Eine Frau richtig verwöhnen: 10 Dinge, die sie lieben wird

Eine Frau richtig verwöhnen: 10 Dinge, die sie lieben wird

Du möchtest wissen, wie man einer Frau erfolgreich in den Arsch kriecht?

Wie man seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellt?

Welches das beste Massageöl auf dem Markt ist?

Wo du dein Räucherstäbchen platzieren musst, sodass sie so wenig Feinstaub wie möglich einatmet?

Dann, mein Freund, musst du zu meiner Konkurrenz gehen. Vielleicht findest du dort die Antworten, die du suchst. 😉

Hier erfährst du, wie du deiner Königin durch Taten zeigst, dass sie deine Königin ist. Nicht, weil du dir erhoffst, dass sie dich dadurch mehr liebt/ sich revanchiert/ ihren Freundinnen erzählt, was für ein liebevoller Prachtkerl du doch bist.

Nein.

Sondern einfach nur, weil sie es verdient hat.

Es ist nicht komplett unweise, (d)eine Frau gelegentlich zu verwöhnen.

Nein, nicht nur im Bett.

Du bist ein Sexgott?

Glückwunsch, das scheint nützlich zu sein.

Aber sie außerhalb deines Bettes besonders fühlen zu lassen, ist sogar noch wichtiger.

(Da ich deine Enttäuschung fast spüren kann: Keine Sorge, wir werden heute auch ein paar Worte über Sex verlieren.)

Eine Frau ist wie ein Mensch. Und Menschen brauchen Aufmerksamkeit.

Du kannst sie nicht nur einmal im Monat wie deine Königin fühlen lassen, nur um sie danach wieder in eine Gosse zu verbannen, in der es keine Liebe und Zärtlichkeit gibt.

So funktioniert das nicht.

Wenn sie von dir keine Aufmerksamkeit bekommt, dann sollte dir die Kinnlade nicht nach unten klappen, wenn sie sich diese von woanders holt.

Aber ich weiß, dass du das vermeiden willst. Du möchtest einer bestimmten Frau die schönste Zeit ihres Lebens schenken, sonst hättest du nicht auf diesen Artikel geklickt. Ich weiß, ich bin ein Genie.

Daher werden wir heute darüber reden, wie du sie so umhauen kannst (im metaphorischen Sinne), dass sie es garantiert nicht so schnell vergessen wird.

Du erfährst nicht von den kleinen, alltäglichen Dingen, die Frauen von dir erwarten, ohne es dir zu sagen (diese erfährst du nur HIER).

Heute geht es um die spektakulären Dinge, die du tun kannst, sodass sie es sich zweimal überlegt, ob sie mit dem Postboten schlafen sollte.

„Klaus, meine Freundin würde mir niemals fremdgehen. Warum bist du gerade so negativ?“

Erstens: Das haben die Männer, die betrogen wurden, vorher auch gesagt.

Zweitens: Ich bin nicht negativ, ich bin realistisch. Ich zeigs dir…

Warum es wichtig ist, deine Freundin zu verwöhnen

Während du zum zweiten Mal einen „Family Guy“-Marathon machst, bin ich schwer damit beschäftigt, (1) Frauen meinen Namen stöhnen zu lassen und (2) die neuesten Studien und Statistiken zu durchforsten.

Beides hat mir beigebracht, was in Beziehungen funktioniert und was nicht.

Studien zeigen beispielsweise, dass du, wenn du einen willkürlichen Akt der Liebe/Aufmerksamkeit/Nettigkeit ausführst, die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass du diesen auch zurückbekommst. Das Ganze kann zu einer Spirale des Gebens führen, in der sich beide Partner gegenseitig immer mehr Gutes tun.

Und lass uns mal ehrlich sein: In wie vielen Beziehungen ist das heute der Fall?

Ich kenne viele Paare, bei denen es so aussieht, als würden sie sich gegenseitig gar nichts gönnen oder sogar das Schlechteste wünschen.

Und wenn das noch nicht wachrüttelnd genug ist, bedenke dies:

Es ist schwierig, eine Statistik dazu aufzustellen, aber die meisten deuten darauf hin, dass 40 % der Menschen fremdgehen.

Ich bin kein Mathematiker, aber ich kann objektiv behaupten, dass das EINE MENGE ist.

Aber es gibt keinen Grund, deshalb zu weinen. Es ist, was Menschen tun und es kann wirklich den Besten passieren.

Wenn du dies allerdings weitestgehend vermeiden willst, gelingt es dir, indem du die Beziehung durch kleine Gesten konstant frisch hältst.

(Tipp: 5 Dinge, die deine Beziehung auffrischen)

Wenn du aber ein Top-Level-Liebhaber sein willst, dann brauchst du auch die großen Gesten.

Das bedeutet:

Wenn du denkst, dass du all das nicht brauchst, denk einfach an die 40 %.

5 originelle Wege, um Frauen zu verwöhnen

Ok…

Nun, da ich etwas Realismus in dich hineingeprügelt habe, wird es Zeit, dir zu zeigen, wie du deine Königin verwöhnen kannst.

Beachte, dass das nicht irgendeine Liste ist, die ein 16-jähriger Praktikant geschrieben hat. Durch jedes dieser Dinge habe ich Frauen bereits sehr glücklich gemacht. Sie wurden also getestet und als „idiotensicher“ eingestuft (obwohl ich mir bei #4 noch nicht so ganz sicher bin…).

#1: Frühstück ans Bett

Eigentlich ist es die schlechteste Idee der Welt.

Man krümelt das komplette Bett voll und tun wir mal nicht so, als wäre es bequem, im Bett zu sitzen.

Und dennoch lieben es Frauen.

Frag mich nicht warum.

„Warum?“

Ah, du lässt wohl auch nicht locker.

Ok, hier ist meine Erklärung:

Die meisten Menschen verabscheuen die erste halbe Stunde ihres Tages. Manchmal scheint das Aufstehen ein Ding der Unmöglichkeit zu sein – besonders, wenn man wie ein Sushi eingewickelt in einer warmen Kuscheldecke ist.

Mit noch fast zugeklebten Augen muss man dann auch noch an das Frühstück denken. Onkel Egon hat schließlich gesagt, dass es die wichtigste Mahlzeit des Tages ist.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber besonders spaßig ist das nicht. Folglich ist es schön, wenn dir jemand diese Arbeit freiwillig abnimmt.

Dass du das Frühstück noch dazu aus dem Komfort deines Bettes genießen kannst, ist ein gigantischer Bonus.

Was ich dir damit sagen will, ist: Steh 15 Minuten vor deiner Königin auf und richte ein gesundes Frühstück auf einem übergroßen Holzschneidebrett her. Ach ja, und vergiss den frisch gepressten Orangensaft nicht.

Weck sie mit einem Kuss auf die Stirn und überrasche sie mit deinem Meisterwerk.

Sie wird es lieben.

#2: Verwandle deine Badewanne in ein Spa-Erlebnis par excellance

Ich weiß auch nicht mehr, was mich dazu getrieben hat, aber eines Tages hatte ich die brillante Idee, für meine damalige Freundin ein heißes Bad einzulassen.

Aber es war nicht irgendein Bad.

Nein, Homie.

Es war das beste Bad ihres Lebens.

Und das ist nicht meine eigene, bescheidene Meinung, sondern wortwörtlich das, was sie zu mir gesagt hat.

So ist es mir gelungen:

  • Lass Wasser in die Badewanne (ohne diesen Schritt wird es nicht funktionieren…)
  • Schütte irgendeine chemische Substanz hinein, die gut riecht, die Haut sanft werden und Blubber entstehen lässt (Frauen lieben Blubber)
  • Zünde Teelichter an und verteile sie am Wannenrand
  • Präsentiere ihr deine Kreation und geleite sie in die Wanne
  • Drück ihr ein Sektglas in die Hand (mit Sekt oder Orangensaft)
  • Dreh beruhigende Musik auf (was auch immer beruhigend für sie ist)
  • Lass sie für eine Weile alleine genießen
  • Stoße später dazu 😉

So simpel und doch so effektiv.

#3: Massieren kann jeder, aber kannst du DAS?

Jeder, der auf einen „Frauen verwöhnen“ Artikel klickt, erwartet vermutlich auch Massagetipps.

Massage wird so stark mit Verwöhnung assoziiert, dass manche diese beiden Dinge für ein und dasselbe halten.

Dass es mehrere Wege gibt, um eine Frau zu verwöhnen, ist dir spätestens seit dem Lesen dieses Artikels klar.

Dass eine Massage allerdings ein hervorragender Weg ist, um eine Frau zu verwöhnen, ist dir hoffentlich auch klar.

Dass du also Tipps dafür erwartest, ist gar nicht so verkehrt.

Aber ernst gemeinte Frage:

Sehe ich wie jemand aus, der Massagetipps verteilt?

Eben…

Aber ich werde mal eine Ausnahme machen. Hier sind 5 erstklassige Massagetipps:

Tipp 1: Sorge für die richtige Atmosphäre

Musik, Kerzen und Duft können von Männern leicht unterschätzt werden. Uns ist all dies schlichtweg nicht so wichtig. Aber Frauen nehmen sich gern die Zeit, sich ein kleines „Wohlfühl-Imperium“ zu bauen.

Nimm ihr diesen Job ab und bemühe dich dabei.

Das wird sich auszahlen, denn je wohler sie sich allein durch die Atmosphäre fühlt, desto weniger musst du selbst tun.

Tipp 2: Sorge für Massageöl

Nur Amateure massieren ohne eine Substanz, die verhindert, dass sich deine Hände wie Schleifpapier anfühlen.

Wenn du ein aktiver Mann bist, der viel unternimmt, dann sind deine Hände alles andere als sanft wie ein Babypopo. Und ich finde, als Mann sollte das auch so sein.

(Im Fitnessstudio Handschuhe zu tragen, ist auch nicht des Rätsels Lösung.)

Aber zu unserem Glück gibt es so etwas wie Massageöl. Oder, wenn du smart bist, verwendest du Kokosöl, was sowieso in keinem (ernstzunehmenden) Haushalt fehlen darf.

Auch empfehlenswert für Analsex. <3

Tipp 3: In der Sanftheit liegt die Kraft

Ich weiß, wir lieben es alle, wenn jemand unsere verspannten Muskeln ordentlich durchknetet. Aber das soll keine Sportmassage sein. Du bist nicht ihr Chiropraktiker, du bist ihr Liebhaber.

Also sorge für erotische Stimulation.

Das gelingt dir, indem du SANFT massierst.

Unterschätze niemals, wie viel Wirkung das haben kann.

Mach einfach mal den Test und reibe mit Zeige- und Mittelfinger fest über deinen Unterarm…

Fühlt sich nicht besonders gut an, richtig?

Und jetzt mach es mal gaaaanz sanft. Sanft wie eine Feder…

Gänsehaut erregend? Dann machst du es richtig.

Tipp 4: Sorge für die perfekte Steigerung

Natürlich kannst du auch mal etwas fester zudrücken. Aber es sollte eine gewisse Steigerung vorhanden sein.

Von sanft zu intensiv und von unschuldig zu sexuell.

Starte mit Nacken und Schultern und wenn du dich laaaangsam zu ihren Brüsten und ihrer Pussy hinarbeitest, ist das natürlich auch schön.

Tipp 5: Die sexuelle Massage

Nicht viele Männer können das gut. Tatsächlich wissen viele gar nicht, dass so etwas überhaupt existiert.

Beschäftige dich mal mit „Tantra Massagen“ oder, um genauer zu sein, mit „Yoni Massagen“. Von Artikeln und Büchern bis hin zu Videos wirst du allerhand dazu finden.

Deine Frau wurde vermutlich noch nie so sehr verwöhnt.

#4: Leck sie, als gäbe es kein Morgen mehr

Wenn wir über Verwöhnung sprechen, gehört Oralsex für mich mit dazu. Und ich hoffe, für dich auch.

Es gibt nur wenige Frauen, die nicht darauf stehen, geleckt zu werden.

Der größte Anteil dieser Frauen mögen es nur deshalb nicht, weil sie bisher nur Männer hatten, die nicht gerade gut darin waren.

Und der Rest sind Wesen, die auch als „Aliens“ bezeichnet werden und gar nicht auf diesem Planeten hausen.

Es ist ganz einfach: Wenn du ein guter Liebhaber sein willst, musst du auch gut lecken können.

Kapitschko?

Gut.

Ich habe schon viele Artikel darüber geschrieben, wie man Frauen richtig befriedigt (wie zum Beispiel DIESEN hier), aber wenn wir schon dabei sind, kann ich dir ja noch 3 Bonus-Oralsex-Tipps verklickern.

Tipp 1: Lokalisiere ihre Klitoris

Der Kitzler einer Frau wird auch als „Lustorgan“ bezeichnet. Zu Recht!

Laut Wikipedia besitzt er ca. 8000 Nerven und Sinneszellen. Das ist doppelt so viel, wie deine Eichel besitzt.

Diese naturwissenschaftliche Tatsache solltest du also ausnutzen und ihre Klitoris mit deiner Zunge, die sich aufgrund ihrer Beschaffenheit sehr gut dafür eignet, stimulieren.

Aus Erfahrung kann ich gerne zugeben, dass es nicht immer einfach ist, die Klitoris perfekt zu treffen. Jede Pussy sieht anders aus.

Aber zum Glück hat sich Prof. Dr. Klaus Vagiloni Schu wieder einmal für uns Zeit genommen.

Siehst du dieses kleine, perlenförmige Ding?

Genau, das ist die Klitoris.

Nun, streng genommen, ist das nicht ganz richtig. Sie erstreckt sich innerhalb der Vagina bis hin zum G-Punkt.

Wie dem auch sei, leck DORT. Ja genau, diese kleine, wunderschöne Perle.

Oftmals wirst du ihre Schamlippen mit deinen Fingern etwas auseinanderspreizen müssen, damit ihr Kitzler perfekt zum Vorschein kommt.

Und dann musst du nur noch eins machen…

Tipp 2: Sei ein Windhauch

Leck sie anfangs sanft. So sanft, dass sie kaum abwarten kann, bis du sie intensiver leckst. Im Grunde kann man gar nicht zu sanft anfangen. Manchmal nehme ich mir wirklich 5 Minuten Zeit, um sie nur hin und wieder mit der Zunge anzutippen, nur um sie dann wieder etwas zappeln zu lassen.

Finde heraus, welche Bewegungen sie richtig heiß machen und mach GENAU DAS. Meistens sind das leicht schnalzende Zungenbewegungen von unten nach oben, aber oft ist es notwendig, sanft an ihrem Kitzler zu saugen.

Tipp 3: Gib ihr NICHT alles

Selbst wenn sie besser geleckt wird als je zuvor und mit jeder Sekunde näher an den Orgasmus gelangt…

halte sie noch etwas hin.

Leck sie wieder weniger intensiv oder hör sogar kurzzeitig komplett damit auf.

Ich weiß, es klingt paradox und oft wirkt es so, als würde sie nichts mehr wollen, als dass du genau so oder sogar noch intensiver weitermachst.

Und ja, das könntest du jetzt tun und sie mit einem ganz soliden Orgasmus wegfegen.

Wenn du sie aber komplett verrückt machen willst und ein Feuerwerk in ihrem Gehirn auslösen willst, dann lässt du dir noch etwas Zeit. Du spielst etwas mit ihr.

Smarter Move!

#5: Überrasche sie mit einem „Spontan“-Trip

Warum ich das Wort „spontan“ in Gänsefüßchen gepackt habe?

Weil es nur für sie einer sein wird.

Aber DU bist ein gerissener Liebhaber und hast deshalb etwas GEPLANT.

Ein Kumpel hat mich einmal mit zum Tontaubenschießen genommen.

Aber wusste ich, dass ich zum Tontaubenschießen gefahren werde?

Nein.

Er wollte mich an meinem Geburtstag überraschen und ich hatte keine Ahnung, wo er mich gerade hinfährt.

War diese Fahrt langweilig?

Ebenfalls nein.

Und wenn ich schon aufgeregt war, dann kannst du Gift darauf nehmen, dass sich eine Frau wie ein Schnitzel auf das freuen wird, was auf sie zukommt.

Allein die Tatsache, dass sie nicht weiß, wo es hingeht, ist schon aufregend genug.

Wenn du sie dann aber in ein leeres Zimmer führst mit nichts weiter als einer Matratze auf dem Boden, wird sie an deiner mentalen Verfassung zweifeln.

Du bist ein Boss und deswegen hast du etwas extraördinäres mit ihr vor.

Denk an:

  • Eine Penthouse-Suite
  • Ein Baumhaus
  • Eine Heißluftballonfahrt

Sei etwas kreativ. Je spektakulärer es ist, desto mehr kann sie vor ihren Freundinnen damit angeben.

Jetzt weißt du, wie du eine Frau verwöhnst

… und wie romantisch ich bin.

Du kennst 5 getestete und effektive Wege, um ihr zu zeigen, dass sie deine Königin ist.

Profitiere davon und überrasche sie auf eine Weise, wie sie noch nie zuvor überrascht wurde. Unterschätze nie, wie faul die meisten anderen Männer sind.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dir dann fremdgeht, wenn sie mir über den Weg läuft, wird dadurch wesentlich kleiner.

Denn je wertvoller du sie fühlen lassen kannst, desto wertvoller wird sie dich finden.

Jedenfalls…

Viel Erfolg!

Dein Bro,

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar