Was wollen Frauen im Bett? 10 Dinge, die dich zu ihrem Sexgott machen

Was wollen Frauen im Bett? 10 Dinge, die dich zu ihrem Sexgott machen

„Ich hab sie voll weggefickt, Digga.“

„Fuck, das war so geiler Sex, das sag ich dir.“

„I just grab them by the pussy.“

Sätze, die Monsieur Trump als „Locker Room Talk“ bezeichnen würde.

Männer reden gerne über Sex, doch leider tauschen sie dabei selten detaillierte Sexpraktiken aus.

Hauptsache in den Erzählungen kommt irgendwie vor, dass ein Fleischkolben wie ein Maschinengewehr in ein weibliches Geschlechtsorgan gerammt wurde….

Selten gibt es einen Mann, der bei derartigen Unterhaltungen sagt:

  • „Ich habe ihre Nippel sanft gestreichelt und sie am Hals geküsst.“
  • „Ich habe meinen Schwanz ganz tief in sie hineingesteckt und mich dann kaum bewegt, nur um ihr hin und wieder einen überraschenden Stoß zu verpassen.“
  • „Ich habe ihre Klitoris mit meiner Zunge verwöhnt und sie bewusst lange in einem Zustand kurz vor dem Orgasmus gehalten.“

Die Folge ist, dass viele Männer keinen blassen Schimmer haben, was Frauen im Bett wirklich wollen.

Aber es wird Zeit, erwachsen zu werden, Maddafakka!

Ob ich damit sagen will, dass wir damit aufhören sollten, ungehobelt über Sex zu reden?

Zum Teufel, nein!

Aber wenn schon Locker-Room-Talk, dann bitte richtig. 😉

So viele Männer könnten von deinen Sex-Tipps profitieren. Und heute profitierst du von meinen… und zwar gewaltig.

Du lernst:

  • 10 Dinge, die Frauen im Bett wollen und wie du sie ihnen gibst
  • Frauen enthüllen die Wahrheit: Wie lange ein Mann im Bett aushalten sollte
  • Die dunkelsten Sexfantasien von Frauen und wie du sie ausnutzt, um ihr atemberaubende Orgasmen zu schenken (kaum ein Mann weiß davon)
  • Eine idiotensichere Methode, um Frauen zum Kommen zu bringen… wieder und wieder
  • Wie du sie an den Rand des Wahnsinns treibst, bis sie dich anfleht, dass du sie endlich nimmst
  • Und vieles mehr…

Die ungefilterte Wahrheit: Was Frauen im Bett wollen

#1: Vertrauen

Lass mich dir zwei Zahnärzte vorstellen: Dr. Spatzenhirn und Dr. Gutenberg

Beide sehen sich deinen von Schmerz geplagten Backenzahn an.

Dr. Spatzenhirn sagt:

„Hmm… ich glaube, dein Zahn ist entzündet, aber lass mich nochmal kurz in meinem Buch nachschlagen. Was hältst du von einer Behandlung mit Antibiotika?“

Dr. Gutenberg sagt:

„Es handelt sich hierbei offensichtlich um eine rechtsseitige Inflammation deines dens molaris. Ich werde Ihnen umgehend Antibiotika verschreiben müssen.“

Welchem dieser Zahnärzte würdest du eher vertrauen?

Die Antwort dürfte klar sein.

Vertrauen ist einer Frau beim Sex elementar wichtig.

Erst, wenn sie dir vertraut, kann sie sich dir und ihren Empfindungen zu 100 % hingeben.

Glaubst du wirklich, sie kann dir vertrauen, wenn du sie beim Sex alle zwei Minuten fragst, was du als Nächstes machen sollst?

Oder wenn du vorsichtig vorschlägst, sie zu lecken, statt es einfach selbstbewusst zu tun?

Versteh mich nicht falsch, Fragen können manchmal ein effektiver Weg sein, um sich gegenseitig optimal zu befriedigen.

Aber in den meisten Fällen holst du sie damit aus der Magie des Moments.

Plötzlich kommt sie in einen rationalen Zustand, der sich ihrer sexuellen Erregung in den Weg stellt. Dabei sollte Sex alles andere als rational sein.

