Wie erobert man eine Frau: 7 Tipps, um ihr Herz zu gewinnen

Wie erobert man eine Frau: 7 Tipps, um ihr Herz zu gewinnen

ACHTUNG:

Dieser Artikel muss verantwortungsbewusst gelesen werden.

Er hat das Potenzial, dich zu einem perfekten Partner, einer männlichen Schlampe oder einem unmoralischen Herzensbrecher zu verwandeln… Es kommt ganz darauf an, wie du diese Tipps anwendest.

Lies diesen Artikel nicht, wenn du…

  • unbedingt ein mittelmäßiges Liebesleben führen willst
  • denkst, dass man Frauen immer wie unschuldige Prinzessinnen behandelt sollte und an dieser Sichtweise nichts ändern willst
  • ein zimperliches Gemüt hast
  • die brutale Realität nicht verkraften kannst
  • eine Frau bist (du wärst zu schockiert, wenn du erfährst, was bei dir wirklich funktioniert)

Lies diesen Artikel, wenn du wissen willst…

  • Wie du Frauen durch radikale Ehrlichkeit verführst
  • Wie Frauen testen, ob du ein starker Mann bist oder ein rückgratloser Lappen (und wie du diese Tests bestehst)
  • Warum Frauen nicht wie Prinzessinnen behandelt werden wollen
  • Wie du verhinderst, dass dich Frauen für creepy halten
  • Wie du zu einem Mann wirst, der Frauen durch seine maskuline Präsenz schwach werden lässt
  • Und vieles mehr…

Du willst 3 effektive Techniken und 23 Copy-Paste-Sätze, um eine Frau verliebt in dich zu machen? Hol dir jetzt mein kostenloses PDF, um dein Liebesleben heute noch in die Hand zu nehmen.

7 überraschende Tipps, um Frauen zu erobern

Tipp #1: Sei brutal ehrlich

Viele Frauen schaffen es, mein großes Geheimnis zu entlüften:

„Klaus ist ein Datingcoach und hat einen Youtube-Kanal, auf dem er Frauen mit versteckter Kamera verführt.“

Wie sie das herausfinden?

Nun, ich erzähle es ihnen.

Was sie davon halten?

Mal sind sie begeistert, mal finden sie es interessant, mal verstörend…

Aber meistens sagen sie etwas wie:

„Ich kann mit deinem Job zwar nicht viel anfangen, aber wenigstens bist du ehrlich.“

Pass auf.

Frauen wollen von dir erobert werden, aber sie wollen nicht, dass du ihnen dabei etwas vormachst.

Und das bringt mich zu einer traurigen Tatsache:

Zu viele Männer lügen.

Sie belügen andere Männer, Frauen und hauptsächlich sich selbst:

  • „Geld ist mir nicht wichtig.“
  • „Sex ist mir nicht wichtig.“
  • „Mir ist egal, wie eine Frau aussieht, solange sie eine coole Persönlichkeit hat.“
  • „Klar, steh ich auf Kuscheln in der Löffelchen-Stellung. Ich liebe es, wenn mein Arm einschläft und ich Haare in der Fresse habe.“

Warum Menschen lügen?

Meistens, um ein Ziel zu erreichen. Und sie denken, dass die Wahrheit diesem Ziel im Weg steht.

Aber das ist ein Fehlglaube, mein Freund.

Nehmen wir an, du möchtest besser im Flirten werden und gehst deswegen auf die Straße, um Frauen anzusprechen.

Die ersten beiden Frauen gehen einfach weiter, aber die dritte bleibt nicht nur stehen, sondern freut sich augenscheinlich über dein Kompliment.

Doch dann wird sie plötzlich skeptisch und fragt:

„Die wievielte Frau bin ich, die du heute schon angesprochen hast?“

Du bist davon überzeugt, dass Frauen Player nicht ausstehen können. Außerdem stellt sie diese Frage mit einem leicht negativen Unterton.

Also flunkerst du ein wenig, weil du denkst, dass die Wahrheit deinem Ziel, die Frau zu erobern, im Weg steht:

„Du bist die Erste. Als ob ich hier rumlaufe und Frauen anspreche… Du hast mir eben gefallen.“

Keine schlechte Lüge. Aber dennoch eine Lüge. Und Frauen spüren es, wenn du unehrlich bist. Und selbst, wenn sie es nicht merken… wie wäre es mit einer Antwort, die tatsächlich wahr ist?

Zum Beispiel:

„Ich spreche öfter eine Frau an, wenn sie mir gefällt und ich gerade mutig genug bin.“

Wenn du zu 100 % ehrlich bist, ist das, was danach passiert, das Beste, was passieren kann.

Du wirst zu einem menschlichen Magneten.

Du ziehst Frauen an, die dich mögen, so wie du bist und stößt die ab, die mit deiner wahren Persönlichkeit nichts anfangen können.

Ein Win-Win-Szenario, wenn du mich fragst. 😉

Aber das ist nur ein Vorteil. Es gibt noch einen weiteren:

Dale Carnegie, der Autor des Klassikers „Wie man Freunde gewinnt, drückte es folgendermaßen aus:

„Vertrauen ist besser, als gemocht zu werden.“

Und er sieht Ehrlichkeit als Fundament des Vertrauens.

Dale weiß, dass aus Ehrlichkeit Vertrauen wird.

Dale weiß, dass aus Vertrauen Liebe werden kann.

Dale ist weise.

Sei wie Dale.

Wenn du meine Infield-Videos anschaust, dann wird dir bewusst, wie weit man gehen kann, wenn man die Wahrheit sagt.

Manchmal sage ich extreme Dinge.

Sehr extreme Dinge…

In diesem Video sage ich Sätze, die Frauen theoretisch nicht mögen. Was sie aber durchaus wertschätzen, ist die brutale Ehrlichkeit, die hinter diesen Sprüchen steckt.

So etwas haben sie auf diesem Level höchstwahrscheinlich noch nie erlebt. Kein anderer Kerl würde ihnen mit so viel Ehrlichkeit entgegentreten.

Und genau das ist der Grund, warum es so gut funktioniert. 😉

Also verzapf Frauen keinen Bullshit, sondern sei ehrlich.

Tipp #2: In 3 Schritten zur erfolgreichen Verführung

Schritt #1: Sabotiere dich nicht selbst

Flirten ist nicht schwer.

Dennoch verhalten sich Männer so, als wäre es schwer.

Ich verstehe ja, dass du eine Challenge brauchst. Das Leben macht so mehr Spaß. Aber mein Rat ist:

Versuch lieber, „schwierigere“ Frauen zu verführen, als es dir selbst schwer zu machen.

Was ich bei Männern nämlich immer wieder beobachten kann, ist, dass sie mit Frauen über diese Dinge reden:

  • Arbeit
  • Studium
  • Herkunft
  • Wetter…
  • Und andere oberflächliche Themen

Sie führen Unterhaltungen, bei denen lediglich Informationen ausgetauscht werden.

Und eine Frau durch ein rationales Gespräch zu verführen, ist in der Tat schwer. Sogar für mich.

Verführe eine Frau nicht durch INFORMATIONEN, sondern durch EMOTIONEN.

Dies gelingt dir zum Beispiel durch:

  1. Neckische Aussagen (mehr dazu später!)
  2. Interessante, tiefgründige Gesprächsthemen

Schritt #2: Stimulierende Berührungen

Wenn es darum geht, Frauen zu berühren, befinden wir uns in einer Zeit, in der Männer so vorsichtig sind wie noch nie zuvor.

Keine Ahnung, ob das an feministischen Kampagnen wie #metoo liegt, oder daran, dass Männer irgendwo aufgeschnappt haben, dass Frauen zerbrechlich sind.

Stimulierende Berührungen essenziell, wenn du eine Frau erobern willst.

Warum?

  • Es zeigt, dass es sich nicht um eine freundschaftliche, sondern um eine romantische/ sexuelle Interaktion handelt.
  • Sie geben dir ein klares Bild davon, wie weit du in der Unterhaltung vorangeschritten bist. Eine Frau kann sehr offen und freundlich sein, wenn ihr euch unterhaltet, aber nur, wenn du sie berührst, weißt du, wie sehr sie dich wirklich mag.
  • Frauen wissen genau, dass es Überwindung kostet, sie hemmungslos zu berühren. Das bedeutet, du demonstrierst, dass du Eier aus Stahl besitzt, wenn du es tust 😉

Wenn du diese beiden Schritte richtig umsetzt, wird eine Frau immer faszinierter von dir.

Somit fehlt nur noch…

Schritt #3: Close the deal

Jetzt geht es nicht länger um den Austausch von Worten oder Berührungen, sondern um den von Körperflüssigkeiten. Mit anderen Worten: Küssen und/oder Sex.

Es spielt nämlich keine Rolle, wie gut du in Schritt 1 und 2 bist… Eine Frau wird vielleicht einmal in 100 Jahren die Initiative ergreifen, dich mit zu ihr nach Hause nehmen, dich aufs Bett zu stoßen und sich auf dich stürzen.

Das ist dein Job, mein lieber Homie.

Und viele Männer nutzen diese Gelegenheiten nicht einmal, wenn sie ihnen auf dem Silbertablett serviert werden.

Meistens, weil sie Angst vor Abweisung haben.

Aber lass mich dir diese Angst nehmen:

  • Wenn du Schritt 1 und 2 richtig umgesetzt hast und sie immer noch mit offener Körperhaltung vor dir steht, gibt es keinen Grund, warum Schritt 3 nicht funktionieren sollte.
  • Sei ruhig etwas narzisstisch. Natürlich ist sie verrückt nach dir. Natürlich will sie unbedingt von dir geküsst werden. Du bist ja auch ein badass Maddafakka, der hart an sich arbeitet.
  • Die Zeichen von Frauen sind sehr subtil. Sie wollen auf keinen Fall so wirken, als wären sie leicht zu haben. Die Tatsache, dass sie sich von dir berühren lässt und kein Zeichen von Abneigung zeigt, ist Grund genug anzunehmen, dass sie mehr will. Wenn du es ihr nicht gibst, wird sie enttäuscht nach Hause gehen.

Hier hast du sie: 3 verlässliche Schritte, um Frauen zu verführen.

Nun, ich kann verstehen, dass man sich das durch einen Artikel in Textform nur schwer vorstellen kann.

Deshalb erkläre ich dir diese Schritte anhand eines Infield-Clips von unserem holländischen Starcoach Daan:

Tipp #3: Beende dein verzweifeltes Verhalten

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich.

Die schlechte Nachricht ist, dass du belogen wurdest.

Von Filmen, Liedern, Büchern, Magazinen, deinen Lehrern und sogar von deiner Mutter.

Unsere Gesellschaft hat dir die Idee injiziert, dass Frauen unschuldige Prinzessinnen sind und Männer sie auch dementsprechend behandeln sollen.

Indem er seine sensible Seite zeigt, sich für sie aufopfert und ihr monatelang den Hof macht, zeigt er, dass er ihre Liebe verdient hat.

Und wenn die Frau gerührt genug ist, dann gibt sie ihm früher oder später eine „Chance“.

Als Folge liest und hört man Dating-Tipps wie:

  • Sei immer ein Gentleman
  • Zahl die Rechnung
  • Sei nicht aufdringlich
  • Rede immer gut über sie und mit ihr
  • Mach ihr ständig Komplimente
  • Schenk ihr Blumen
  • Wirf deinen Mantel in den Schlamm, sodass ihre High Heels nicht dreckig werden…

Das klingt ja alles wundervoll. <3

Zumindest für einen 15-Jährigen, der bis auf seine Mutter noch nie eine Frau nackt gesehen hat.

Er denkt darüber nach, wie toll er Frauen doch findet und erhofft sich, dass dieser romantische Schritt-für-Schritt-Plan tatsächlich funktioniert.

Schließlich will er ja mit einem süßen Mädchen auf seinem Abschlussball aufkreuzen…

Aber das ist nicht, wie die Sache funktioniert, Teenboy!

Es ist Zeit, diese Märchenwelt zu verlassen und der Realität direkt ins Auge zu blicken.

90 % von meinen Klienten sind zu nett zu Frauen.

Sie behandeln sie immer wie eine Prinzessin, vollkommen egal, ob sie es verdient hat oder nicht.

Das finden Frauen nicht attraktiv.  

Sie können (und werden) die Naivität eines solchen Mannes ausnutzen. Und nicht selten findet er sie danach trotzdem noch super duper toll.

Solange der Mythos, dass sich eine Frau sofort in einen verliebt, wenn man sie wie eine Prinzessin behandelt, in unserer Gesellschaft erzählt wird, werden Männer es weiterhin so handhaben.

Wenn sie einen Korb kriegen, werden sie nur denken, dass sie sich nicht genug bemüht haben und es noch verzweifelter versuchen.

Hast du jemals eins der folgenden Dinge gemacht:

  • Einer Frau deine Liebe über WhatsApp, Facebook oder einen Liebesbrief gestanden?
  • Zu einer Frau „ich liebe dich“ gesagt, obwohl du dir nicht sicher warst, ob sie ähnlich für dich empfindet?
  • Sie zum Essen eingeladen und gezahlt, obwohl sie sich kaum in das Gespräch investiert hat?
  • Viel für sie gemacht, obwohl sie kaum etwas für dich gemacht hat?
  • Dich täglich um eine Frau bemüht, in der Hoffnung, ihr Herz dadurch zu gewinnen?
  • Verzweifelte Nachrichten geschrieben wie zum Beispiel, dass du sie vermisst?

Ein absoluter Klassiker war, was ein 19-Jähriger einem Mädchen über Snapchat geschrieben hat (er ist noch jung, also verzeihe ich ihm):

„Hey Christina, ich weiß, dass wir schon lange nicht mehr geschrieben haben, aber du bist meine Traumfrau. Das weiß ich jetzt. Ich will eines Tages eine Familie mit dir gründen, in einem Haus am See leben und dich nie wieder gehen lassen.“

Es folgten noch weitere Nachrichten, aber jetzt hast du eine Idee davon, womit ich als Datingcoach tagtäglich umgehen muss…

Textnachrichten wie diese sind selbst dann eine schlechte Idee, wenn die Frau absolut verrückt nach dir ist.

Aber wenn du das einer Frau schreibst, die noch keine Gefühle für dich hat, dann ist es einfach nur creepy.

„Creepy“…

Ein Wort das verwendet wird, um einen Mann zu beschreiben, der eine Frau unbedingt will, dabei aber weniger Rückgrat hat als ein Schwamm.

Frauen haben absolut keine Probleme damit, sich über solche Männer lustig zu machen.

Dabei ist es so einfach zu verhindern, creepy rüberzukommen:

  • Gestehe ihr nie deine Liebe, bevor sie es getan hat
  • Überhäufe sie nicht mit Nachrichten, wenn sie kaum zurückschreibt
  • Lerne, die Signale von Frauen zu deuten
  • Wenn eine Frau nicht interessiert ist, versuch es nicht noch härter, sondern zieh weiter zur nächsten Frau

Ich fühle mich dazu verpflichtet, auf den letzten Punkt noch etwas genau einzugehen.

Tipp #4: Erkenne, wann es an der Zeit ist aufzugeben

Selbst wenn du noch so gut mit Frauen bist, wird es vorkommen, dass dich eine spezifische Senõrita nicht mag.

Oder sich aus dir unbekannten Gründen nicht mit dir treffen will.

Klar solltest du eine Art „Killerinstinkt“ entwickeln, wenn es um Frauen geht. Aber das bedeutet nicht, dass du nicht zuhörst, wenn eine Frau sagt, dass sie kein Interesse hat.

Ich kann dir zwar die effektivsten Tipps geben, um eine Frau für dich zu gewinnen, aber ich bin kein Zauberer.

Ich kann nicht meinen magischen Schwanz schwingen und schon ist sie verliebt in dich.

Dasselbe trifft zu, wenn du in eine Frau verknallt bist, die seit 4 Jahren einen Freund hat, stark religiös ist und ihre Jungfräulichkeit erst in der Hochzeitsnacht verlieren will.

Klar, kannst du sie – wenn du gut bist – in Versuchung führen.

Aber warum zum Teufel solltest du dir an einer solchen Frau die Zähne ausbeißen?

Wenn du unbedingt eine tolle Frau an deiner Seite haben willst, habe ich Neuigkeiten für dich:

In Deutschland wimmelt es von tollen Frauen.

Also erkenne, wann es besser ist aufzugeben und die nächste Frau kennenzulernen.

Tipp #5: Was sich neckt, das liebt sich

Ich habe vorhin schon erwähnt, wie wichtig es ist, eine Frau zu necken.

Wir Männer werden zu solch freundlichen Gentlemen erzogen, dass wir denken, es wäre falsch, eine Frau zu necken. Sie könnte es ja als Beleidigung auffassen…

Ja, ich bin ganz ehrlich zu dir. Das wird hin und wieder vorkommen.

Aber du wirst es riskieren müssen, denn Necken ist ein zentraler Aspekt des Flirtens.

In diesem Tipp werde ich dir einen simplen, aber effektiven Tipp geben, wie du sie schon ganz am Anfang der Konversation necken kannst.

Am Anfang tauscht man in der Regel den Namen aus – die perfekte Gelegenheit, um sie zu necken:

„Wie heißt du?“

„Ich heiße Lisa und du?“

„Lisa? Wirklich? Nein, du siehst eher aus wie eine Anna.“

Bonus-Bro-Punkte, wenn du ihr einen altmodischen Namen wie „Gerlinde“ gibst. Oder einen exotischen, der kein bisschen zu ihr passt.

Das Ganze sagst du nicht zu ernst, sondern mit einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen, so als würdest du deine kleine Schwester ärgern.

Dieser „Namenstrick“ mag wie eine Kleinigkeit erscheinen, aber er gibt den Ton für den Rest der Konversation an. Es ist nämlich eine gute Idee, sie in einer Konversation so früh wie möglich zu necken.

Damit brichst du das Eis und verhinderst, dass sie dir später neckische Aussagen übelnimmt. Du gibst ihr zu verstehen, dass das „einfach deine Art ist“.

Fängst du das Gespräch oberflächlich an, wird es später schwierig sein, zum Necken überzugehen oder sexuell zu werden.

Tipp #6: Widersprich ihr

Zwei Orte, an denen man die ehrlichsten Dating-Tipps erfährt:

  1. Bei deinem ultimativen Bro Klaus Schu
  2. Bei After-Sex-Gesprächen

Nach dem Sex ist ein hervorragender Moment, um die Psyche der Frauen zu ergründen, weil sie sich jetzt von ihrer femininsten und offensten Seite zeigt.

So hat eine meiner Freundinnen mir einst nach einer wilden Nacht offenbart, dass sie nichts unattraktiver findet als „Ja und Amen“-Jungs.

Männer ohne Rückgrat, die so verformbar sind wie ausgespuckter Kaugummi.

Diese Männer sortiert sie in Sekundenschnelle aus – durch folgenden Test:

Am Anfang des Dates sagt sie „Ich hasse es, den ganzen Tag auf der Couch zu liegen und nichts zu tun“ und achtet dann auf die Reaktion des Mannes.

Nehmen wir an, du stimmst ihr zu.

Zehn Minuten später sagt sie: „Ach, es gibt doch nichts Schöneres, als ein kompletter Netflix-Tag zu Hause.“

Nickt dein Kopf wieder?

Dann verliert sie ihren Respekt für dich.

Du widersprichst dich selbst. Und da kommen wir wieder zurück zum Thema „Ehrlichkeit“.

Es bedeutet nämlich, dass du irgendwo nicht die Wahrheit sagst, weil du ihr gefallen willst.

Aber was viele Männer nicht verstehen, ist:

Du musst einer Frau nicht zustimmen, um ihr zu gefallen.

Oft ist sogar genau das Gegenteil der Fall.

Wenn du stark zu deiner Meinung stehen kannst, weiß sie, dass du ein starker Mann bist.

Und das ist genau die Technik, die ich dir jetzt geben will:

Widersprich ihr.

Auch wenn dir deine Mutter beigebracht hat, dass Frauen immer recht haben…

Das ist ein hervorragender Weg, um jeder Konversation Spannung hinzuzufügen.

Zum Beispiel:

„Ich bin ein Fan von Techno.“

„Nein, das ist die schlechteste Musik der Welt. Wenn ich unbedingt Kopfschmerzen haben will, dann trink ich lieber Alkohol.“

Oder:

„Ich bin Vegetarierin und ich finde, niemand sollte Fleisch essen.“

„Sei nicht so egoistisch. Was ist, wenn es Tiere gibt, deren größter Wunsch es ist, von dir gegessen zu werden? Willst du ihnen diesen Wunsch ausschlagen, nur um ein Moralapostel zu sein?“

Ist es logisch, was ich sage? Keine Chance.

Muss ich meine Meinung wirklich äußern? Nein.

Macht es die Unterhaltung interessanter? Definitiv.

Pro-Tipp: Am besten ist es, bei Dingen zu widersprechen, die belanglos sind. Zum Beispiel, ob es eine gute Idee ist, Milch in den Kaffee zu tun. Oder wie man bitte die Farbe Grün nicht leiden kann. Das macht eine freundschaftliche Konversation zu einem frechen Flirt.

Also widersprich Frauen radikal. Du wirst feststellen, dass es für sie eine willkommene Abwechslung ist.

Tipp #7: Zeig ihr, dass ein Biest in dir steckt

Kanntest du Charles Manson?

Ich hoffe nicht.

Er ist ein wunderbares Beispiel von einem Psychopathen.

Charles war Anführer einer Sekte und damit meine ich nicht einen geheimen Häkel-Club, an dem deine Oma jeden zweiten Sonntag teilnimmt.

Er ist verantwortlich für eine Vielzahl von Morden…

Verdammt, er hat ein verfi*%tes Hakenkreuz auf der Stirn. Wie offensichtlich kann es noch sein, dass wir es hier mit einem Mann zu tun haben, der deiner Oma bei ihrem Häkel-Ausflug nicht über die Straße helfen würde?

Er schien kein netter Mann gewesen zu sein, oder?

Nun, seine 20-jährige Frau würde hier widersprechen.

Und genau wie Charles haben auch andere Kriminelle Hunderte von Liebesbriefen von Frauen erhalten…

Disclaimer: Ich sage nicht, dass du Charles Manson Junior werden sollst.

Ich versuche dir damit klarzumachen, dass es wirklich kein guter Plan ist, Mr. Nice Guy zu sein.

Es ist keine Heldentat nett zu sein, wenn du gar nicht anders kannst. Nettigkeit hat erst dann Kraft und kann wirklich wertgeschätzt werden, wenn du die Kapazität besitzt, NICHT nett zu sein.

In Berlin habe ich einen 30-jährigen Mann kennengelernt. Er war ein Fanboy von einem unserer Konkurrenten, der Männern beibringt, so charmant und lieb wie möglich zu sein.

Ich fragte ihn, ob er mit seinem Liebesleben zufrieden sei.

Er gestand mir, dass er erst mit zwei Frauen geschlafen hat, aber dass er – seit er die Tipps von besagtem Flirtcoach befolgt – von Frauen umzingelt ist.

Interessant…

Dieser Mann hat einen ganzen Harem von Frauen aufgebaut…

… von denen keine mit ihm schlafen will.

So habe ich mir seine Situation vorgestellt…

Du kannst entscheiden, was dir lieber ist:

  • Willst du, dass Frauen dich zwar manchmal für einen Arsch halten, dich aber insgeheim unwiderstehlich finden?
  • Oder willst du von Frauen umzingelt werden, die dich alle super nett finden, aber am Ende des Abends dann mit einem Arsch nach Hause gehen?

Mein Rat an diesen Mann war simpel.

„Es ist super, dass du die Gentleman-Seite in dir ausgebaut hast. Das wird noch sehr nützlich sein. Aber jetzt ist es an der Zeit, dich mit dem maskulinen Biest in dir zu verbinden.“

Ich habe es dabei belassen, weil ich detaillierte Tipps für AttractionGym-Bros reserviert habe. 😉

Aber da du einer bist, werde ich dir verraten, wie du zu einem unwiderstehlichen Biest wirst:

  • Unterbrich sie hin und wieder.
  • Sei zwar interessiert, aber skeptisch.
  • Habe keine Angst davor, ihr zu widersprechen
  • Lerne, deine Emotionen zu kontrollieren und reagiere nicht impulsiv
  • Erhöhe die Distanz, wenn sie sich auf eine Weise verhält, die du nicht magst
  • Dominiere die Konversation durch starken Augenkontakt
  • Schrecke nicht davor zurück, Sexualität zu zeigen (z.B. indem du sie berührst oder deine Gedanken schamlos aussprichst)
  • Sei nicht zögerlich. Wenn du etwas tust, dann tust du es. Ohne zu zögern, ohne zu zweifeln.

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Diese Dinge stellen sicher, dass Frauen in deiner Präsenz schwach werden.

Hast du die Serie „Peaky Blinders“ gesehen?

Wenn ja, dann finde ich, dass du einen guten Geschmack hast. J

Mit dem Charakter Thomas Shelby haben die Drehbuchautoren sich selbst übertroffen.

Sie haben einen fiktiven Mann geschaffen, den Frauen maßlos sexy finden.

Nicht umsonst findet man unzählige Internet-Posts darüber, in denen Frauen darüber streiten, wer ihn am heißesten findet.

So eroberst du eine Frau

Jetzt weißt du, welche Tipps du anwenden musst, um eine Frau für dich zu gewinnen.

Egal ob es sich um deine Ex handelt oder um eine neue Frau, die dein Leben bereichern könnte.

Viel Erfolg.

Oh, und vergiss nicht deinen Bonus-Download unter diesem Artikel. 😉

*Brofist*

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar