Bist du unser nächster Top-Dating-Coach?
Für mehr Informationen, klick hier

Frauen richtig ansprechen: 11 simple Flirttipps

Richtig Flirten via Text: 7 Must-Have Tipps

In diesem Artikel zeige ich dir:

  • Warum du auf Anmachsprüche verzichten solltest
  • Wie du beim Ansprechen einen Bomben-Eindruck hinterlässt
  • Vergiss langweilige, auswendig gelernte Floskeln: Wie du selbstsicher Flirtgespräche führst
  • Wie du mit meinen 2 einfachen Geheimtipps in nur 5 Minuten ihre gesamte Aufmerksamkeit erhältst
  • Friendzone? Wie du sie besser vermeidest als Edward Snowden das Gefängnis
  • Mein #1 Trick zum garantierten Kuss

Du willst 3 effektive Techniken und 23 Copy-Paste-Sätze, um eine Frau verliebt in dich zu machen? Hol dir jetzt mein kostenloses PDF, um dein Liebesleben heute noch in die Hand zu nehmen.

Du bist in einer Bar und siehst eine umwerfende Frau:

Sie trägt ein knielanges, figurbetontes Cocktailkleid und hat ihre Haare hochgesteckt. Ihre hohen High Heels schmeicheln ihren phänomenalen, langen Beinen…

Das ist deine Chance. Du musst sie einfach ansprechen.

Aber Fuck.

Dir fehlen einfach die passenden Worte. Selbst nach langem Grübeln kannst du dir keinen perfekten Spruch für diese Situation erdenken.

Du überlegst und überlegst und je länger du das tust, umso nervöser wirst du…

Schließlich überwindest du dich. Du denkst dir „Jetzt oder nie!“…

Doch das Einzige, was du über deine Lippen bringen kannst, ist ein gestammeltes „Hey.“, das sie auch noch vollkommen überhört.

Schöne Scheiße!

Ist das ein weit hergeholtes Szenario für dich – oder tatsächlich etwas, das dir irgendwie bekannt vorkommt?

Sollte Letzteres der Fall sein, dann denk nicht, dass es nur dir so geht.

Die Frage „Wie spreche ich eine Frau am besten an?“ bekomme ich tagtäglich gestellt.

Durch diese Tatsache wurde mir meine himmlische Berufung klar: Die Welt braucht mehr Ansprechtipps! Und ich bin derjenige, der sie ihr liefern soll. Halleluja!

Deswegen habe ich mich auf meinen Allerwertesten gesetzt, in die Tasten gehauen und dir diesen Artikel gezaubert.

Diese 11 simplen Flirttipps werden dir so eindringlich zu verstehen geben, wie man eine Frau erfolgreich anspricht, dass es sich fast so anfühlen wird, als hätte ich es dir in das Gehirn tätowiert.

Ein Tattoo bekommt man in der Regel wie folgt aufgetragen:

Es wird nicht gleich drauf losgestochen. Erst brauchst du ein klares Bild im Kopf. Dies gewährleisten wir, indem wir uns ein visuelles und nachvollziehbares Beispiel ansehen.

Die Tipps, die ich dir daraufhin einbläue, gleichen dann der Nadel eines Tätowierers.

So stellen wir gemeinsam sicher, dass du sie nie wieder vergisst und selbst im Schlaf beherrscht wie ein Pro.

Denn weißt du: Hollywood, soziale Konditionierung und die falschen Frauen haben die Realität vieler Männer verzerrt.

Dadurch ist ihnen oft nicht bewusst, wie viel Anziehungskraft schon beim ersten Ansprechen entstehen kann.

Wenn du diesen Artikel gelesen hast, weißt du genau, wie du die Aufmerksamkeit einer Frau gewinnst und es zum Kuss schaffst.

Mach dich bereit und halt dich fest, denn an deiner Realität wird gleich unsanft gerüttelt.

Tipp 1: Anmachsprüche funktionieren NICHT

Zurück zu der Frage:

„Wie spreche ich eine Frau am besten an?“

Es gibt hunderte Websites, die dir ,,magische Anmachsprüche” geben, mit denen du angeblich jede x-beliebige Frau bekommst…

Hier ist irgendwas schiefgelaufen, Bro:

Durch EINEN Anmachspruch ALLEIN, kannst du eine Frau niemals um den Finger wickeln.

Um Erfolg beim Ansprechen zu haben, geht es weniger darum, was du sagst, sondern vielmehr darum, WIE du es sagst.

Übe mit einem simplen:

,,Hey! Freut mich, dich kennenzulernen.”.

Konzentriere dich dabei darauf, WIE du es sagst.

Die meisten Männer suchen nach Bestätigung und Anerkennung, wenn sie jemanden ansprechen.

Sie wirken wie eine hechelnde, von Speichel triefende Bulldogge, die von ihrem Frauchen eine neue Packung Pedigree möchte.

Voller Angst, abgelehnt zu werden, kommunizieren sie auf eine verunsicherte Art:

,,Hoffentlich wird sie mich akzeptieren/ toll finden.”

Mit dieser zaghaften Bestätigungssuche wirst du ERST RECHT abgelehnt.

Warum? Das zeige ich dir gleich.

Wenn du erst mal die Kunst des Ansprechens beherrschst, kannst du die beknacktesten und verrücktesten Dinge bringen, ohne dass sie das Gespräch unterbinden möchte…

Sie klebt dann förmlich an dir, während du dich fragst, wie weit du das Ganze noch treiben kannst.

Klingt gut, oder? Aber wie schaffst du es, in die richtige Stimmung hierfür zu kommen?

Tipp 2: ,,Warm the fuck up!”

Was macht der durchschnittliche Hans Wurst, wenn er in eine Bar kommt?

Verkrampft steuert er geradlinig in einer Art ,,Autopilot” auf die Theke zu, um sich ein Bier zu bestellen.

Gemeinsam begutachtet er dann mit seinen anderen Compañeros die ,,heißen Bräute”, die die Bar so zu bieten hat.

Nach einer halben Stunde wird er fündig: In fünf Metern Entfernung unterhält sich eine bildhübsche Frau mit ihren Freundinnen.

Los Hans, unternimm was!

Vollkommen überfordert traut er sich nicht, sie anzusprechen.

,,HAAAAALT STOPP!“, wie Psycho-Andreas aus Frauentausch es vielleicht formulieren würde.

Was ist los? Was hindert Hans dabei, seine Traumfrau anzusprechen?

Er hat ein fundamentales Konzept nicht verstanden, das ich dir als nächstes verraten werde.

Mit dieser Herangehensweise meisterst du selbst die einschüchterndsten Situationen:

Zeit für ein Warm-Up: Misch dich unter die Leute!

Feierabend. Du hast vielleicht einen harten Arbeitstag hinter dir, machst dich kurz zu Hause frisch und ziehst los.

Preisfrage: Du bist in einer gestressten Scheiß-Stimmung. Wie hoch ist die Chance, dass du im Bruchteil einer Millisekunde direkt in eine ,,Ich-würde-selbst-Prinzessin-Lillifee-mit-meinem-abstrakten-Freudentanz-verzaubern-Stimmung” übergehen kannst?

You’re goddamn right.

Es ist so gut wie unmöglich, von einem Moment zum anderen die Stimmung schlagartig zu wechseln und aus dem Nichts der attraktive Womanizer zu sein, auf den Frauen voll abfahren.

Je länger du damit wartest, jemanden anzusprechen, desto schwieriger wird es.

Es ist wie beim Fitness: Wenn du ins Studio gehst, drückst du nicht, wenn du gerade erst angekommen bist, die 100 Kilo auf der Hantelbank. Du wärmst dich erst auf (zumindest hoffe ich das für deine Gelenke).

Wenn du in einen Club oder in eine Bar gehst, dann sprich gleich zu Beginn die ersten zwei Menschen an, denen du begegnest.

Du musst nicht elendig lange mit ihnen ein Gespräch halten.

Deine Absicht sollte anfangs einzig und allein sein, dich in Stimmung zu plaudern und NICHT, jemanden anzuflirten.

Mach ihnen einfache Komplimente:

,,Hey, stylisches Shirt.”

,,Hey, der Rock sieht super aus.”

,,Hey, coole Frisur.”

Verteile ein paar High-Fives. Mach es dir selbst so einfach wie möglich und hab Spaß dabei!

Eine Regel bei unseren Coachings lautet: Sprich die ersten drei Leute an, die du siehst.

Bleib dabei, dich sozial aufzuwärmen – allmählich wirst du dann auch das Verlangen verspüren, länger in Gesprächen zu bleiben.

Weil du bis zu diesem Zeitpunkt schon aufgewärmt bist, ist das für dich dann einfacher als Schuhebinden.

Du bist locker, plauderst frei von der Leber weg und bist in einer hammer Stimmung. Völlig ungehemmt fällt es dir dann leicht, attraktive Frauen anzusprechen.

Was ich zum Beispiel gerne mache, ist, Frauen anzusprechen, in dem ich ihnen ausführlich davon berichte, dass draußen gerade ein UFO gelandet ist. Ich erzähle ihnen, wie die Marsmännchen und ich beste Freunde geworden sind.

Tipp 3: Schluss mit dem Interview – triff Aussagen

Das hast du sicher auch schon mal erlebt: Du bist auf einer Party und sprichst mit einer Person, die du noch nie zuvor gesehen hast.

Sie bombadiert dich mit extrem langweiligen Fragen und du kommst dir so vor, als wärst du bei einer Verhörung des FBIs.

,,Wo kommst du her?”

,,Was machst du beruflich/ studierst du noch?”

,,Was sind deine Hobbies?”

,,Wie alt bist du eigentlich?”

Selbst der oberflächliche Smalltalk mit deinem Nachbarn über das so milde Wetter fasziniert dich mehr. Glücklicherweise fällt dir dann plötzlich ein, dass du schon vor 20 Minuten auf das Klo gehen wolltest.

Ein hoch auf die Verdauung!

Du verlässt das oberflächliche Gespräch, um nie wieder zurückzukommen…

Warum zur Hölle solltest du also eine Frau in der Bar mit dem gleichen Frage-Antwort-Spiel in Narkose versetzen wollen, wenn du es selber verabscheust?

Eine 08/15-Frage nach der anderen und das Gespräch entwickelt sich einfach nicht weiter.

Der Unterschied zwischen Männchen und Weibchen ist dabei eigentlich ganz einfach zu verstehen:

Wir Männer sind sehr logisch denkend. Frauen hingegen sind sehr emotionale Wesen. Wenn du es nicht schaffst, dass sie bei dir etwas FÜHLT, langweilst du sie.

Du musst sie jede Emotion fühlen lassen, außer Langeweile.

Alternative Nummer #1 für das fast beklemmende FBI-Verhör bzw. das öde Frage-Antwort-Spiel ist:

Verwandle deine Fragen in Aussagen.

Triff eine Behauptung über deine Mrs. Right:

Zum Beispiel über eine Beobachtung oder einen Eindruck, den sie auf dich macht.

Statt… triffst du die Behauptung:
,,Wo kommst du her?”,  

,,Du siehst aus wie ein typisches Mädel vom Dorf. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie du morgens die Kühe melkst.”.

 

,,Was machst du beruflich/ studierst du noch?”,

 

,,Du erweckst den Eindruck, dass du eher der künstlerische Typ bist. Geld interessiert dich nicht und dein Lebensinhalt besteht ausschließlich darin, auf einem Marktplatz Karikaturen von Obdachlosen zu malen.”.

 

,,Was sind deine Hobbies?”,

 

,,Ich wette, dass du die Art Frau bist, die leidenschaftlich gerne Briefmarken sammelt und am Wochenende in ihr Album klebt.”.

 

,,Wie alt bist du eigentlich?”,

 

,,Darfst du überhaupt schon Alkohol trinken?” oder

,,Du bist doch schon viiieeeeel zu alt für mich.”.

 

 

So verleihst du eurem Gespräch das gewisse Etwas! Sie fragt sich, wie du auf deine Behauptungen kommst und will sich natürlich rechtfertigen, wenn du vollkommen falsch liegst.

Du siehst also, dass wir die Frau herausfordern und auch necken.

Natürlich können diese Aussagen auch einfacher formuliert werden. Du kannst auch versuchen, deine Beobachtungen so genau wie möglich zu formulieren und vieles richtig schlussfolgern. Das grenzt aber schon an Sherlock Holmes und ist eher ,,Next Level”.

Triff ruhig unpassende Aussagen zu ihrer Person. Interessant wird es dann, wenn du eine Juristin als Hippi-Künstlerin abstempelst…

Flirttipp für Fortgeschrittene:

Triff eine Falschaussage zu der Herkunft einer Frau. Nenne auf jeden Fall ein Land, das eigentlich überhaupt nicht zu ihr passt. Falls sie blond ist und eher eine schwedische Körperlänge hat, könntest du behaupten, dass sie zentralafrikanisch aussieht.

Wichtig: Vergiss dabei dein Lächeln nicht! Damit verdeutlichst du ihr, dass deine Aussagen neckisch und nicht allzu ernst gemeint sind.

,,Das kann ich doch nicht zu einer wunderschönen, stilvollen Frau sagen.”

Wenn du so denkst, befolge einfach meinen nächsten Tipp.

Tipp 4: Such die Spannung (Der Friendzone-Killer)

Wenn du so bist, wie ich es früher einmal war, dann bist du für Frauen oft nur der nette Junge von nebenan (und das geht vielen Männern so).

Kein Wunder. Ich hatte es oben schon einmal angerissen: Gesellschaftlich und auch in sämtlichen Hollywood Romantikkomödien wird uns eingepaukt, dass wir Frauen immer extrem freundlich behandeln sollen.

Klappe auf.

Wenn du deiner Traumfrau all ihre Wünsche erfüllst, sie auf den Händen trägst, ständig mit liebevoll gebundenen Rosensträußen überhäufst und ihr Pralinen mit romantischsten Briefen zuschickst, wird sie eines Tages zu der Erkenntnis kommen, dass DU doch IHR Mr. Right bist.

Schnitt, Ende.

Die Realität sieht anders aus: Mit diesem Verhalten bleibst du ,,Mr. Nice Guy”. Ein hilfsbereiter Junge, dem sie einfach auf der Nase herumtanzen kann.

(Lies diesen Artikel, wenn du wissen willst, wie man Frauen WIRKLICH verrückt macht.)

Sie braucht ja schließlich nur einmal mit den Fingern zu schnipsen und schwupps bist du am Start, um die Bedürfnisse der holden Maid wie ein Handlanger gerecht zu werden.

Warum fällt es uns also nach der ganzen gesellschaftlichen Gehirnwäscherei so schwer Spannungen zu schaffen?

Es ist ganz einfach: Wir möchten unangenehme Gefühle oder unbehagliche Situationen um jeden Preis vermeiden. Wir haben uns an Komfort gewöhnt und möchten keine Risiken eingehen.

Dies führt dazu, dass wir schon quasi allergisch auf jegliche Form von Spannung reagieren.

Das ist einer der Gründe, warum du immer wieder in der Friendzone landest.

Das Wort ,,Anziehung“ beschreibt es eigentlich schon: ES GEHT hier um Spannung.

Ohne Spannung kann sich eine Frau nie von dir angezogen fühlen.

Wie würdest du es finden, wenn eine Achterbahnfahrt nur geradeaus geht?

Wahrscheinlich so vorhersehbar und langweilig, dass du dabei einschlafen würdest.

Nimm deine Auserwählte mit auf eine Achterbahnfahrt, die sie nicht vergessen wird:

Sei ihr Ticket auf die aufregendste Fahrt ihres Lebens und lass sie sowohl positive als auch negative Emotionen fühlen!

,,Frauen stehen nur auf Arschlöcher.” – mit diesem Klischee wurdest du sicher schon einmal konfrontiert.

Jetzt einmal unter uns: Nein, du musst kein Arschloch sein, um Frauen zu verführen.

Was du aber von einem Arschloch übernehmen kannst, sind seine attraktiven Eigenschaften. Dabei kannst du DU bleiben und musst dich nicht in einen unsympathischen, egodurchtriebenen und narzisstischen Vollassi verwandeln. 😉

Ein ,,Arschloch” traut sich beispielweise, sie zu necken.

Das wird sich zunächst sicher ungewohnt für dich anfühlen, aber nach und nach wird es zur Gewohnheit – ein Teil deines Charismas.

,,Doch wie necke ich eine Frau am besten?”

Das zeige ich dir in meinem nächsten Tipp.

Tipp 5: Flirte bis zum Umfallen

Auf deiner Arbeit oder unter deinen Mitstudenten gibt es sicherlich unter anderem sehr charismatische Männer. Es scheint so, als würden ihnen förmlich alle Frauen zugeflogen kommen. Die Frauen sind einfach verrückt nach ihnen.

Was machen sie anders als du?

Sie stehen in einem stetigen Flirtverhalten, mit Männern sowie mit Frauen.

Um eins vorwegzunehmen: Nein, das bedeutet nicht, dass sie permanent versuchen, mit beiden Geschlechtern ins Bett zu steigen (zumindest in den meisten Fällen)…

,,Flirten” klingt immer so, als würde man probieren jemanden anzumachen. Dabei versteckt sich hinter diesem kleinen Wort eine völlig andere Bedeutung:

Flirten bedeutet, jemanden immer wieder zu necken und herauszufordern.

Mach es zu deiner Lebenseinstellung. Flirte zu jeder Zeit. Mit ALLEN UND JEDEM.

Ein Aspekt des Flirtens, mit dem du gewaltige Anziehung schaffen kannst, nennen wir ,,Push/Pull”.

Du neckst die Person so oft du kannst und drückst sie damit weg (Push). Gelegentlich sagst du aber auch wieder etwas Positives, indem du ihr zum Beispiel ein Kompliment gibst (Pull).

Das macht das Gespräch viel lebendiger.

,,Du bist echt süß, wenn du so böse guckst.“

,,Du siehst so unschuldig aus wie Engel. Du kannst ruhig zugeben, dass du heimlich als Kickboxerin Karriere machst.“

Wenn sie ihr Glas öfter von der einen in die andere Hand wechselt:

,,Du hast doch nicht etwa eine Zwansneurose?“.

Wenn sie nervig reagiert:

,,Bist du dafür, dass du so eine sympathische Dorfmaus bist, immer so anstrengend?“

,,Ich finde dein Kleid wirklich bezaubernd, das hat meine Großmutter früher auch immer getragen. Ich habe es absolut geliebt.“

,,Ich wette, dass du eine echte Wölfin im Schafskleid bist, die sich danach umschaut, welchen Typen sie heute als Beutefang mit nach Hause nimmt.“

Wenn sie etwas völlig random sagt:

,,Ach wie süß, du probierst wohl gerade, mich um deinen kleinen Finger zu wickeln.“

Tipp 6: Sieh ihre Freundinnen als deine ,,Co-Piloten“

Du siehst diese wunderschöne Frau. Doch sie steht inmitten einer Gruppe – was jetzt?

Dass eine heiße Frau komplett alleine in einer Bar oder in einem Club unterwegs ist, kommt leider super selten vor. Sie ist oft mit einer oder zwei Freundinnen (oder sogar mit einer größeren Gruppe) unterwegs.

Die meisten Männer sehen ihre Freundinnen als ein Hindernis.

Sie versuchen, die Frau aus ihrer Gruppe wegzulocken, um dann vergeblich um ihre Aufmerksamkeit zu buhlen.

Eine Frau wird sich jedoch IMMER erst für ihre Freundinnen entscheiden, statt für einen fremden, sie anbaggernden Typen.

Nutze diese Erkenntnis zu deinem Vorteil.

Mach es so wie Barney Stinson: Such dir deine Robin, deine Co-Pilotin aus und flieg mit ihr den Erfolg heim!

Gewinne die Sympathie ihrer Freundinnen, während du deine Auserwählte neckst und herausforderst.

Du musst nicht mit ihren Freundinnen flirten. Sei einfach freundlich zu ihnen. Das reicht vollkommen aus.

Sobald du ihren Zuspruch gewonnen hast, geben sie dir die Zeit und den Raum, den du benötigst, um deiner Frau näher zu kommen.

Erst kürzlich habe ich eine Frau angesprochen, die mit einer großen Gruppe unterwegs war. Weil ich mich mit ihren Freundinnen angefreundet hatte, boten sie mir an, mit ihnen in eine andere Bar zu gehen.

Eine ihrer besten Freundinnen stand auf Frauen. Als ihr ,,Co-Pilot“ habe ich ihr tatsächlich dabei geholfen, eine andere Frau in der Bar klar zu machen…

Im Laufe der Nacht waren die Freundinnen letzten Endes so positiv von mir angetan, dass sie darauf bestanden, dass ich mit der Frau, die ich so sexy fand, auf mein Hotelzimmer gehe.

Was für eine unvergessliche Nacht…

Siehst du die Co-Piloten? Lass ihnen dir dabei helfen, in ein heißes Abenteuer zu fliegen!

Tipp 7: In der Ruhe liegt die Kraft

Bei unseren Coachings haben wir unter anderem auch viele Männer, die schon über gutes Theoriewissen verfügen und sich auch trauen, auf Frauen zuzugehen.

Doch auf eine entscheidende Sache muss ich sie immer wieder aufmerksam machen:

Mach alles 2x ruhiger als sonst.

Wenn du zu enthusiastisch bist, können die Nerven mit dir durchgehen und du verhältst dich viel zu impulsiv:

  • Du sprichst zu schnell und machst keine Pausen
  • Deine Körperkontrolle lässt nach, du bewegst dich ruckartig und unkontrolliert

Anhand der Art wie du sprichst und dich bewegst, schließt eine Frau zurück, wie gut der Sex mit dir ist.

Das klingt verrückt, ich weiß.

Aber was meinst du, wie sich eine Frau den Sex mit dir vorstellt, wenn du wie Kollegah in Doubletime spittest und dich so unkontrolliert bewegst als hättest du Sex mit einer Steckdose?

Genau.

Sie erwartet unkontrollierten, kanickelgleichen Sex mit dir, der genauso schnell beginnt, wie er vorübergeht, weil alle Verhaltensweisen, die du ihr offenbarst, einfach auf nichts Anderes schließen lassen.

Doch um einer Frau einen intensiven Orgasmus zu schenken, musst du ihr Ruhe bieten können.

Deshalb geh die Sache kontrolliert und ruhig an.

  • Leg zwischen deinen Worten Pausen ein
  • Sprich langsam und deutlich
  • Führe deine Bewegungen ruhig aus

Tipp 8: Schaff gemeinsame Erinnerungen

Gib ihr das Gefühl, als würdet ihr euch schon seit Ewigkeiten kennen. So fühlt sie sich richtig wohl bei dir und kann sich mit dir die schrägsten Fantasien vorstellen.

Sprich mit ihr über die Dinge, die ihr schon gemeinsam erlebt habt. Wenn ihr euch gerade erst kennengelernt habt, kannst du auch darauf eingehen, was ihr gerade in diesem Moment macht.

Beginne mit:

,,Weißt du/ Erinnerst du dich noch…”

Nehmen wir an, du tanzt gerade mit ihr:

,,Erinnerst du dich noch an den Moment, als wir uns zum erstem Mal begegnet sind? Wir haben eng umschlossen miteinander getanzt, als wir uns verliebt in die Augen sahen… unser Lied wurde gespielt [nenne das Lied, das ihr gerade hört].”

Du kannst noch einen draufsetzen:

,,…dann wir haben uns leidenschaftlich geküsst”. Das sollte im besten Fall dann den tatsächlichen Kuss einleiten. 😉

Aufgrund der emotionalen Zuspitzung funktioniert das besonders gut.

Du kannst eine zukünftige Erinnerung benutzen, um eure nächste Situation zu beschreiben.

Hier ein Beispiel:

,,Wir machen zusammen Urlaub auf Ibiza. Gemeinsam bräunen wir uns am Strand und schauen uns den Sonnenuntergang an… Du schaust mich verliebt an, während uns eisgekühlte Cocktails serviert werden…”

Somit schaffst du gemeinsame Erinnerungen in ihrem Kopf, die nicht einmal stattgefunden haben. Du lässt sie etwas fühlen und malst ihr ein lebendiges Bild.

Probier es aus – du wirst überrascht sein, wie attraktiv sie das finden wird!

Du kannst diese Methode auch benutzen, um das Date, das du mit ihr haben möchtest, besonders interessant zu beschreiben. So wird es einfacher, sie auf ein Date auszuführen, nachdem ihr Nummern ausgetauscht habt.

Tipp 9: Mach zwei Schritte nach vorn und einen Schritt zurück

,,Unser Gespräch läuft echt gut, aber wie gehe ich dazu über, sie zu küssen?”

Auch diese Frage bekomme ich täglich gestellt.

Sie ist auch nicht verwunderlich.

Warum?

Schauen wir uns doch den Fehler an, den unser Standard Mr. Nice Guy macht.

Er berührt sie während des Gespräches kein einziges Mal.

Wenn du eine Stunde lang ein unglaublich gutes Gespräch mit ihr führst, aber es noch kein einziges Mal zu einer Berührung gekommen ist, wird sie dich höchstwahrscheinlich auch nicht küssen wollen.

Warum?

Weil du sie wie einen Kaktus behandelst, an dem du dich nicht verletzen möchtest.

Wie soll sie sich also an deinen Körperkontakt gewöhnen, wenn du sie nicht berührst?

Darum: Berühr sie während eures Gesprächs so früh wie möglich.

Hier ein Beispiel dafür, wie du ihr näherkommen kannst, ohne, dass es komisch wirkt:

  • Berühr sie erst ,,unschuldig” – so wie einen Kumpel von dir.
  • Reagiert sie positiv auf deine Berührungen, machst du weiter. Berühr beispielsweise ihre Schultern.
  • Gewöhne sie an deine Berührungen. Wenn sie weiterhin positiv darauf reagiert, komm ihr noch näher: Streiche sie an ihrem Rücken oder über ihre Hände und Arme.
  • Bring ihr zum Beispiel einen Tanz bei und leg deine Hände dabei auf ihre Taille.
  • Lass deine Hände langsam auf ihre Hüften gleiten und schau ihr tief in die Augen, während du lächelst.

Was wäre der nächste, logische Schritt?

Goldrichtig. Der Kuss.

Achte bei deinen fortlaufenden Berührungen aber unbedingt darauf , wie sie reagiert.

Sie zu führen, ist eine der attraktivsten Eigenschaften eines sexwürdigen Mannes,

Wenn du dich nur zurücklehnst und abwartest, kannst du erstens Ewigkeiten darauf warten, dass sie den ersten Schritt macht und zweitens verlierst du an enormer Anziehungskraft, weil du der Rolle eines attraktiven, sexwürdigen Mannes nicht entsprichst.

Daher solltest du folgendes tun:

  • Bau hin und wieder Körperkontakt ein.
  • Wenn sie angespannt auf deine Berührungen reagiert, gehst du runter vom Gas und machst einen Schritt zurück, um ihr Raum zu geben.
  • Danach machst du wieder zwei Schritte nach vorn und berührst sie. Achte dabei immer auf ihre Reaktion, um herauszufinden, ob du weitergehen kannst.

Halt Ausschau nach Signalen, die sie dir gibt, wenn sie sich nicht mehr mit deiner Körpernähe wohlfühlt. Solltest du sie wahrnehmen, machst du einen großen Schritt zurück und baust nach und nach wieder die Nähe zu ihr auf.

Tipp 10: Lös ein Seelenverwandtschafts-Gefühl bei ihr aus

Wenn du den folgenden Tipp so anwendest, wie ich ihn dir zeige, wird sie sich sehr stark von dir angezogen fühlen und ihr baut eine unverkennliche Verbindung zueinander auf.

Mit Anziehung allein ist es nicht getan. Auch wenn sie schon darüber fantasiert, wie sie wilden und verschwitzten Sex mit dir hat, kann ihr das Vertrauen zu dir noch fehlen. Sie vermisst das Gefühl, dass es in Ordnung ist, den nächsten Schritt mit dir zu machen.

In dem Moment, in dem ihr eure Nummern austauscht, denkt sie vielleicht schon, dass du ein attraktiver Mann bist.

Was aber fehlt, ist eine emotionale Verbindung, um dich wiedersehen zu wollen.

Deshalb solltest du (sobald sie dich schon attraktiv genug findet) eine tiefere Verbindung zu ihr aufbauen.

Aber wie schaffst du das?

Ganz einfach: Statt sie nur nach langweiligen Fakten über eine Sache zu fragen, bringst du in Erfahrung, WARUM sie etwas tut. Du fragst sie nach ihren Motiven.

Stell dir vor, sie erzählt dir, dass sie Tänzerin ist. Die meisten Männer fragen dann:

,,Welche Musik findest du toll?”

,,Welcher Tanzstil gefällt dir?”

,,Nimmst du Tanzunterricht?”.

Das kommt dir vermutlich sehr bekannt vor. Mit diesen Fragen kratzt du aber nur an der Oberfläche des Eisbergs.

Sie schaltet auf Autopilot. Auf 08/15-Fragen gibt es auch nur 08/15-Antworten.

Erst wenn du beginnst, sie nach ihren Beweggründen zu fragen, tauchst du in die Tiefe des Eisbergs.

  • ,,Was gefällt dir so sehr daran?”
  • ,,Wie bist du zum Tanzen gekommen und was bedeutet es für dich?”
  •  ,,Warum ist es so spannend für dich?”
  •  ,,War das schon immer eine Leidenschaft von dir?”

Bei diesen Fragen wird sie überrascht sein, dass du sie fragst und sich dir gegenüber öffnen. Du tauchst in die 90% des versteckten Eisbergs, nimmst ihre Maske ab und sobald du auch von deinen Leidenschaften erzählst, baut ihr eine starke, emotionale Bindung zueinander auf.

Sie wird es dann kaum abwarten können, sich wieder mit dir zu treffen. 😉

Tipp 11: Bleib am Ball

Den einen magischen Trick, um über Nacht zum von Frauen verfolgten Womanizer zu werden, gibt es leider nicht.

Das Geheimrezept für den Erfolg mit Frauen lautet: AUSPROBIEREN.

Wenn du nicht nur in mentale Masturbation über die Theorie verfällst und die Tipps aus unseren Artikeln anwendest, wirst du überrascht sein, wie rapide sich dein Leben um 180° drehen wird.

Du musst somit nicht wie ich jahrelang darauf hinarbeiten, phänomenal mit Frauen zu werden.

Du kannst von meinen Fehlern und meinen unzähligen Erfahrungen mit attraktiven Frauen profitieren und deine Lernkurve extrem verkürzen, solange du aber natürlich auch alles probierst, was wir dir in unseren Artikeln zeigen. 😉

Möge die Macht mit dir sein.

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

  • Anth says:

    Was kann man tun, wenn ein Mädchen/Frau in einer Gruppe ist, wo auch (oder größtenteils) Männer vorkommen?

    • Klaus says:

      Ich spreche erstmal die gesamte Gruppe charismatisch an und fokussiere mich dann erst auf die Frau. Aber wenn du ein geschultes Auge hast und merkst, das den Kerlen das egal ist, wenn du eine seiner Freundinnen ansprichst, dann ist das nicht notwendig. In dem Fall würde ich die Situation nicht als eine andere bewerten.
      Dein Bro,
      Klaus

  • Peter says:

    Ich habe echt Probleme mit dem necken; das ist eindeutig meine
    Schwachstelle. Damit bin ich sicher keine Ausnahme.
    Was mich interessiert: wie verträgt sich das push/pull mit dem Erfordernis/ Bedürfnis der Frauen nach Sicherheit?

    Ansonsten: es ist großartig dass es euch gibt!

Hinterlasse einen Kommentar