Frauen stehen nicht auf Dr. Spatzenhirn.

Sie wollen einen Mann, der…

  • experimentierfreudig ist
  • an ihren körperlichen Reaktionen ablesen kann, ob es ihr gefällt oder nicht
  • Signale erkennt und darauf aufbaut
  • genau weiß, was er tut

Erst dann können sie ihm zu 100 % vertrauen, den Kopf ausschalten und orgasmische Zustände erreichen.

#2: Vorspiel

„The male belongs to Yang. Yang’s peculiarity is that he is easily aroused. But also, he easily retreats.
The female belongs to Yin. Yin’s peculiarity is that she is slow to be aroused. But also slow to be satiated.“
 – Meister Wu Hsien

Ein weises Zitat.

Jedes Zitat, das Yin und Yang beinhaltet, klingt auf Anhieb weise.

Aber was bedeutet es konkret? Was will uns mein Bro Wu Hsien damit sagen?

Die sexuelle Erregung eines Mannes ist wie Feuer.

Sobald ein Feuer anfängt zu brennen, wird es heiß. Wenn es sein muss, ist ein Mann innerhalb von einer Minute bereit für wilden Sex. Sobald das Feuer allerdings ausgeht, geht jegliche Hitze damit verloren.

Frauen sind diesbezüglich eher wie Wasser.

Um es zum Kochen zu bringen, muss man viel Energie aufbringen und es lange erhitzen. Dafür bleibt es sehr lange heiß, bevor es komplett abkühlt.

Dieses Wasser kannst du durch Vorspiel erhitzen.

Weil Männer sofort heiß sind, überspringen sie das Vorspiel oder halten es zu kurz.

Die Folge?

Der Sex ist für die Frau enttäuschend…

Wie lange Vorspiel ungefähr dauern sollte?

Nun, das lässt sich nicht pauschalisieren.

Manchmal ist es fu#*ing heiß, sich einfach die Klamotten vom Leib zu reißen und sich sofort gegenseitig die Hirne aus dem Leib zu vögeln.

Manchmal ist es ein sehr sinnliches Erlebnis, ein ausgedehntes Vorspiel zu genießen.

Als groben Richtwert kann ich dir 20 Minuten empfehlen.

Ich habe die Ergebnisse dieser Studie in einer Tabelle zusammengefasst:

Frauen Männer
Vorspiel
erwünscht 18,93 min 18,10 min
tatsächlich 11,25 min 13,35 min
Sex
erwünscht 14,34 min 18,45 min
tatsächlich 7.03 min 7,86 min

Es wird ersichtlich, dass Frauen sich ein Vorspiel wünschen, das länger dauert als der eigentliche Sex.

Viele Männer scheinen sich ebenfalls ein langes Vorspiel zu wünschen. Nice!

Wenn du also das nächste Mal mit einer Frau im Bett bist:

Slooow dooown.

Das macht den Sex für beide schöner.

Und somit kommen wir zu…

#3: Sexuelle Ausdauer

Wie lange sollte ein Mann im Bett aushalten?

Diese Frage habe ich Frauen auf dem Oktoberfest gestellt und schockierende Antworten erhalten:

Heftig, wenn man bedenkt, dass Männer laut obiger Tabelle nur 8 Minuten durchhalten (ich habe auch Studien gefunden, in denen von nur 5 Minuten ausgegangen wird…)

Aber wie schafft man es, länger durchzuhalten als die Frau, ohne seine Erektion zu verlieren?

Hierfür gibt es eine Vielzahl an Dingen, die du tun kannst.

Am wichtigsten ist allerdings, das richtige Mindset zu haben.

Leistungsdruck hat beim Sex nichts zu suchen!

Der Gedanke „ich will es ihr unbedingt gut besorgen… ich hoffe, ich komme nicht zu früh“ führt dazu, dass du zu schnell kommst und es ihr nicht gut besorgst…

Sex ist weder eine Performance noch ein Rennen.

Beim Sex gibt es kein Ziel (es sei denn, du willst ein Baby). Es geht um PUREN GENUSS. Du kannst dir also alle Zeit der Welt lassen.

Du bist kurz davor abzuspritzen? Kein Stress. Dann hol deinen Pipimann wieder heraus und geh zurück zum Küssen, bis er sich wieder beruhigt hast.

Wiederhole diesen Vorgang, so oft du willst.

Weitere Dinge, die du ausprobieren kannst:

  • Trainiere deinen PC-Muskel
  • Achte darauf, ruhig und entspannt zu atmen
  • Es gibt Kondome, die deinen Penis leicht betäuben – probier sie aus
  • Erlaube dir, zu kommen – das nimmt all den Druck raus
  • Lerne, verdammt gut mit deinen Fingern und deiner Zunge zu werden – Frauen werden dich dafür lieben

#4: Abwechslung

Es gibt eine chinesische Redewendung, die besagt: „物極必反“

Verstanden?

Nein? Tzzz dir muss man aber auch alles erklären. :p

Übersetzt bedeutet das in etwa: Zu viel von Gutem ist schlecht.“

Beim Sex ist es genauso.

Ich habe mir mal ein Fesselkreuz besorgt, welches man unter der Matratze anbringt. Meine damalige Freundin hat jede Sekunde geliebt, als ich es zum ersten Mal an ihr ausprobiert hatte.

Auch beim zweiten Mal hat sie sich vor lauter Lust in den Fesseln gewunden.

Ich dachte, ich würde nie wieder anderen Sex haben.

Aber dann hat es immer mehr seine Magie verloren…

Sieht dein Sex immer so aus:

Streicheln, küssen, T-Shirt ausziehen, küssen, BH ausziehen, küssen, Hose ausziehen, küssen, Höschen ausziehen, Missionarsstellung, abspritzen, einschlafen?

Dann hör sofort damit auf.

So macht es nämlich jeder durchschnittliche Hans Dampf.

Langweilig.

Achte im Bett auf Vielfalt. Und denk immer daran: 物極必反, Maddafakka!

Die Hans-Dampf-Methode hat sie vermutlich bereits dutzende Male erlebt. Somit weiß sie schon vom ersten Moment an genau, was kommen wird.

Sie kennt jeden Schritt und somit gibt es kein aufregendes Unbekanntes mehr.

Vorhersehbarkeit ist der Ursprung der Langeweile.

Wenn du den Sex konstant mit neuen Elementen mixt, kannst du den Sex fresh und reizvoll halten. Das ist vor allem in einer Langzeitbeziehung wichtig.

Manchmal willst du ihr extrem dominanten Sex geben. Manchmal willst du ihr sehr romantischen Sex geben. Manchmal willst du das Vorspiel lange halten, manchmal komplett weglassen. Manchmal willst du ganz sanft sein und manchmal willst du es ihr so hart besorgen, dass sie es in zwei Tagen noch spürt.

Auf diese Weise ist der Sex mit dir immer ein aufregendes Abenteuer.

#5: Psychologische Stimulation

Sex wird durch moderne Technologie ersetzt.

Künstliche Vaginas mit Squirt-Feature. Dildos, die abspritzen können. Virtual Reality Pornos…

Was auch immer Blut in deinen Penis pumpt – du kannst es auch ohne das Mitwirken einer realen Frau erleben.

Es gibt nur zwei philosophische Fragen, die es wert sind, sich zu stellen:

  1. Was ist der Sinn des Lebens?
  2. Warum haben wir Menschen überhaupt noch Sex?

Letzteres ist eine berechtigte Frage und die Antwort darauf ist nicht offensichtlich.

Klar, vielleicht wollen wir uns fortpflanzen. Vielleicht willst du nach einer globalen Zombie-Apokalypse die Welt rebevölkern…

Aber warum haben wir Menschen selbst dann Sex, wenn uns der Gedanke an Kinder förmlich anwidert.

Es gibt beim Sex eine zwischenmenschliche Ebene, die weit über die körperliche Stimulation hinausgeht.

Sex mit ausschließlich körperlicher Stimulation ist kein Sex, sondern Triebbefriedigung.

Das ist, als würdest du Kellogg’s Smacks ohne Milch essen.

Zwar ist die richtige körperliche Stimulation wichtig, doch liegt der Schlüssel zu atemberaubenden Sex hauptsächlich in der Stimulation der Gedanken.

Viele Männer machen eine Wissenschaft aus Sex.

Sie recherchieren sagenumwobene Sextechniken, lernen alle erogenen Zonen der Frau auswendig und können die wichtigsten Kamasutra-Stellungen selbst im Schlaf aufzählen.

„Du musst den Finger genau 2 cm in die Scheide einführen und dann in einem 45° Winkel eine Komm-Her-Bewegung machen bla bla bla“.

Die Folge ist, dass sich Frauen eher wie bei einem Gynäkologen fühlen anstatt wie bei einem Akt der Liebe.

Ich sage immer:

Wenn du ihren Kopf fickst, dann gehört ihre Pussy ganz dir.

Damit meine ich, dass du der psychologischen Stimulation eine viel größere Wichtigkeit beimessen solltest.

Dies gelingt dir zum Beispiel durch folgende drei Dinge:

#6: Fantasien

Wenn du Frauen noch nicht wirklich begriffen hast, dann können dich die dunklen Sexfantasien, die Frauen haben, schockieren.

Fast täglich stellen sie sich vor, wie ein dominanter Mann ihnen die Klamotten vom Leib reißt, sie vornüberbeugt und von hinten nimmt, noch bevor sie protestieren kann…

Klingt schon fast nach Vergewaltigung, oder?

Richtig. Vergewaltigungs-Fantasien sind bei Frauen gängig.

Dennoch haben alle Frauen diese Fantasien.

Geschäftsführerinnen, Nonnen und sogar Feministinnen, die 5 Minuten vorher noch einen Vortrag über sexuelle Belästigung gehalten haben…

Selbstverständlich werden sie dir niemals davon erzählen, aber dafür bin ja ich da.

Sex-Coach Vanessa del Rae hält das Tiefe verlangen einer Frau, von einem Mann genommen zu werden und seine männliche Stärke zu spüren, für den Ursprung dieser Fantasie.

Ich glaube, ich muss nicht dazu sagen, dass es eine verdammt schlechte Idee ist, eine Frau zu vergewaltigen – das weißt du selbst.

Aber es schadet nicht, im Bett hin und wieder stark dominant zu sein.

Tipp: Dominanz im Bett: 5 effektive Sextipps, die dein Liebesleben revolutionieren

Es ist wichtig, dass du Frauen nicht für diese Fantasien verurteilst.

Lass uns ehrlich sein: Wir fantasieren alle mal über Dinge, die man besser nicht hinterfragen sollte…

… Jedenfalls kannst du die Fantasien, die sie extrem anturnen, nutzen, um sie in eine komplett andere Realität zu entführen.

Fantasien sind eine fortgeschrittene Methode, um Variation und psychologische Stimulation in dein Sexleben zu bringen.

Jetzt gibt es natürlich gute und schlechte Wege, um Fantasien einzuleiten.

Am wichtigsten ist hierfür das richtige Timing.

Ein Weg, der höchstwahrscheinlich in die Hose gehen wird, ist, ihr eine Fantasie vorzustellen, wenn sie gerade nicht sexuell erregt ist.

Erzähl ihr nicht beim gemeinsamen Zwiebelschneiden, was du heute für eine Fantasie bei ihr ausleben willst.

Auf diese Weise mischt sich ihr logischer Verstand ein und sorgt für Hindernisse.

Selbst wenn sie offen dafür ist, ist es nicht die ideale Ausgangsposition.

Es gibt einen viel besseren Weg.

Führe sie ins Bett und mach sie richtig scharf. Sobald sie aufstöhnt und feucht wird, pflanz ihr den ersten Gedanken der Fantasie ein, die du an dem Abend ausprobieren willst.

Wenn sie, du oder idealerweise ihr auf öffentlichen Sex steht, dann sag zum Beispiel:

„Wir sind so heiß zusammen, Baby. Wenn uns jetzt jemand zuschauen würde…“

Vielleicht hast du Angst, dass sie gleich aufspringt und ernst sagt: „Nein, das würde ich nicht wollen“, aber das ist mir noch nie passiert. In einem erregten Zustand sind Frauen in der Regel sehr offen für Experimente.

Wenn du merkst, dass sie auf deine Worte anspringt, kannst du sie immer mehr ausbauen.

Es gibt eine Vielzahl an Fantasien, die Frauen scharf finden – zum Beispiel:

  • Die Vergewaltigungs-Fantasie
  • Die Jungfrau-Fantasie
  • Die „Was wir hier machen ist falsch“-Fantasie
  • Die Public-Sex-Fantasie
  • Die Meister-Sklave-Fantasie
  • Die (Teufels-)Dreier-Fantasie

Es kann gut sein, dass ein paar dieser Fantasien bei einer Frau gar nicht anspringen. Es ist dein Job als Mann, herauszufinden, welche Vorstellungen sie stark erregen.

#7: Fiese Spielchen

„Du bist so gemei- Uhhh Mmmmh“ – So ziemlich jede Frau, mit der ich schlafe

Als Mann ist es manchmal gar nicht so einfach, die Selbstkontrolle zu bewahren und die Frau absichtlich etwas hinzuhalten (besonders, wenn sie Dinge wie „bitte fick mich!“ sagt…).

Aber es macht 10x so viel Spaß, wenn du hin und wieder die auf die Bremse trittst.

Das passiert ihr erstens so gut wie nie… und zweitens löst es das Verlangen nach mehr in ihr aus.

Oft wird sie dich bitten weiterzumachen. Manchmal sogar anbetteln. Oder dich mit ihren Beinen und Händen näher zu sich herziehen.

Willst du ihr geben, wonach sie sich gerade so sehr sehnt?

Oder willst du sie noch feuchter machen?

Wenn du dich für Option 2 entscheidest, solltest du sie noch etwas hinhalten.

Beispiele:

  • Lass deine Eichel lange an ihrer Scheide entlangfahren, ohne deinen Schwanz hineinzustecken
  • Steck ihn rein, hol ihn aber wieder heraus und sag „Nein, ich glaube, du bist noch nicht bereit dafür“
  • Zieh ihr Top hoch, küss ihre Nippel und zieh ihr Top dann wieder runter
  • Küss dich langsam von ihrem Hals über ihren Bauch immer weiter nach unten und stopp kurz bevor du ihre Pussy erreichst
  • Lass sie nur die Hälfte von deinem Schwanz spüren und sag „wie gerne du jetzt die volle Länge meines harten Schwanzes in dir spüren würdest, habe ich recht?“

Sieh diese fiesen Spielchen als ein Herumdrehen an einem Lautstärkeregler.

Du drehst die Lautstärke (= ihren Erregtheitszustand) hoch und kurz bevor sie den Orgasmus erreicht, drehst du sie wieder herunter.

Stell nur sicher, dass du sie nicht versehentlich ganz abdrehst.

So treibst du sie an den Rand des Wahnsinns und sie wird kaum abwarten können, endlich für dich zu kommen.

#8: Ganzkörperstimulation

Du denkst, du kannst sie nur richtig erregen, wenn du ihre Nippel leckst, ihre Klitoris verwöhnst oder ihre Vagina penetrierst?

Dann liegst du falsch.

Ihr Körper ist ein einziges Lustorgan.

Theoretisch kann sie an jeder Stelle ihres Körpers Lust empfinden (sieh das bitte nicht als Grund, in ihrer Nase herumzubohren, aber hey, wenn das dein Ding ist… ich urteile nicht).

Abhängig von der Frau reagiert sie auf einen Spot stärker als auf einen anderen.

Du kannst diese Punkte küssen, daran saugen, lecken, streicheln, beißen, sanft zwicken…

Aber das ist noch nicht alles:

  • Nutze eine Feder, um diese Punkte sehr sanft zu stimulieren
  • Puste oder lass sie an bestimmten Punkten deinen Atem spüren
  • Verwende Eiswürfel, um sie durch Kälte zu reizen

Nutze diese Dinge und sieh zu, wie ein lustvoller Schauer durch ihren Körper fährt.

#9: Menschliche Nähe

Wenn du sie nur vor und während des Liebesaktes begehrst, dann schießt du dir selbst ins Bein.

Sie will auch NACH dem Sex umschmeichelt werden.

Das ist in einer Beziehung selbstverständlich wichtiger als nach einem One-Night-Stand.

Aber selbst wenn du nicht vorhast, sie jemals wiederzusehen…

Frauen sind keine Autos.

Du freust dich schon den ganzen Tag wie ein Schnitzel auf die Fahrt mit einem Ford Mustang und genießt jede Sekunde auf der Straße, aber wenn du fertig bist…

… schließt du die Tür und gehst.

Nein.

Eine Frau will dich selbst nach dem Ride noch genießen. 😉

Also:

  • Streichle sie nach dem Sex
  • Rede über persönliche Dinge
  • Küss ihren Körper sanft
  • Sag ihr, wie heiß du den Sex mit ihr findest

Wenn du das tust, werden dich Frauen positiv in Erinnerung halten…

Und die Tür des Mustangs öffnet sich das nächste Mal automatisch. 😉

#10: Atemberaubende Orgasmen

Wenn man sich die Frage stellt, was Frauen im Bett wollen, dann ist „geile Orgasmen!“ eine offensichtliche Antwort.

Lass uns ehrlich sein: Es ist nicht immer einfach, eine Frau zum Orgasmus zu bringen.

Laut einer Umfrage, bei der 25.000 Männer und Frauen befragt wurden, hat nur jede vierte Single-Frau beim Sex einen Orgasmus.

Das bedeutet vereinfacht dargestellt, dass drei Kerle verzweifelt versuchen, sie zu befriedigen, während nur einer sie fickt wie ein Rockstar.

Du willst dieser Rockstar sein?

Dann habe ich einen unfairen Trick für dich:

Sexspielzeuge.

Vielleicht hältst du das Benutzen von Sextoys für Schummeln, Frauen allerdings nicht.

Letztens hat eine Affäre beeindruckt zu mir gesagt: „Es hat wirklich noch nie ein Mann geschafft, mich so schnell zum Kommen zu bringen.“

Ich weiß, dass sie sexuell sehr aktiv ist, was bedeutet, dass ich viele Männer habe alt aussehen lassen.

Wie ich das geschafft habe?

Nun, genau genommen war ich es gar nicht… sondern mein geliebter Magic Wand, der schon unzähligen Frauen fette Orgasmen beschert hat.

Ich benutze ihn so:

Ich bin tief in ihr, während ich diesen Vibrator an ihre Klitoris halte.

Das ist ein fieser Trick, der sie schneller zum Orgasmus bringen wird, als sie „Halleluja!“ sagen kann.

Da du aber währenddessen in ihr bist, wird es ein sehr intensives Gefühl für sie sein, wenn ihre Pussy pulsiert und deinen Schwanz als Widerstand spürt.

Sie wird den Orgasmus nicht auf das Sexspielzeug schieben, sondern auf dein bestes Stück. 😉

Aber denk daran: Du willst ihr dennoch die REALE Erfahrung geben, statt lediglich ihre Triebe zu befriedigen.

Das bedeutet, dass du sie vor allem mit deinem eigenen Körper stimulieren solltest. Wenn sie deine Haut an ihrer spürt statt ein Stück Plastik, dann ist es eine viel intimere Erfahrung.

The Stairway to Sexgod Heaven

Ich gehe mal davon aus, dass du diese Dinge nicht an einer Sexpuppe ausprobieren willst, sondern an echten Frauen (aber wie gesagt, ich urteile nicht).

Wie wir alle wissen, sind Frauen kompliziert, weswegen du nicht einfach zu einer hingehen und sagen kannst: „Hey, ich habe gerade einen Artikel über Sex gelesen. Lass uns die enthaltenen Tipps ausprobieren.“

Das wird mächtig in die Hose gehen, Bro.

Größere Chancen hast du, wenn du erwähnst, dass es sich um einen AttractionGym-Artikel handelte.

… Jedenfalls…

Du musst zu einem sexuell attraktiven Mann werden, wenn du konstant eine oder mehrere Frauen um dich haben willst, die nur darauf warten, von dir berührt, geküsst, verwöhnt, gepackt, versohlt und gefickt zu werden. J

Hierfür habe ich etwas für dich…

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Enjoy!

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar