12 Kuss Techniken, die jede Frau wild machen

12 Kuss Techniken, die jede Frau wild machen

Du hast meinen Respekt verdient, mein Freund.

Warum?

Aktiv im Internet nach Kusstechniken zu suchen? Das ist ein Boss-Move!

Es zeigt mir sofort zwei Dinge:

  • Du willst dich verbessern und Frauen eine tolle Erfahrung schenken.
  • Statt zu denken, dass du schon alles kannst und weißt, lässt du dich nicht von falschem Stolz aufhalten und bildest dich fort.

Dope!

Aber während du hier bist und lernt, wie man überragend küsst, laufen da draußen wandelnde Katastrophen herum, die Frauen teilweise traumatische Erlebnisse bescheren.

Was das Küssen betrifft, gibt es zu viele Grobmotoriker, die die intermuskuläre Koordination von einem Wattestäbchen besitzen, was vollkommen ok wäre, wenn sie zumindest daran arbeiten würden…

Denn niemand wird als Top-Küsser geboren. Es ist ein Skill, der erlernt und geübt werden muss, genauso wie das Flirten.

Heute machen wir dich zu einem Pro, sodass du 2020 im Nationalkader bei der Zungen-Wrestling-Olympiade teilnehmen kannst.

Doch bevor wir beginnen: Du erfährst hier nicht, wie du eine Frau dazu bringst, dich küssen zu wollen. Das kannst du in diesen zwei Artikeln nachlesen:

Mit einer Frau rummachen: Vom „Hi“ zum Make Out mit 7 Tipps

15 Kuss-Tipps: Wie du überzeugend küsst

In diesem Blogpost zeige ich dir 12 Kuss-Techniken, die jeder Nationalkader-Athlet kennen sollte.

(Am besten, du fängst gleich mit dem Training an. Du würdest nicht glauben, auf was für einem Level die Brasilianer zurzeit sind…)

Ich würde sagen…

Kuss-Technik #1: Der Lippenbiss

Fangen wir doch gleich mal mit einem bewährten Klassiker an.

Diese Technik ist genau dann richtig, wenn du einem regulären Kuss mehr Würze verpassen willst. Und es macht Sinn, das zu wollen.

Nehmen wir mal an, es handelt sich um euren aller ersten Kuss. Wenn du die Chancen drastisch erhöhen willst, dass es nicht bei diesem einen Kuss bleibt, dann sollte es nicht dein Ziel sein, sie so zu küssen, wie sie jeder dahergelaufene Bauerntölpel auch küssen würde.

Abgesehen davon hat ein Biss etwas Unanständiges, weswegen er einen Kuss erotischer machen kann… Du würdest jedenfalls nicht deine Großmutter so küssen.

Um diese Technik wie ein Pro-Level-Athlet durchzuführen, kannst du nach ein paar sinnlichen Küssen spielerisch in ihre untere (manchmal auch obere) Lippe beißen.

Achtung: Der Biss soll stimulieren, nicht weh tun.

Klar, es gibt genügend Frauen, die ein sexuelles Verhältnis zu Schmerz besitzen, aber davon solltest du vorher nie ausgehen; es sei denn, du willst es dir bei einer Frau, die nicht darauf steht, unbedingt ruinieren.

Deshalb fang lieber sanft an und achte darauf, wie sie reagiert.

Kuss-Technik #2: Der Eskimokuss

Bei diesem Kuss führt und reibt ihr eure Nasen sanft aneinander. Weil sich die Lippen dabei nicht berühren, halten ihn viele für kindisch.

Aber lass mich dir versichern: Jeder, der das denkt, verpasst was…

Zwei Gründe:

  1. Es ist ein sehr leichtherziger Kuss, der deinen Tag versüßen kann
  2. Er ist unschuldig, weswegen du ihn oft als eine Art „Ausrede“ verwenden kannst, um den Lippen einer Frau etwas näher zu kommen (super effektiv!!)

Kuss-Technik #3: Der Wangenkuss

Bleiben wir doch gleich bei den Unschuldslämmern unter den Küssen.

In ganz Europa ist ein Kuss auf die Wange eine Formalität – sowohl zur Begrüßung als auch zum Abschied.

Die Anzahl ist variabel und je nach Region beginnt man entweder mit der rechten oder linken Wange.

Aber Formalitäten haben mich noch nie besonders interessiert…

Ich mag den Wangenkuss aus drei Gründen:

  1. Er ist aufgrund seiner Akzeptanz super einfach durchführbar
  2. Er kann dennoch den ersten Schritt in Richtung Intimität darstellen
  3. Er besitzt Gänsehaut-Faktor, wenn man ihn sehr sinnlich gibt

Mir hat eine ehemalige Klassenkameradin mal am Ende unseres Abschlussballs einen Wangenkuss gegeben. Sie hat ihn schlauerweise so nah an meinen Lippen platziert, dass ich noch den ganzen Abend darüber nachdenken musste, ob das jetzt ein freundschaftlicher Kuss war oder nicht.

Ich habe mich zwar nicht in sie verliebt, aber es war doch erstaunlich zu sehen, dass sie mit einer so simplen Methode meine Gedanken einnehmen konnte.

Kuss-Technik #4: Der kusslose Kuss

Ouuuuh, wie sehr ich diese Kuss-Technik liebe…

Wenn man sie überhaupt so nennen darf, denn tatsächlich geht es jetzt darum, eine Frau bewusst nicht zu küssen.

Auf diese Weise wird eine so enorme Spannung aufgebaut, dass man ganz Tokyo für 69 Stunden mit Strom versorgen könnte. True story.

Oft verwende ich diese Technik so lange, bis die Frau es nicht mehr packt und mich an sich heranzieht, um den Kuss zu erzwingen.

Sie funktioniert folgendermaßen:

Schritt 1: Öffne deinen Mund leicht, so als würdest du sie küssen.

Schritt 2: Warte darauf, dass sie ihren auch öffnet.

Schritt 3: Vergrößere die Distanz wieder.

In der Praxis sieht das Ganze etwa so aus:

(Hier verwendet zwar die Frau diese Technik beim Mann, aber du weißt, was ich meine.)

Kuss-Technik #5: Der Zungenkuss

Darauf hast du wahrscheinlich schon gewartet, hab ich Recht?

Du hast Grund genug dazu, deinen Zungenkuss perfektionieren zu wollen, denn das ist genau die Technik, die bisher die meisten Traumata in Frauen ausgelöst hat.

Wenn man all die Chicas Bonitas dieser Welt nach ihrer schlimmsten Kusserfahrung fragt, erhält man fast immer dieselbe Antwort:

„Der Mann hat ZU VIEL ZUNGE verwendet!“ Ein Phänomen, das sie gerne auch liebevoll als „die Waschmaschine“ bezeichnen.

Ein Kuss mit zu viel Zunge ist der Boogeyman unter den Küssen: Frauen fürchten ihn.

Mir ist bewusst, dass ich etwas übertreibe.

Es gibt durchaus Frauen, die darauf stehen. (Ich habe sie zwar noch nie getroffen, aber hey, es gibt auch Menschen, die sexuelle Erregung verspüren, wenn sie Windeln tragen. Mich wundert gar nichts mehr…)

Worauf ich hinaus will, ist mein wichtigster Rat an dich, wenn es um den Einsatz deiner Zunge geht:

Halte dich anfangs zurück und baue es langsam auf.

Klar? Ok, dann kann ich dich jetzt in die Zungenkuss-Technik einweihen…

Achja, eine Sache noch: Deine Zunge hat in ihrem Rachen nichts verloren. Die Qualität eines Kusses zeigt sich nicht darin, wie weit du mit deinem von Schleimhaut überzogenen Muskelkörper in ihren Verdauungstrakt eindringen kannst.

So… jetzt aber:

  • Nähere dich ihren Lippen (Je langsamer, desto erotischer!)
  • Öffne deinen Mund dabei leicht
  • Berühre ihre Lippen mit den Deinen nur sanft (Druck ist nicht notwendig)
  • Küss sie ein paar Momente ohne Zunge, indem du beim Schließen deines Mundes die Lippen spitzt
  • Fahre nun deine Zunge leicht aus, wenn du deinen Mund öffnest
  • Jetzt kannst du ihn geöffnet lassen und eure Zungen zum Beispiel in kreisenden oder Auf- und Abwärtsbewegungen miteinander tanzen lassen (Auch hier: Sachte und langsam sind das neue sexy)

In der Praxis sieht es dann zum Beispiel so aus:

Kuss-Technik #6: Der Quer-durch-den-Raum-Kuss

Du bist mit deiner Freundin oder einer Frau, die dir am Herzen liegt, auf einer Party und eure Blicke kreuzen sich?

Schick ihr deine Zuneigung auf Distanz, indem du deine Lippen spitzt und eine Kussgeste in ihre Richtung machst.

Es wird sich für sie wie eine geheime Botschaft anfühlen, was diese Technik so aufregend macht.

Kuss-Technik #7: Der wilde Make Out

Um die Romantiker-Fuckboy-Balance dieses Artikels in einem ausgewogenen Zustand zu halten, stell ich dir gleich den nächsten Kuss vor, der die Spannung zwischen euch explosiv entlädt.

Du hast den Ofen durch andere Kusstechniken oder durch Flirten mit intensiver, sexueller Spannung bereits vorgeheizt?

Perfekt, dann kannst du jetzt den Braten hineinschieben und sie wild küssen.

Drück sie jetzt noch etwas fester an dich und press deine Lippen mit etwas mehr Druck gegen ihre.

Ey, der Punkt, an dem ihr euch fragt, ob ihr euch gegenseitig heiß findet, ist bereits überschritten, also kannst du sie jetzt auch spüren lassen, wie scharf sie dich macht, indem ihr auch eure Becken aneinanderpresst.

Kuss-Technik #8: Drück sie gegen die Wand

Das ist ein dominanter Killer-Move, den du – falls du es nicht schon machst – unbedingt ausprobieren solltest.

Er lässt Frauen absolut schwach werden.

Warum?

Weil er Dominanz zeigt. Und falls du es noch nicht wusstest: Frauen stehen auf Dominanz.

Über dieses Thema habe ich einen provokanten Artikel geschrieben, den du hier findest:

Dominanter im Bett: 5 effektive Sextipps, die dein Liebesleben revolutionieren

Weißt du, was das Interessante ist?

Wenn ich die Statistiken ansehe, merke ich, dass er hauptsächlich von Frauen gelesen wird und die Kommentare, die sie hinterlassen, können besonders für Nice Guys schockierend sein…

Diesen Kommentar mochte ich besonders gerne:

„Du sprichst mir voll aus der Seele. Mein Mann war immer total vorsichtig und hat immer auf Signale meinerseits gewartet, dass ich Sex will. Meine Hinweise, dass er zeigen soll, dass er der Mann ist, mich unterwerfen und sich einfach nehmen soll, was er braucht (immer mit gewissem Respekt und Rücksicht, z.B. wenn es mir nicht gut geht), weil mich das total geil macht, hat er nicht Ernst genommen. Er dachte, ich mache nur spaßhaften Dirty Talk, um ihn anzuheizen. Und der Blümchensex ging weiter. Bis unsere Ehe schließlich völlig kaputt war und wir aus Frust nur noch gestritten haben.

[…]

 Zum Glück hat er es endlich verstanden und gibt mir die Dominanz, die ich brauche. Seitdem läuft es in unserer Ehe wieder super.
Und an all die Emanzen, die jetzt entrüstet aufschreien: “Wie kannst du so reden? Wo bleiben da die Rechte der Frau?….”
Ich bin eine sehr emanzipierte Frau.
Ich sehe es als meine wahre Entscheidungsfreiheit zu sagen: Ich entscheide frei über mein ganzes Leben und gebe meist den Ton an.
Und wenn ich es liebe, wenn mein Mann mir sagt “Los knie dich hin und lutscht mir den Schwanz!”, es dann genieße vor ihm zu knien, und sein Teil tief in den Rachen geschoben zu bekommen, bevor er mich hart durchfickt, dann ist es so!!!!!!

Also Männer, traut euch und probiert es aus. Wie Klaus schon sagte, ihr werdet schon merken, wenn es ihr nicht gefällt.
Aber wie ich als Frau euch sagen kann:
DIE MEISTEN FRAUEN LIEBEN ES.“

Du siehst also, dass es eine gute Idee ist, deine Küsse mit kalibrierter Dominanz zu beflügeln.

Das gelingt dir mit dieser Kusstechnik super easy. Alles, was du tun musst, ist, sie gegen eine Wand zu drücken. Frauen sind nicht zerbrechlich. Der Homo Sapiens verfügt über gut ausgeprägte Rückenmuskulatur, die die Wirbelsäule stützt und schützt, weswegen Sanftheit hier nicht unbedingt sein muss, solange du darauf achtest, dass sie nicht mit dem Kopf anstößt.

Pro-Tipp: Drück sie gegen eine Tür. Der laute Knall, den diese verursachen kann, ohne der Frau Schmerzen zuzufügen, wird ihre Lust positiv schocken.

Ähnliches Foto

Kuss-Technik #9: Lehn dich gegen die Wand

Jetzt drehen wir den Spieß um.

Viele Männer denken, sie müssten sich zwischen Dominanz und Gelassenheit entscheiden.

Mein Einwand: Warum nicht einfach beides?

Wenn du dich wie ein römischer Feldherr fühlen willst, der von allen Seiten von Frauen umworben wird, dann kannst du dich lässig gegen eine Wand lehnen und dich von ihr küssen lassen.

Das sieht nicht nur jamesbondisch aus, sondern hat vor allem einen großen Vorteil:

Du gibst der Frau Raum, um in dich zu investieren.

Der Mann sollte zwar immer den ersten Schritt machen, aber manchmal freut es uns, wenn die Frau auch mal die Führung übernimmt. Zumindest für einen Moment.

So wissen wir, dass ihr wirklich etwas an uns liegt.

Kuss-Technik #10: Der Hollywood-Kuss

Biuu Biuu… Achtung, Achtung, Sichterheitswarnung: Jetzt wird es wieder romantisch.

Ok, wem machen wir eigentlich etwas vor? Wir lieben romantische Momente doch (manchmal), auch wenn wir das nicht immer zugeben wollen.

Der Hollywood-Kuss ist auf jeden Fall einer.

Du siehst ihn auf der großen Leinwand bei Liebesszenen immer wieder.

Auf diese Weise küssen sich Jack und Rose auf der Titanic.

Und was ist mit dem schnulzigen Kuss von „The Notebook“?

Selbst Spiderman macht Gebrauch von dieser Technik bei seinem berühmten Kopf-über-Kuss.

Du bekommst ihn in Filmen deswegen so oft zu sehen, weil das genau der Kuss ist, mit dem du eine Frau emotional auf den Mond schießen kannst.

Beginne mit einem sanften Kuss mit geschlossenem Mund und öffne ihn dann langsam.

Das Ziel ist, ein tiefes Verlangen nach mehr in der Frau auszulösen, verwende also keine Zunge.

Brich den Kuss ab, bevor er sich in eine intensive Make Out Session verwandelt, aber entferne deine Lippen von den Ihren in extremer Sloooooow Moooootion…

Du wirst ein kleines Feuerwerk in ihrem Kopf entfachen.

Pro-Tipp: Wenn du den Kuss noch magischer machen willst, kannst du ihr Gesicht mit einer oder zwei Händen festhalten, so wie ich es bei dieser französischen Mademoiselle mache:

Das sieht auf Kamera nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch so an. 😉

Kuss-Technik #11: Der väterliche Kuss

Wenn du unseren Blog schon länger kennst, dann weißt du, dass du hier nicht eine politisch korrekte Version der Wahrheit erfährst, sondern die NACKTE Wahrheit.

In ihren frühen, prägendsten Jahren stellt der Vater die dominanteste Figur in dem Leben eines Mädchens dar. Als Resultat entwickeln viele Töchter ein sexuelles Verlangen zu ihm, werden aber schnell dazu gezwungen, es zu unterdrücken.

Nur die wenigsten Frauen würden dies offen zugeben, aber du kannst dieses unterdrückte Verlangen ausnutzen, um sexuelle Erregung in ihnen auszulösen.

Achtung: Ich sage nicht, dass alle Frauen auf Vater-Tochter-Fantasien stehen. Auch wenn diese verbreiteter sind, als die meisten annehmen würden, ist es bei weitem nicht die Norm.

Dennoch stehen die meisten Frauen auf väterliches Verhaltens.

Das ist genau der Grund, warum die nächste Kusstechnik Frauen wertgeschätzt und wohlbehütet fühlen lässt.

Dies gelingt dir, indem du ihren Kopf sanft festhältst und ihr bei empathischem Augenkontakt nette, aber ernstgemeinte Worte sagst, woraufhin du ihr einen fürsorglichen Kuss auf die Stirn gibst.

Rechne damit, dass sie mädchenhaft und süß reagieren wird.

Kuss-Technik #12: Der Bunsenbrenner

Im Tantra – eine Strömung innerhalb der indischen Philosophie – wird der weibliche, sexuelle Erregungszustand oft mit Wasser verglichen.

Um Wasser zum  Kochen zu bringen, muss man es erst erhitzen.

Das ist auch der Grund, warum Vorspiel im Bett ein MUSS ist.

Ich weiß, dass du es nicht unbedingt brauchst, aber Frauen brauchen es, also ist es eine logische Schlussfolgerung, dass wir lernen sollten, wie wir das Wasser am schnellsten zum Brodeln bringen können.

Fakt ist, dass du dich stark limitierst, wenn du ausschließlich ihre Lippen durch Küsse stimulierst.

Der Hals eines Menschen ist eine sehr verwundbare Stelle, weswegen er mit einer Menge an freien Nervenendigungen ausgestattet ist.

Heißt auf gut Deutsch: Küsse am Hals schicken einen wohligen Schauer durch ihren gesamten Körper.

Auf diese Weise erhitzt du ihre Erregung wie ein Bunsenbrenner.

Pro-Tipp: Extra-Dominanz-Punkte erhältst du, wenn du sie sanft am Hals packst und ihren Kopf zur Seite drehst, sodass du sie am Hals entlang küssen kannst. Verbinde dies mit Technik #8 und sie wird dahinschmelzen.

Wie du ein hervorragender Küsser wirst

So, jetzt kennst du einige Geheimwaffen, die eine Frau schwach werden lassen.

Wie bereits verdeutlicht, ist Küssen eine Fähigkeit, die man üben muss, wenn man sie wirklich meistern will.

Selbstverständlich kannst du die Techniken auch an deinem Handrücken testen, aber ich denke, wir sind uns einig, wenn ich sage: An echten Frauen zu üben, macht mehr Spaß.

Du bist single und hast keine Frau in Aussicht, die du küssen könntest?

Kein Problem.

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Ok, mein Freund. Bewaffne dich mit Kaugummis, Labellos und Anti-Herpes-Creme und reite mit mir in die Schlacht. Für Frodo!

*Brofist*

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar