrieben habe.

Etwas, was ich NIE WIEDER tun werde.

Hier ist wieso:

All diese Nachrichten fügen deinen Chicas NICHTS in ihrem Leben hinzu. Sie bringen sie weder zum Lachen, noch bereiten sie ihr ein gutes Gefühl. Anziehender und Interessanter wirst du durch sie nicht einmal in deinen kühnsten Träumen…

Du subkommunizierst nur eins mit ihnen:

Nämlich, dass du ihre Aufmerksamkeit willst. Wie ein milchzähniger Hosenscheißer, der an dem Arm seiner Mutter zieht, weil er gelangweilt ist.

Du in den Augen deiner Lady, wenn du sie mit Nachrichten wie „Heeeeyyyy“ anschreibst…

Was du bei all diesen Texten vergisst, ist die Tatsache, dass du nicht der einzige Dude bist, der ihr schreibt.

Und unter allen Kerlen, schicken ihr mindestens 90% solche sterbenslangweiligen Texte.

Nachdem ich früher von mehreren Frauen zu hören bekommen habe, was für ein gigantischer Turn-off unoriginelle Texte wie diese sind, schwor ich mir, sie nie wieder herzunehmen.

Mach das zu deiner neuen Regel und schreib ihr stattdessen das hier:

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #3: Teil deinen „POV“

Spoiler vorweg: Nein, ich werde dir in diesem Tipp keinen Link zu meinen privaten S€x-Tapes geben, damit du deinen POV-Fetisch befriedigen kannst.

Aber sei nicht enttäuscht.

Dafür gebe ich dir eine Texting-Regel, die deine Nachrichten durch einen subtilen Twist von „bedürftig“ zu „interessant“ transformiert.

Wir haben gerade festgehalten, dass die meisten 08/15-Kerle nur Energie rauben, ohne welche anzubieten.

Sie investieren kaum etwas in die Konversation und erwarten, dass sie dafür belohnt werden.

Was darin endet, dass sie langweilig, faul und unattraktiv herüberkommen.

Doch wie kannst du dich davon fernhalten – oder noch besser: Das exakte Gegenteil erreichen?

Es ist simpler, als du vielleicht denkst…

Dir gelingt das, indem du ZUERST in eure Unterhaltung investierst.

Aka NICHT durch spröde Fragen, die du in ihre Inbox schmetterst.

Zum Beispiel mit einem Foto aus deiner POV (=point of view; aus deiner Sicht) oder einem lustigen Bild, auf das du gestoßen bist.

Pro-Tipp: Dein „Investment“ muss nicht super kreativ und einzigartig sein. Wenn dir etwas gefällt, dann teil es mit ihr.

Eine Sache, die fast immer überragend ankommt sind… Welpen und Katzen. Davon abhängend, ob sie eher eine Doggo- oder Katzen-Lady ist.

Bei dieser Chica bonita wusste ich zum Beispiel, dass sie eine Schwäche für Welpen hat. Jedes Mal, wenn ich einen winzigen Doggeriñho sehe, segne ich sie mit einem. Und dafür liebt sie mich.

Kostet mich das mehr Aufwand als eine pfade „Wie geht’s“-Nachricht?

Nicht im Geringsten.

Erziele ich damit 69-Mal stärkere Reaktionen?

Zur Hölle JA.

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #4: Pimp your tonality

Hast du einer Lady schon mal eine Nachricht geschickt, die du todeslustig fandst –  sie hingegen jedoch nicht einmal darüber schmunzeln musste?

Vielleicht wurde sie sogar wütend…

Vergangenheits-Ümit ist das schon einige Male passiert…

Und hat ihm eine fundamentale Lektion erteilt, die ich jetzt geben werde.

Bei den meisten Nachrichten, bei denen sich meine Auserwählten angegriffen fühlen, steckte eigentlich eine positive Intention dahinter.

Oftmals war es gar nicht der Inhalt, der sie beleidigte, sondern…

… die Art und Weise, WIE sie den Inhalt lasen.

Klingt dir das noch zu vage?

Alright, dann veranschauliche ich es dir anhand eines kristallklaren Beispiels:

Schau dir diesen kurzen, aber spicy Auszug aus der Serie How I Met Your Mother an:

Robin (die brünette Augenweide) schreibt ihrem Date, dass sie sich gemeinsam für eine Kostümparty als Hänsel und Gretel verkleiden sollten.

Allerdings meinte sie das nur scherzhaft.

Ihr Rendezvous hat den Witz nicht gecheckt und erscheint daraufhin im Hänsel-Kostüm. Armer Dude.

Daraufhin kommt Robin zu einer wichtigen Erkenntnis:

,,Ich sollte damit aufhören, Witze via Mail zu reißen. Es ist so schwer, den richtigen Ton zu vermitteln.“

Wenn du als Typ eine Tonne Emojis verwendest, wird dein Ton sehr fröhlich, bubbly, Disney-isch und sehr FEMININ herüberkommen.

Wenn du jede Nachricht mit perfekter Rechtschreibung, Grammatik, Kommar- und Punktsetzung formulierst, wirkt dein Ton eher streng, seriös und dominant.

Damit liegt es ganz ALLEIN an dir, wie der Unterton deiner Nachrichten sein soll…

Deshalb lass mich deine neuen Erkenntnisse in eine weitere goldene Texting-Regel formulieren, an die du dich halten kannst:

Wenn deine Nachrichten einen Raum für negative Interpretationen bieten, dann ist der Unterton nicht klar genug.

Neckst du deine Lady zum Beispiel und schreibst ihr etwas wie…

„Mit dir bringt man sich ja nur in Schwierigkeiten“

… dann füg einen Zwinkersmiley hinzu…

„Mit dir bringt man sich ja nur in Schwierigkeiten 😉

et voilà dein Text wirkt leichtherziger und es ist klar, dass du sie neckst.

Bang bang!

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #5: Es gibt ein Unterschied

Wenn du den Grammatikfehler im Titel nicht erkannt hast, wird die Zahl deiner zukünftigen Dates mit hoher Wahrscheinlichkeit darunter leiden – sogar laut Wissenschaft.

So wurde beispielsweise in einer Studie des Proofreading-Unternehmens Grammarly untersucht, inwiefern Rechtschreibung und Grammatik deinen Erfolg beim Online Dating beeinflussen.

In ihrer Studie sollten Männer 2 Schreibfehler in ihren Nachrichten einbauen.

Das Resultat?

Sie bekamen im Schnitt 14% weniger positive Reaktionen im Vergleich zu Chatverläufen, in denen ihre Nachrichten grammatikalisch sauber waren.

(Fun Fact: Bei Frauen spielte es hingegen keine Rolle, ob sie Schreibfehler in ihren Nachrichten versteckten oder nicht – sie bekamen im Experiment stets die gleiche Anzahl an positiven Reaktionen.)

Mach es also zu deiner Angewohnheit, deine Nachrichten Korrektur zu lesen, bevor du sie verschickst.

Das bedeutet allerdings NICHT, dass du jede Nachricht überdenken sollst.

Meinen unzähligen Erfahrungen nach, solltest du lediglich bei deinen ersten Nachrichten wirklich darauf achten.

Sobald deine Lady registriert hat, dass du kein vollkommener Analphabet bist, musst du nicht mehr jede Nachricht auf perfekte Groß- und Kleinschreibung überprüfen.

Dann kannst du auch flüchtiger schreiben, ohne, dass sie an deiner Intelligenz zweifelt.

Your welcome.

You’re welcome. 😉

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #6: Frag sie weniger!

Lies diesen Tipp nur, wenn du Bedürftigkeit aus deinen Nachrichten durch rohes Charisma austauschen willst.

Ah, du liest weiter… gefällt mir.

Lies jetzt weiter, wenn du erfahren willst, wie du von nun an nicht mehr wie ein pu$$yb0ii schreiben willst, der permanent belanglose Fragen stellt.

Großartig.

Lass uns zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Oder zwei Ladys mit einer spicy Nachricht.

Und zwar mit dieser Regel:

Entferne deine Fragezeichen!

Und wenn du schon dabei bist, rüttle etwas an der Wort-Reihenfolge. So können wir beispielsweise einen Text wie diesen:

„Hey, willst du mal mit mir auf ein Date gehen?“

… in so etwas umwandeln wie das hier:

„Hey, ich habe gestern kurz erlebt, wie sich der Himmel anfühlen muss… Ich habe den frisch gerösteten Kaffee im XY Café probiert. Jetzt fühle ich mich schon dazu verpflichtet, dich mal dorthin zu entführen, damit du ebenfalls für einen kleinen Moment ein Stück des Himmels kosten kannst. 😉

„Huh, Ümit, du hast jetzt aber nicht nur das Fragezeichen entfernt und ein paar Wörter neu angeordnet. Du hast den Text ja KOMPLETT überabreitet.“

Oh, hab ich?

Ah, verdammt. Ich neige dazu, das immer mit lausigen Nachrichten zu tun.

Die Macht meiner Gewohnheit.

Aber meinen Hauptpunkt habe ich angewendet.

Das Fragezeichen wurde entfernt, die Wörter-Reihenfolge abgeändert und die unsichere Frage wurde in ein selbstbewusstes Statement umformuliert, das EMOTIONEN auslöst.

Und ja, ich weiß – ich bin schuldig…

Ich habe den gesamten Date-Vorschlag durch bildliche Übertreibungen leichtherziger, lustiger und einladender gemacht – wenn du smart bist und mehr Rendezvous in deinem Leben willst, dann machst du das ab heute auch. 😉

Mädchen auf WhatsApp schreiben – Regel #7: Profitier von einem System, das sich über Jahre bewährt hat

Wenn dir ein erfolgreicher Multimillionär einen Einblick in sein zuverlässiges Geschäftsmodell anbieten würde. Würdest du es dir anschauen?

Und was wäre, wenn dir jemand, der reich an Erfahrungen mit Frauen ist, einen Einblick in sein bewährtes System gewähren würde? Würdest du es dir ebenfalls ansehen wollen?

Ja?

Dann bist du ein cleverer Motherf*cker.

Bro…

Ich will dir nichts vormachen.

Du kannst alle Regeln aus diesem Artikel beherzigen, sie perfekt anwenden und von ihnen profitieren.

Du kannst sie jedoch auch anwenden und immer noch auf Granit beißen. Ohne wirklich bemerkbare Fortschritte.

Wieso?

Weil ich einfach nicht weiß, wie weit du auf deiner Reise zu deinem attraktivsten Selbst vorangeschritten bist.

Ich kenne dich nicht und kann beim Schreiben dieses Artikel offen gesagt nicht beurteilen, wie gut du mittlerweile im Umgang mit Frauen bist.

All die Regeln dieses Artikels werden deine Chats mit Frauen verbessern.

Wirklich bemerkbare Fortschritte in deinem Liebesleben wirst du allerdings erst dann verzeichnen können, wenn du weißt…

wie zum Teufel du Frauen überhaupt richtig verführst.

Doch bevor du jetzt überfordert in Panik gerätst, lass mich dir etwas verraten:

Ganz „zufälligerweise“ haben dein Coach Klaus und ich ein Transformationspaket für dich erstellt, in dem wir nicht nur einige unserer besten Flirt-Tipps mit dir teilen…

Sondern auch vorgefertigte effektive Sätze, die du schamlos kopieren kannst und einen Schritt für Schritt Verführungs-Guide für Tinder, Lovoo, WhatsApp & Co.

Allerdings ist dieses kostenlose Paket nur für dich geeignet, wenn du wirklich GEWILLT bist, die Tipps auch auszuprobieren.

Hast du hingegen ausschließlich vor, sie durchzulesen und über ihr Erfolgspotenzial zu philosophieren, dann lad dir das Paket NICHT herunter. In dem Fall ist es garantiert nicht für dich geeignet…

Überleg es dir gut, Amigo…

Wenn letzteres nicht auf dich zutrifft und du dein Liebesleben ab heute an seinen Cojones packen möchtest, dann klick hier:

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Viel Spaß damit! 😉

 

Dein Bro und Teilzeit-Vikinger,

Ümit

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar