Der 9-Schritte-Masterplan, um eine Freundin zu finden

Der 9-Schritte-Masterplan, um eine Freundin zu finden

Du hast dich entschieden: du willst eine Freundin.

Aber es gibt Milliarden von Frauen auf dieser Welt… Wie kannst du wissen, welche Senõrita ein hervorragendes Match wäre?

Wichtiger noch: Wie kannst du ihr Herz erobern und sie für eine Beziehung begeistern?

Die Antwort auf diese Fragen findest du in diesem Artikel.

Außerdem:

  • Wie du die Frau deiner Träume kennenlernst und eroberst
  • Wenn du diese verbotene Sache tust, kannst du dir eine Beziehung garantiert abschminken
  • Wie du erste Dates meisterst und wie dir das hilft, um die EINE zu bekommen
  • Warum sexuelles Tempo wichtiger ist als emotionales Tempo
  • 13 Signale, an denen du erkennst, ob sie eine Beziehung mit dir will
  • Und vieles mehr…

Du willst 3 effektive Techniken und 23 Copy-Paste-Sätze, um eine Frau verliebt in dich zu machen? Hol dir jetzt mein kostenloses PDF, um dein Liebesleben heute noch in die Hand zu nehmen.

Schritt #1: Sei NICHT auf der Suche

Wenn du schon auf eine Beziehung fixiert bist, bevor du überhaupt eine Frau kennengelernt hast, ist das, als würdest du dich mit Knoblauch-Extrakt einparfümieren.

Denn Frauen werden deine Bedürftigkeit schon aus der Distanz riechen und lass mich dir versichern: das ist kein angenehmer Geruch.

Wenn du sie unbedingt willst… nur sie… für immer und ewig…

… dann wirst du sie und dich unter einen Druck setzen, der das Feuer der Leidenschaft schon im Keim ersticken wird.

Du hast die Wahl:

  • Bist du ein BOSS, der sexuell so attraktiv ist, dass Frauen versuchen, ihn zu behalten?
  • Bist du ein bettelnder Hund, der Frauen hinterherrennt und versucht, sie an sich zu binden?

Was wärst du lieber?

Ein Mann, der unbedingt eine Beziehung will, ist unattraktiv.

Sei nicht zu leicht zu haben. Menschliche Wesen haben die faszinierende Eigenschaft, dass wir Dinge nur wertschätzen, wenn wir für sie arbeiten mussten.

Jeder mag Herausforderungen… besonders Frauen.

Schritt #2: Date stattdessen wie ein Verrückter

Wenn du eine high-quality Freundin finden willst, ist es unwahrscheinlich, dass es die erste Frau sein wird, mit der du ausgehst.

Du musst eine Menge Frauen ansprechen, mit vielen rummachen und mit einigen schlafen, um eine Frau zu finden, die WIRKLICH ein gutes Match ist.

Es ist ratsam, dich in so viele (angemessene) sexuelle Situationen zu begeben wie möglich.

In dieser Zeit von Abenteuer, Neugierde und Experimentierfreude ist es mehr als wahrscheinlich, dass du früher oder später auf diese besondere Frau treffen wirst, die dein Interesse nicht nur aufrechterhalten kann, sondern dein Leben beflügelt.

Warum?

Weil einem Erfolg nicht in den Schoß fällt.

Du wirst sie nicht finden, indem du den ganzen Tag im Keller deiner Eltern sitzt und in einem weißen Unterhemd Nachos mit Käsesoße isst.

Und selbst wenn du sie doch findest, wirst du sie mit dem Level an Charisma, das du gerade hast, garantiert nicht aus den Socken hauen können.

Es ist wie bei einer Mathe-Schulaufgabe: Die Wahrscheinlichkeit, dass du ohne vorherige Übung eine 1 mit Stern bekommst, ist schwindend gering.

Ein weiterer Vorteil eines Terminkalenders voll mit geplanten Dates:

Du wirst schnell herausfinden, was du magst, was du nicht magst und was du noch mehr sehen willst, wenn es um Frauen geht.

Und das bringt uns zu…

Schritt #3: Mach dir bewusst, worauf du stehst

Damit meine ich übrigens nicht, dass du nur einen Typ Frau haben sollst, auf den du dich fixieren sollst.

Ich kenne keinen einzigen erfolgreichen Verführer, der das macht.

Die Rede ist von essenziellen Persönlichkeitseigenschaften, die du in einer Frau, die du deine Freundin nennst, auf jeden Fall vorfinden willst.

Das ist wichtig.

Wenn du keine Ansprüche hast, stellst du keine Herausforderung dar. Und wenn Frauen sagen: „Männer sind so oberflächlich!“, dann meinen sie genau DAS.

Glaub mir, sie haben diese anspruchslosen Kerle ohne Rückgrat sowas von satt.

Also:

  • Lern dich selbst kennen (so gut es geht): Wir können uns selbst nie komplett ergründen. Dafür sind wir zu komplex. Aber wenn du viele Frauen triffst, wirst du irgendwann Tendenzen erkennen, welche Persönlichkeitseigenschaften dir zusagen und welche du ganz bestimmt ausschließen kannst. Außerdem lernst du dabei deine eigenen Schwächen kennen, welche du bei der Wahl deiner Königin berücksichtigen kannst.
  • Denk über deine Werte nach: Wenn eure Lebenseinstellung nicht gegensätzlicher sein könnte, dann ist sie nicht die Richtige für dich. Ihr müsst euch nicht bei allem zustimmen, aber in den grundlegenden Werten, die du für wichtig hältst, sollte eine gewisse Schnittmenge feststellbar sein.
  • Stell sicher, dass sie dich gut behandelt: Das ist ein Aspekt mit hohem Stellenwert. Ich halte es beispielsweise für fundamental wichtig, dass mich eine Frau mit Respekt behandelt und ihr Bestes versucht, um mich zu verzaubern. Aus diesem Grund erwarte ich sogar, dass sie sich für mich hübsch macht.
  • Frag dich, ob du wirklich eine Beziehung willst: Wenn du noch nicht so viele Frauen hattest, ist es besser, das erst zu ändern. Ansonsten hast du keinen Vergleich, weswegen du deine Partnerin nicht aus voller Überzeugung wählen kannst.

Schritt #4: Meistere das erste Date

Wow! Wer ist dieser sexy Dude?? Oh, stimmt, das bin ja ich…

Das erste Date ist ein Trailer von deiner Persönlichkeit. Du gibst der Frau eine Kostprobe davon, wie es ist, mit dir Zeit zu verbringen.

Wenn deine Dates also bestenfalls durchschnittlich sind, dann kannst du es gleich vergessen.

Und das ist ein weiterer Grund, warum es Sinn macht, auf so viele Dates wie möglich zu gehen. Auf diese Weise kriegst du viel Übung.

Du wirst vor ersten Dates immer weniger nervös und sie werden besser und besser.

Aber wie kommt man am schnellsten von A nach B?

Richtig, in einer geraden Linie.

Um sicherzustellen, dass du geradlinig und somit so schnell wie möglich ein Meister in Sachen Dates wirst, habe ich diesen Artikel für dich geschrieben:

Das Erste Date: 12 Must-Have Tipps für Männer

Wenn du ihr ein außergewöhnliches Date schenkst, wird sie süchtig nach dir und wird nachts glücklich davon träumen, wie du ihr einen Ring an den Finger steckst.

Schritt #5: Schlafe zuerst mit ihr

Du bist nicht hier, um ihr Kaffee-Buddy zu werden.

Bevor du eine Entscheidung triffst, solltest du also zuerst dein Bett mit ihr teilen.

Das ist in meinen Augen das Selbstverständlichste auf der Welt. Und dennoch weiß ich, dass es die unpopuläre Meinung ist.

„Wenn es die Richtige ist, dann wartet man mit dem Sex.“

Verschone mich mit diesem Unfug…

Die meisten Männer denken, sie hätten die perfekte Frau gefunden, dabei sind sie oft nur blind vor sexueller Lust.

Wenn du mehrmals mit ihr geschlafen hast und sie dich direkt nach dem Orgasmus immer noch entzückt, dann kann es durchaus sein, dass du sie tatsächlich so toll findest.

Aber oft machen Männer einen auf „Du und ich hihi – lass feste Beziehung pls“, vögeln dann mit ihr und realisieren danach: „Oh shit, ich glaube, ich habe keine Gefühle für sie.“

Dadurch brichst du Frauenherzen. Auf eine uncoole Art.

Sollte es mal versehentlich vorkommen, mach dir keinen Kopf… das passiert den Besten von uns. Aber wenn dir an Frauen etwas liegt, solltest du zumindest versuchen, dies zu vermeiden.

Und das gelingt dir, indem du ehrlich bist und der Frau klar machst, dass die Chemie für dich erstmal stimmen muss, bevor du an eine feste Beziehung überhaupt denkst.

Und zu einer guten Chemie gehört auch guter Sex. 😉

Schritt #6: Lass dich nicht auf sie ein, solange sie sich nicht auf dich einlässt

Ok, du hattest guten Sex. Aber warte. Es ist immer noch nicht Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

Frag dich (am besten nach dem Sex, um sicher zu sein, dass dein Schwanz nicht antwortet, sondern dein Gehirn): „Macht sie mich glücklich?“

Wenn die Antwort „verdammt und wie!“ lautet, kommst du der Sache schon näher.

Nur weil sie all deine Kriterien erfüllt und dich selbst nach dem Orgasmus noch glücklich macht, heißt das immer noch nicht unbedingt, dass sie die Richtige ist.

Ich sage nicht, dass Liebe etwas Rationales ist. Aber ich sage, dass du deinen Emotionen nicht blind vertrauen solltest.

Die meisten Männer fahren sich so stark in den Gedanken, dass sie verliebt sind, fest, dass sie gar nicht hinterfragen, ob sie in Wahrheit einfach nur etwas notgeil, gut gelaunt oder übermäßig emotional sind.

Lass dir Zeit, um deine WAHREN Gefühle ihr gegenüber zu ergründen.

Und BITTE…

Solange du dich nur sporadisch mit ihr triffst und sie sich noch nicht auf den Gedanken an eine Beziehung einlässt, wage es ja nicht, damit aufzuhören, andere Frauen zu daten!

Und du brauchst dich deshalb auch nicht schuldig fühlen… Warum solltest du einer Frau etwas anbieten, das sie dir nicht anbietet?

Eine Freundin von mir hat ihren momentanen Lover gefragt: „Sollen wir noch auf Dates mit anderen gehen?“

Er antwortete: „Nun, wenn du das willst, kannst du es machen. Aber ich werde es nicht tun.“

Sie sagte „ok, cool!“ und ging auf Dates mit anderen Männern.

Nein, nein, nein.

Leider habe ich seine Kontaktdaten nicht, sonst würde ich diesem Gentleman etwas Vernunft einbläuen.

Schritt #7: Meistere das dritte Date

Ihr habt bereits zwei erfolgreiche Dates hinter euch und fühlt euch miteinander wohl.

Nice!

Allerdings musst du ihr jetzt auf eine smarte (und nicht bedürftige) Weise klarmachen, in welche Richtung sich das, was zwischen euch ist, bewegen soll.

Dies gelingt dir durch ein entsprechendes drittes Date:

9 Tipps, die dein drittes Date zu einem unvergesslichen Erfolg machen

Schritt #8: Achte auf die Zeichen

Frauen spielen gerne die „ich lass mich erobern“ – Rolle… selbst wenn sie diejenigen sind, die die Beziehung mit dir wollen. Aus diesem Grund wird dich eine Frau in der Regel nicht aus dem Bauch heraus fragen, ob du ihr fester Freund sein willst.

Stattdessen werden sie dir Signale geben und hoffen, dass du sie erkennst.

Zu deinem Glück werde ich dir diese Signale heute offenbaren, sodass du nicht länger darüber grübeln musst, auf was sie mit dir aus ist:

  • Sie kocht für dich
  • Sie will dich ihren Freunden vorstellen
  • Sie will dich ihren Eltern vorstellen
  • Sie will deine Freunde/ Eltern kennenlernen
  • Sie beschenkt dich
  • Sie „bemuttert“ dich
  • Sie kann nicht damit aufhören, dir in die Augen zu sehen
  • Sie will ständig neue Treffen mit dir vereinbaren
  • Sie wird eifersüchtig, wenn du von anderen Frauen erzählst oder mit ihnen redest
  • Sie markiert ihr Territorium (indem sie ein paar ihrer Sachen bei dir lagert)
  • Sie will dich in der Öffentlichkeit küssen und/ oder Händchen halten
  • Sie sagt dir, wie wohl sie sich bei dir fühlt
  • Sie stellt dir subtile Fragen, um herauszufinden, ob du dich noch mit anderen Frauen triffst

Wenn deine Chica bonita eine Hand voll dieser Dinge tut, dann kannst du es als klares Zeichen werten, dass sie deine Freundin sein will.

Und dann musst du nur noch eins tun…

Schritt #9: Mach es offiziell – der simpelste Weg

Frauen sind evolutionsbedingt darauf programmiert, eine Beziehung haben zu wollen.

Am Ende des Tages sollte es also nicht schwer sein, eine Frau, mit der du regelmäßig Sex hast, zu deiner Freundin zu machen.

Wenn du auf viele Dates mit ihr gehst und sexy times mit ihr hast, wird sie in der Regel diejenige sein, die etwas Ernstes daraus machen will.

Ein Techtelmechtel wird meistens automatisch zu etwas Ernstem, wenn du es zulässt.

Nochmal: Wenn du das nicht willst, dann solltest du die nötigen Schritte unternehmen, um die Frau nicht zu verletzen.

Wenn du aber eine Beziehung mit ihr willst, ist der simpelste Weg, die Zeit zu deinem Verbündeten zu machen.

Solange du aufregende Dates und guten Sex mit der Frau deiner Wahl hast, ihren Freundeskreis und ihren Alltag mehr und mehr kennenlernst und eine tiefe Verbindung zueinander kreierst, ist es einfach nur eine Frage der Zeit, bis es einfach unausgesprochen klar ist, dass ihr zusammen seid.

Und falls du es wirklich fest in Stein meißeln willst, frag einfach:

„Wie wär es für dich, wenn ich dich ab morgen als „meine feste Freundin“ vorstellen würde?“

Und boom… du bist mit ihr zusammen.

Und dann ändert sich das Spiel komplett.

Aber das besprechen wir in einem anderen Artikel.

Sayonara, bitches!

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar