12 Must-Have Übungen für ein jamesbondisches Selbstbewusstsein

12 Must-Have Übungen, um ein jamesbondisches Selbstbewusstsein zu entwickeln

Es ist verdammt witzig, dass ich gerade hier sitze und diesen Artikel schreibe.

Warum?

Weil ich vor fast genau 6 Jahren zum ersten Mal auf die Kunst der Verführung gestoßen bin, indem ich „Selbstbewusstsein bei Frauen“ in Google eingegeben habe.

Heute glaubt mir fast keiner, wenn ich erzähle, dass ich damals der schüchternste junge Knabe war, den ich persönlich kannte. Und jetzt ist es mein Job, Männern Selbstbewusstsein bei Frauen vermitteln. Schon herrlich, welch faszinierende Wege unsere Leben manchmal einschlagen.

In diesen 6 Jahren habe ich so ziemlich alles versucht, endlich selbstbewusst zu werden. Manches hat geholfen, vieles nicht…

Um zu verhindern, dass du mit den Dingen, die nicht helfen, deine kostbare Zeit verplemperst, habe ich diesen „von Jim Levenstein zu James Bond“-Guide verfasst, in dem du eine interessante Perspektive auf das Thema „Selbstbewusstsein“ kennenlernst, die eher ungewöhnlich und äußerst effektiv zugleich ist.

In diesem Artikel lernst du:

  • Wie du das volle Potenzial deines Charismas nutzt, sodass du mehr Aufmerksamkeit auf dich ziehen kannst als eine Leuchtreklame in Las Vegas
  • Wie selbst ein Zahnspange-tragender League of Legends Spieler heiße Frauen mit nach Hause nehmen kann
  • Warum Selbstbewusstsein nicht von Innen kommt
  • Wie du mehr Geld verdienst, neue Freunde gewinnst und Sex mit multiplen Orgasmen hast (muss ich noch mehr sagen?)
  • 12 durchdachte Missionen, die dein Selbstbewusstsein stärken und deinen Killer-Instinkt bei Frauen schärfen

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Selbstbewusstsein = die #1 attraktive Eigenschaft?

Mann muss wirklich kein Genie sein, um zu verstehen, dass eine extra Portion Selbstvertrauen in fast allen Lebenssituationen hilfreich ist.

Das ist vor allem beim Flirten der Fall.

Eine Studie, die sich umfassend  mit der Psychologie zwischen Mann und Frau beschäftigt hat, belegt:

Selbstbewusstsein ist eine für Frauen essenziell wichtige Eigenschaft.

Das Interessante dabei ist, dass es einen sehr hohen Stellenwert für Frauen hat, egal ob sie nach einem One-Night-Stand, einer Beziehung oder einer Ehe Ausschau halten.

Selbst das Alter scheint hier keine Rolle zu spielen: Sowohl 20-jährige Girlies als auch 60-jährige Grannies achten sehr stark auf deinen Grad an Selbstvertrauen.

Du merkst also, dass eine Entwicklung eines bombenfesten Selbstbewusstseins unabdingbar ist, wenn du deinen Erfolg bei Frauen auf das nächste Level bringen willst.

Mit „bombenfest“ meine ich die Sorte Selbstbewusstsein, die absolut unerschütterlich ist; das heißt unberührt von dem, was um dich herum passiert.

Aber die große Frage lautet: WIE MACHT MAN DAS???

Zunächst müssen wir verstehen…

Was Selbstbewusstsein eigentlich ist

Um ehrlich zu sein, hasse ich das Wort „Selbstbewusstsein“.

Das liegt nicht daran, dass es schwierig ist, es zu rappen, ohne dass dein Flow dadurch gestört wird…

Nein, nein. Ich hasse es, weil es extrem überstrapaziert wurde.

Kaum ein Wort wird heute so schwammig benutzt wie „Selbstbewusstsein“. Nicht jeder meint damit dasselbe, was es äußerst schwierig macht, Klartext darüber zu reden (zumindest für andere 😉 ).

Sämtliche Selbsthilfe-Seiten vermarkten den Begriff, um damit richtig Asche zu machen. Sie missbrauchen ihn und dehnen ihn so sehr aus, dass er seine ursprüngliche Bedeutung mittlerweile fast vollkommen verloren hat.

Das Resultat ist dann schlussendlich, dass unzählige Männer und Frauen verwirrt sind. Sie wissen nicht, was dieses komische Selbstbewusstsein überhaupt ist, was es ausmacht und wie man es richtig entwickelt.

Lass uns das Wort unter unser imaginäres Mikroskop legen und sämtliche Mythen darüber beseitigen.

Achte mal auf die genaue Zusammensetzung des Wortes.

Selbst-bewusst-sein.

Es bedeutet, ein klares Bewusstsein darüber zu haben, was dich ausmacht, was du kannst, aber auch, was du nicht kannst.

Der #1 Mythos „zu viel Selbstbewusstsein ist schlecht und ist dasselbe wie Arroganz“ wurde durch diese Definition offiziell zerstört.

Es ist eins von den Dingen, von denen es ein Zu-Viel nicht gibt, wie von Frieden oder schönen Frauen.

Lass mich das wiederholen: Man kann nicht zu viel Selbstbewusstsein besitzen!

Du bekommst meine Erlaubnis, jedem, der etwas anderes behauptet, die Schnürsenkel zusammenzubinden.

Das englische Wort „self-confidence“ bedeutet im ursprünglichen Sinne:

Sich selbst vertrauen.

Vertrau dir selbst, deinen Fähigkeiten und deinem Weg.

Das klingt  zwar alles super und ich will nicht behaupten, dass ein astreines Mindset dir nicht helfen kann…

… Weitaus praktischer ist allerdings, Selbstbewusstsein als ein Tätigkeitswort zu betrachten, also als etwas, das du TUST.

Mein Selbstbewusstsein hat auch schon mal Rückschritte gemacht…

Warum?

Weil ich eine Zeit lang nicht mehr die richtigen Schritte unternommen habe. Ich legte mich einfach nicht mehr so sehr ins Zeug wie früher und hielt es nicht mehr für nötig, an den Basics zu arbeiten und mir Mühe zu geben.

Man könnte quasi sagen, ich habe mich auf meinen Lorbeeren ausgeruht. Das machte sich in meinen Resultaten bemerkbar.

Es kann also geschehen, dass dein Selbstvertrauen langsam abstirbt wenn du zu faul bist.

Vorwarnung: Dieser Artikel ist nichts für faule Leute, die ihn lesen und dann zu dem Entschluss kommen, sie hätten heute genug für ihr eigenes Selbstvertrauen unternommen.

Deshalb habe ich diesen Blogpost mit Challenges/ praktischen Übungen/ Hausaufgaben ausgerüstet, die du heute noch anwenden kannst, um dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Wenn du diese 12 Must-Have Übungen richtig umsetzt, dann wirst du zu einem REAL LIFE JAMES BOND.

Ob eine Frau unfreundlich zu dir ist, deine Nachrichten ignoriert oder einen Stöckelschuh nach dir wirft…

… du bleibst cool, gelassen und alles ist bueno <3.

Kingt gut?

Ok, dann lass uns sofort und ohne vorheriges Aufwärmen in den Pool der Erkenntnis springen!

12 Missionen, um ein unerschütterliches Selbstbewusstsein zu entwickeln

Mission #1 : Definiere eine klare Vision

Letztens hörte ich jemanden sagen:

„Echtes Selbstvertrauen kommt von Innen. Das Nachjagen von externen Anreizen ist vollkommen nutzlos.”

Ich weiß nicht mehr, wer es war. Aber ich hoffe, dass er von Aliens entführt wird, sodass er auf diesem Planeten niemanden mehr mit seinen Pseudoweisheiten infizieren kann.

Ich nenne diese Leute immer „Spiritualitäts-Hipster“.

Sie lesen Bücher, meditieren und trinken literweise grüne Smoothies. Wenn sie ein Buch über Persönlichkeitsentwicklung in die Hand bekommen, saugen sie die darin enthaltenen Informationen zwar auf wie ein Schwamm, setzen allerdings in der Praxis nur wenig davon um.

Sie tauchen tiefer und tiefer in das Informationsmeer, bis sie ertrinken und letztendlich zu der Erkenntnis kommen, dass das Nachjagen von externen Stimulanzen ja nichts bringt…

So wie ich von ihnen berichte, könnte man meinen, dass ich Spiritualitäts-Hipster hasse.

Das stimmt nicht. Ich lasse jedem seine Meinung.

Was mir aber an der ganzen Sache stinkt, ist, dass sie anderen Menschen einreden, dass es ok ist, nicht an sich zu arbeiten.

Und das, mein Freund, ist ABSOLUTER BULLSHIT.

Ein Leben ohne Wachstum ist wie Sex ohne Orgasmus. Äußere Anreize haben durchaus das Potenzial, Wachstum zu stimulieren.

Wachstum ist der effizienteste Weg, Selbstbewusstsein zu erlangen.

Wenn du mit fünf Frauen pro Monat schläfst, mag es keinen großen Unterschied machen, wenn ich dir helfe, die Zahl auf zehn Frauen pro Monat zu erhöhen..

Es erfordert eine hohe Investition an Zeit und Energie und wird keinen immensen Einfluss auf dein Leben haben.

Wenn du allerdings noch Jungfrau bist und noch nie eine Frau geküsst hast, dann kann es deinem Selbstbewusstsein sehr wohl einen Boost geben, wenn wir das ändern.

Laut der klaus’schen Hypothese gibt es also in der Tat eine Korrelation zwischen den Variablen „Selbstbewusstsein“ und „Pussy“.

Anderes Beispiel:

Nehmen wir an, du verdienst viel Geld

Dann weißt du bereits, dass du jemand bist, der in der Lage ist, viel Geld zu verdienen. Noch mehr Money zu getten (wie der weise Moneyboy es formulieren würde) wird dir dann nicht großartig dabei helfen, dein Selbstbild aufzupeppen.

Wenn du aber gerade aus der Schule kommst und ohne großartige Berufserfahrung in die kalte Arbeitswelt katapultiert wirst, dann kann es sein, dass du an dir zweifelst. Du weißt schließlich noch nicht, was du kannst und ob es dir gelingen wird.

Wenn du dir dann denkst…

„Mein Selbstbewusstsein ist eh nicht abhängig von meinen externen Leistungen.”

… dann machst du dir was vor!

Setz dir stattdessen ein klares Ziel.  Dein Selbstvertrauen wird mit jedem Schritt in diese Richtung wachsen.

Das müssen nicht zwangsläufig große Ziele sein. Nicht jeder möchte ein erfolgreiches Business aufbauen, 500 Frauen flachlegen oder einen Körper aus Stahl. Und das ist völlig ok!

Wenn dein Ziel ist, wie ein Zombie durch dein Leben zu wandeln und mit einer gerade noch so erträglichen Frau auf der Couch zu liegen, dann tu, was du nicht lassen kannst. Ich bin der Letzte, der urteilt.

So wie ich dich aber kenne, hast du in deinem Leben noch so einiges vor. 😉

Realisiere, dass du kein gesundes Selbstvertrauen bekommen kannst, wenn du deine Ziele nicht systematisch verfolgst.

Deshalb ist deine Hausaufgabe #1:

Schreib auf, was du in den kommenden Jahren erreichen möchtest.

Je detaillierter, desto besser!

Shoot for the stars!

Damit meine ich: Geh davon aus, dass es keine Grenzen gibt und alles möglich ist.

  • Du willst noch vor Silvester deine Jungfräulichkeit verlieren? Schreib es auf!
  • Du willst endlich die 100 kg beim Bankdrücken knacken? Schreib es auf!
  • Du willst mit deinen besten Kumpels eine Boy Band gründen, die sogar die Backstreet Boys in den Schatten stellt? Nun… schreib auch das auf!

Ganz egal, wie unrealistisch es sein mag, schreib es auf. Ansonsten besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass du dich limitierst und nicht das aufschreibst, was du wirklich möchtest.

Mein Ziel, Deutschlands bekanntester und erfolgreichster Dating Coach zu werden, klang anfangs auch total verrückt.

Aber je weiter du gehst, desto realisierbarer wird es und desto mehr Selbstbewusstsein nimmst du auf dem Weg mit.

Mission #2: Den Fokus auf eine Sache legen

Erlaube mir, dir kurz etwas über mich zu erzählen:

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich gestört. Es gab Zeiten, in denen ich versuchte, vier oder fünf Ziele zur gleichen Zeit zu realisieren…

Das hatte teilweise schwerwiegende Folgen: Ich vernachlässigte die Schule, Freunde und Familie.

Außerdem habe ich dadurch oft vergessen, etwas zu essen, weshalb ich so viel Gewicht verlor, dass ich aussah wie ein Wattestäbchen und aufpassen musste, dass ich nicht durch einen Kanaldeckelschlitz falle.

Diesen Weg rate ich dir nicht an. Er ist ineffizient!

Konzentrier dich stattdessen auf eine Sache. Mach einen Schritt nach dem anderen und lass Ungeduld keinen Raum.

Das ist gar nicht so einfach. Dein Ego will sich unbedingt selbst aufgeilen, indem es sagt:

„Sieh mich an, ich gehe ins Gym, verführe Frauen und verdiene Geld. Und das alles auf einmal!“


Hier ist eine Faustregel, an die du dich im Zweifel immer halten kannst:

Wenn du zwei Dinge auf einmal machst, dann machst du keins davon.

Multitasking ist wahrscheinlich der größte Mythos des 21. Jahrhunderts.

Eine Studie der Stanford University zeigt, dass Multitasking die Produktivität überaus deutlich reduziert.

Mach also stattdessen Folgendes:

  • Wähle EIN Ziel aus der Liste, die du vorhin verfasst hast.
  • Sorg dafür, dass du für dieses eine Ziel die richtigen Handlungen unternimmst.
  • Verfolg das nächste Ziel erst, wenn du Ziel 1 erreicht hast.

Ob es jetzt etwas mit Frauen oder Sport zu tun hat…

arbeite so lange daran, bis du es zu 100 % gemeistert hast.

Es wird nicht immer spaßig oder einfach sein, aber das ist egal. Ich weiß, das ist ein typischer Spruch, den man oft von seinem alten Vater zu hören bekommt, aber in dem Fall trifft er zu: Der Weg ist das Ziel.

Bei den nächsten Übungen nehmen wir die Verführungskunst als Beispiel.

Das sind universelle Tipps, das heißt, du kannst sie auch für andere Gebiete anwenden.

Aber weil Frauen verführen nun mal meine Spezialität ist, werde ich dir genau erklären, wie du in diesem Bereich des Lebens mehr Selbstvertrauen aufbauen kannst.

Mission #3: Sprich heute noch eine fremde Frau an

Wenn du noch nie zuvor eine fremde Frau auf der Straße angesprochen hast, habe ich eine Mission für dich:

Do it!

Beachte aber:

  • Das Ziel ist, sie anzusprechen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger! Was du sagst, wie sie antwortet und was danach passiert, spielt keine Rolle.
  • Wenn dir nichts einfällt, was du sagen könntest, dann gib ihr einfach ein Kompliment: „Hey, ich hab dich gerade gesehen, fand dich hübsch und dachte, ich sag mal schnell hi.“

Vielleicht denkst du jetzt: „Wie soll ich mit so einer Kleinigkeit jemals mein Ziel bei Frauen erreichen?“

Nun, wenn das für immer das Einzige bleiben würde, was du machst, dann wäre diese Frage durchaus berechtigt.

Aber die Wahrheit ist, dass die meisten Männer diesen ach so kleinen Schritt nie wagen.

Lass das mal auf dich wirken…

Sie durchforsten das gesamte Internet und erstellen Trainingspläne, die sie dann nie in die Realität umsetzen. Sie haben ein große Klappe, wenn es um Verführungstheorien geht, aber reden fast nie mit Frauen.

Wenn du nicht imstande bist, eine Frau anzusprechen, dann solltest du wirklich nicht darüber nachdenken, was die beste Verführungstaktik ist. Das wäre in diesem Fall reine Zeitverschwendung.

Vergiss für einen Moment das Resultat. Wichtig ist, dass du die Erfahrung und den richtigen, ersten Schritt für deine Zukunft gemacht hast.

Mission #4: Sprich 2000 Frauen an

Das hier ist eine umfängliche Übung. Sieh sie einfach als einen großen Schritt, der aus mehreren kleinen Schritten besteht.

Jedes Ziel kostet Zeit und Energie, um es zu erreichen.

Zum Beispiel:

  • Um einen trainierten Körper zu bekommen, musst du Stunden über Stunden im Fitnessstudio verbringen und konsequent auf deine Ernährung achten.
  • Reich wirst du (in 99 % der Fällen) nur durch entsprechende Arbeit, Zeit und Investment.
  • Ein Leben voller schöner Frauen bekommst du nur, wenn du dich regelmäßig unter Menschen mischt und proaktiv auf Frauen zugehst.

In jedem dieser Beispiele geschieht es nicht über Nacht.

Es gibt viel zu viele Menschen da draußen, die reich werden, indem sie andere belügen: „Mit diesem Hack erreichst du in nur 30 Tagen deinen Traumkörper/ dein Traumleben/ deine Traumfrau.“

Fall nicht darauf rein!

Es gibt weder einen Hack, noch eine magische Pille. Was du brauchst, sind Gewohnheiten, die mit deinem Ziel kongruent sind.

Bei dieser Übung ist das Ziel, 2000 Frauen anzusprechen.

Hier findest du die 31 besten Anmachsprüche: Wie man ein Gespräch in jeder Situation beginnt.

Diese Phase muss jeder überstehen, der legendär gut mit Frauen werden will. Wenn du jeden Tag 5 Frauen ansprichst, dann schaffst du es in etwas mehr als einem Jahr!

Die Zahl 2000 habe ich übrigens nicht willkürlich gewählt. Dahinter steckt:

  • Desensibilisierung: Wenn du jetzt daran denkst, 2000 Frauen ansprechen zu müssen, dann fängst du vielleicht an, zu schwitzen. Wenn du dich allerdings so oft aus deiner Komfortzone herauswagst, dann erweiterst du sie maßgeblich. Diese „Extremsituation“ lässt dich immer kälter. Erst dann hast du mehr Freiraum in einem Gespräch und kannst wirklich authentisch sein.
  • Gewohnheit: Du kannst alle Techniken und Tricks studieren und 100 Bücher über die Kunst der Verführung lesen, aber wenn du nicht regelmäßig übst und Schritte in die korrekte Richtung unternimmst, dann wirst du dein Ziel nie erreichen. Entwickle also erst die Gewohnheit und denk erst dann über Techniken nach.
  • Erfahrung: Wenn du 2000 Frauen ansprichst, dann lernst du alle Reaktionen kennen, die man bekommen kann (Spoiler: So viele sind es gar nicht). Dadurch weißt du später genau, wie du mit einer bestimmten Reaktion umgehen kannst.

Diese Phase wird oft auch als „Pain Period“ bezeichnet. Sie ist hartnäckig, nervenaufreibend und erfordert eine Menge Durchhaltevermögen.

Die meisten Männer überstehen sie nie.

Sie geben auf oder fangen an, sich mit dem Verfolgen anderer Ziele abzulenken. Sie haben plötzlich den Einfall, dass sie ja noch nicht bereit sind und sich noch mehr in dieses Thema einlesen müssen…

Aber nicht mit dir! Du wirst (diesmal) durchhalten. 😉

Wenn du das nächste Mal an dir zweifelst, atme tief durch, verbinde dich mit deinem inneren Badass und greif wieder an.

Mission #5: Sprich mit den 5 heißesten Frauen im Club

Mit der vierten Übung baust du ein gutes Charisma-Fundament auf.

Sobald du sie erfolgreich absolviert hast, bist du für alle Arten von Gesprächen vorbereitet und ausgerüstet.

Jetzt wagen wir den nächsten Schritt: Qualität statt Quantität.

Das zwingt dich, ein neues Mindset zu haben.

Mach Folgendes:

Geh in einen Club und sprich 5 Frauen an, die dir so gut gefallen, dass das Raum-Zeit-Kontinuum kurz durcheinandergebracht wird und die Zeit stillzustehen scheint.

Früher hättest du vielleicht kein Wort herausgebracht, aber nachdem du 2000 Frauen angesprochen hast, weißt du genau, welche Reaktionen auf dich zukommen können.

Was auch passiert, wichtig ist, dass du danach etwas tust, was viel zu wenige Männer tun:

Reflektieren.

Das bedeutet, dass du dich am Ende des Abends kurz hinsetzt und dich fragst, warum etwas funktioniert hat und was man hätte anders machen können.

Hast du dich anders verhalten als gewöhnlich? Vielleicht hast du lauter gesprochen oder sie öfter berührt als sonst…

Was auch immer es war, SCHREIB ES AUF. Unterschätze nie die Macht von Notizen so wie ich in meiner Schulzeit.

Heute weiß ich, wie nützlich es sein kann, Dinge aufzuschreiben und seitdem ist mein Smartphone voll mit Notizen.

Das geheime Erfolgsrezept ist auch bei dieser Übung:

Konsequenz.

Konkret heißt das, dass du mindestens zweimal pro Woche ausgehen musst, um Frauen anzusprechen.

Wenn du dir jetzt denkst „Aber was, wenn ich wenig Zeit habe?“, dann lass dir gesagt sein:

5 Frauen sind sehr schnell angesprochen. 😉

Mission #6: Sieg oder Niederlage

Jetzt schärfen wir deinen Killerinstinkt.

Natürlich macht es Spaß, Frauen anzusprechen, aber wenn Resultate wie One-Night-Stands, heiße Affären oder sogar eine feste Beziehung ausbleiben, dann kann das sehr demotivierend sein.

Deswegen werden wir jetzt Folgendes tun:

Du bleibst jetzt so lange an einer Frau dran, bis du entweder ein klares NEIN erhältst oder sie sich in dich verknallt/ mit dir schlafen will.

Mir fällt immer wieder auf, dass Männer zu früh aufgeben. Frauen wollen auf eine gewisse Weise „erobert werden“. Wenn du glaubst, dass eine Frau nach zwei Witzen und einer fünfminütigen Unterhaltung mit dir nach Hause geht, dann muss ich dich leider enttäuschen.

Es kommt zwar hin und wieder vor (vor allem wenn du richtig gut mit Frauen bist), aber es ist doch eher eine Seltenheit.

Es gibt während einer Unterhaltung viele Momente, nach denen die meisten aufgeben würden.

Sätze wie…

  • „Ich glaube, sie ist nicht interessiert.“
  • „Sie ist mit ihren Freunden da.“
  • „Sie hat gesagt, dass ich nicht ihr Typ bin.“

… bekomme ich als Dating Coach öfter zu hören.

Das Verrückte ist: Viele Männer WOLLEN scheitern.

Sie suchen nach der kleinsten Kleinigkeit, um eine Konversation verlassen zu können. Wenn sie es nur halbherzig versucht haben, können sie eine Abweisung eher ertragen, als wenn sie eine Frau mit 100 prozentiger Überzeugung ansprechen.

Aber da machst du nicht mit!

Du weißt, dass dir Halbherzigkeit nicht dabei helfen wird, deine Ziele zu erreichen.

Deshalb ist die nächste Übung: Halte so lange durch, bis sie entweder mit dir nach Hause will oder dir einen klaren Korb gibt. Keine Grauzone!

Dieser Killerinstinkt ist auch für andere Bereiche deines Lebens nützlich.

Du bringst dir bei, deinen Fokus zu sammeln und ALLES zu geben. Mit halben Resultaten gibst du dich nicht zufrieden.

Jeder selbstbewusste Mann verfügt über diese „ganz oder gar nicht“-Einstellung.

Er weiß, dass er alles erreichen kann, wenn er genug dafür tut und er wird nicht ruhen, bis er es geschafft hat.

Warum dir diese Einstellung bei der Entwicklung eines badass Selbstbewusstseins hilft?

Wenn dir jetzt etwas gelingt, dann kannst du es dir selbst zuschreiben. Auch wenn du scheiterst, führst du es auf dich selbst zurück, statt Umstände oder andere Menschen zu beschuldigen. Dadurch lernst du, deine eigenen Mühen zu schätzen.

Lass uns das durch eine Formel simplifizieren:

Mehr Mühe mehr Wertschätzung

Mehr Wertschätzung mehr Selbstbewusstsein

Yup, manchmal ist es tatsächlich so simpel und unkompliziert.

Mission #7:  Reiß das Gym nieder

Falls du jetzt schon dabei bist, einen Kran samt Abrissbirne zu mieten, um zum nächstgelegenen Fitnessstudio zu fahren, dann lass dir sagen, dass ich das im übertragenen Sinne meine.

Falls du keinen Sport treibst, dann wird es jetzt höchste Zeit!

Regelmäßiges Training ist einer der effizientesten Wege, dein Selbstbild zu stärken. Es hilft deinem Körper dabei, Endorphine freizusetzen. Das sind Hormone, die in deinem Gehirn für das Gefühl von Glück sorgen.

Es hat aber noch weitere Vorteile:

  • Du wirst ruhiger: Ich verrate dir mal ein Geheimnis. Ich bin eigentlich von Natur aus eher nervös und hibbelig. Heute habe ich meinen Körper sehr gut unter Kontrolle, aber wenn ich mal zwei Wochen nicht ins Gym gehe, dann sehe ich bei einem Gespräch wieder so aus, als würde ich Kung Fu Übungen machen.
  • Du wirst produktiver: Dein Immunsystem und dein Herzkreislauf wird gestärkt. Es schärft sozusagen deine Säge. Klar kannst du eine stumpfe Säge durch längeres Sägen kompensieren, aber wie viel mehr würdest du erreichen, wenn dein Sägeblatt durch Sport messerscharf geschliffen wurde?
  • Du wirst attraktiver: Krafttraining sorgt durch Muskelaufbau und erhöhte Testosteronausschüttung für ein männlicheres Erscheinungsbild. Ein paar Mal pro Woche mit Gewichten herumzuhantieren kann dafür sorgen, dass Frauen dich sexier finden und Männer mehr Respekt vor dir haben.
  • Ausgleich: Das Verfolgen deiner Ziele kann nervenaufreibend sein. Die emotionalen Höhen und Tiefen können einen geradezu auslaugen. Sport hilft dir, deinen Verstand mal so richtig auf null zu setzen. Nach einer guten Gymsession fühlt man sich oft geistig (wenn es körperlich auch so ist, machst du etwas falsch) wie neugeboren.

Nein Patrick… Masturbieren ist kein Workout.

Pack es endlich an und reiß die Wände im Gym nieder. Ganz oder gar nicht, erinnerst du dich? 😉

Ein Workout sollte keine zwei Stunden dauern. Ein 40-50 minütiges, knackiges Training ist aus sportwissenschaftlicher Sicht deutlich effizienter. Fang mit zweimal pro Woche an und erhöhe es später auf dreimal.

Du wirst mir danken, das kann ich dir versprechen.

Mission #8: Überrasche jemanden aus deinem Freundeskreis

90 % meiner Leser und Coaching-Teilnehmer sind viel zu nett zu Frauen.

Das heißt, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass DU auch zu dieser Sorte Mann gehörst.

Studien zeigen: Anderen einen Gefallen zu tun und aufrichtig nett zu sein kann deine Glücklichkeit und somit dein Selbstbild stärken.

„Klaus, du bist schizophren. Du widersprichst dir selbst!“

Nun, Ich kann nicht ganz abstreiten, dass ich manchmal etwas komisch bin, aber ich widerspreche mich gerade keineswegs.

Es ist eigentlich ganz einfach, mein Freund. Die Anhänger der Mafia machen es folgendermaßen:

  • Sie sind untereinander äußerst kollegial.
  • Fremden begegnen sie eher gleichgültig oder sogar kaltherzig.

Kurzes Beispiel:

Wenn du eine Frau kennenlernst und sofort ihre Hausaufgaben machen willst (so wie ich, als ich 15 war) dann ist sie dir nicht gleichgültig genug.

Wenn du eine Frau aber schon ein halbes Jahr lang kennst und sie ständig lieb zu dir ist, dann darfst du ruhig der netteste Mensch der Welt sein.

„Es kennt der edle Mann nicht eine schönere Pflicht, als die zu helfen mit allem, was er hat und was er kann.“– Sophokles

Wer wäre ich denn, wenn ich jemandem widersprechen würde, der einen so weise klingenden Namen wie „Sophokles“ hat?

Deshalb ist die nächste „Hausaufgabe“: Tu einem Freund/ einer Freundin einen Gefallen.

Die einzige Regel ist hierbei, die Hilfe nicht anzubieten. Was du brauchst, um diese Aufgabe erfolgreich zu absolvieren, sind zwei Dinge:

  • Führung
  • Antizipation dessen, was jemand brauchen könnte

Denk darüber nach, welche Bedürfnisse ein Freund haben könnte und versuch dann, diese zu erfüllen.

Das müssen keine heldenhaften, großen Taten sein. Zum Beispiel ein gemeinsamer Filmabend, wenn dein Freund gerade frisch aus einer Beziehung kommt und sich beschissen fühlt, reicht vollkommen aus.

Mission #9:  Mach dir diese Woche zwei neue Freunde

Gute Freunde sind so selten wie teurer Whiskey auf einer Studentenparty.

Um genau die richtigen Freunde zu finden, musst du nun mal viele Menschen kennenlernen.

Folge diesen Schritten:

  • Wähle zwei Themen, die du interessant findest. Denk an: Sport, Frauen verführen, Persönlichkeitsentwicklung, Geld verdienen, programmieren, Musik machen, … Such online nach Meet-ups oder Facebook Gruppen in deiner Umgebung. Melde dich dort an und besuch ein paar Events.
  • Stell dich so vielen Menschen wie möglich vor. Nimm dir die Zeit, um mit so ziemlich jedem dort ein wenig zu plaudern. Dein Ziel ist quasi, Spaghetti an eine Wand zu schmeißen und zu sehen, welche kleben bleiben (metaphorisch natürlich! Wenn du dich wie ein Trottel benimmst und tatsächlich mit Spaghetti um dich wirfst, dann erzähl den Leuten bitte nicht, dass ich deine Inspiration war…).
  • Sei interessiert und ein guter Zuhörer. „Du kannst dir in zwei Monaten mehr Freunde machen, wenn du anfängst, dich für andere Menschen zu interessieren, als du in zwei Jahren machen kannst, wenn du versuchst, andere dazu zu bringen, sich für dich zu interessieren.“ – Dale Carnegie
  • Tausch Facebook, Instagram oder Handynummern mit mindestens 5 Leuten aus. Hab keine Angst davor, nach den Kontaktinformationen zu fragen, auch wenn du die Person erst seit 20 Minuten kennst. Ich habe oft den Eindruck, dass sich zwei Menschen, die sich interessant finden, oft nicht trauen, nach der Nummer zu fragen. Sei die Person, die es einfach tut.
  • Schick diesen 5 Leuten am nächsten Tag eine Nachricht.  „Hey yo, ich geh mit zwei Kumpels [Ort oder Aktivität]. Hast du Lust, mitzukommen?“
    Was du vorschlägst, spielt eigentlich nur eine beiläufige Rolle solange es nur ein wenig zur Person und den Umständen, unter denen ihr euch kennengelernt habt, passt. Was meine ich damit? Nimm ein Fitnessmodel nicht mit zum All you can eat und einen introvertierten Gamer nicht mit in einen Club.
  • Von den 5 werden ein paar nicht wollen oder können. Das ist vollkommen egal. Alles, was du brauchst, sind ein oder zwei Personen. Wenn keiner Zeit und Lust hat, dann versuch es an einem anderen Tag ein zweites Mal und/oder hol dir 5 neue Nummern.
  • Urteile nicht. Du bist da, um Spaß zu haben. Also nimm das Ganze nicht zu ernst. Es handelt sich nicht um ein Bewerbungsgespräch. Entscheide erst beim zweiten Treffen darüber, ob die Person cool genug ist, um zu deinen Freunden zu zählen. Auf diese Weise gibst du ihr eine echte Chance und verhinderst, dass du sie von vornherein abschiebst, nur weil sie einen etwas anderen Humor hat.

Das ist eine idiotensichere Methode, um in einer Woche zwei neue Freunde zu gewinnen. Viel Spaß dabei!

Du kannst dir nicht vorstellen, alleine auszugehen? Simple Tipps hierfür findest du in diesem Artikel:

Alleine Ausgehen: 7 Must-Have Tipps, die eine epische Solo-Nacht garantieren

Mission #10: Bring eine Frau zum Orgasmus


Was lässt einen Mann wie den ultimativen Womanizer fühlen?

Richtig. Wenn eine Frau seinetwegen kommt. Krass kommt…

Da soll noch einer sagen, dass Selbstbewusstsein nur von Innen kommt!

Wenn eine Frau deinetwegen ihren Kopf in den Nacken reißt, ihre Nägel in deinen Körper krallt und ihren Freundinnen euphorisch von dem Sex mit dir erzählt, dann wirst du nicht anders können, als dich selbstbewusst zu fühlen.

Wenn du dazu noch nicht in der Lage bist, dann ist die nächste Hausaufgabe, ein Meister im Bett zu werden.

Hier sind zwei Artikel, die dir dabei helfen werden:

Dirty Talk: 7 effektive Tipps, die sie vor Lust auf dich schwach werden lassen

Dominanter im Bett: 5 effektive Sextipps, die dein Liebesleben revolutionieren

Mission #11: Verdiene mehr Geld

Ich höre jetzt schon ein paar Spiritualitäts-Hipster hinter ihren Laptops aufschreien:

„HEEEEY!! Geld macht nicht glücklich!!“

Erstens: Du brauchst nicht zu schreien, ich hör dich auch so.

Zweitens: Geld allein macht dich vielleicht nicht glücklich, aber laut Wissenschaft macht das, was man sich davon leistet, glücklich.

Aus diesem Grund ist es Schwachsinn, sich als Ziel zu setzen, 2.000.000 auf dem Konto zu haben.

Warum?

Weil das kein attraktives Ziel ist.

Viel Geld zu verdienen ist harte Arbeit. Wenn du dir all die Mühe nur für eine bestimmte Ziffer auf deinem Bankkonto machst, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn das Erreichen dieser Zahl dich weniger glücklich macht, als du dachtest.

Aber wenn du auf einer exotischen Insel chillst und dich von sechs Latinas mit Honig einschmieren und mit der Peitsche ver…

Ehm…

Was ich meine, ist, dass Geld dir dabei helfen kann, dein Traumleben zu kreieren.

Und lass uns nicht so tun, als wäre Geld nicht nützlich, um Frauen zu verführen. Je mehr Geld ein Mann hat, desto attraktiver wird er. Punkt.

Ist es notwendig, viel Cash zu machen, um Erfolg bei Frauen zu haben?

ABSOLUT NICHT.

Du kannst sogar ärmer sein als Öff Öff und trotzdem noch phänomenal gut mit Frauen sein.

Selbst hoch verschuldete Alkoholiker schaffen es hin und wieder, mit einer Frau im Bett zu landen.

Aber möchtest du…

  • Ein Loser sein, der weiß, was er tun muss, um wie ein Gewinner auszusehen?
  • Ein wahrer Boss sein?

Ich denke mal, du bevorzugst Letzteres.

Die nächste Mission ist deshalb: Denk darüber nach, wie viel Geld du verdienen möchtest.

Nimm einen Stift aus deinem alten Federmäppchen und schreib auf ein Stück Papier auf, wovon du träumst.

  • Exotische Reisen
  • Ein Haus am See
  • Mehrere leicht bekleidete Frauen an deiner Seite, die dich einölen und dir Luft mit einem Palmenblatt zuwedeln…

Was es auch sein mag.

Google dann, wie viel es kostet. Ganz spezifisch und konkret. Keine Schätzungen!

Schau nach, wie viel ein Flugzeugticket kostet, was du für dein Traumhaus brauchst und ruf einen Escort Service an. Erkundige dich, wie viel eine Flasche Massageöl beim Lidl kostet, wo man ein Palmenblatt herbekommt und wie viel man dafür blechen muss…

Mission #12: Mach den ersten Schritt für deine Traumkarriere

Jetzt solltest du genau wissen, wie viel Geld du für dein Ziel brauchst.

Es gibt 2 Wege, um mehr Geld zu haben:

  1. Indem du für deine Ziele sparst.
  2. Indem du mehr Geld verdienst.

Es kommt hier darauf an, was du tust und wie viel du damit verdienst. Wenn du zum Beispiel 6,50 € pro Stunde verdienst, dann ist es eine Überlegung wert, sich um einen besser bezahlten Job zu bemühen.

Wenn du allerdings nicht wenig verdienst, aber das Geld aus dem Fenster wirfst, weil du zu pompöse Geburtstagspartys schmeißt, teure Wellness-Urlaube machst und süchtig nach Cocain bist, dann solltest du damit anfangen, Geld für dein Traumleben auf die Seite zu legen.

Vielleicht denkst du jetzt:

 “Aber du siehst Arbeit als ein Mittel zum Zweck. Soll man nicht versuchen, sein Hobby zum Beruf zu machen, sodass es sich gar nicht wie Arbeit anfühlt?“

Das ist nützlich, aber nicht notwendig.

Einer meiner Klienten hat mit dem Job, den er absolut hasste, genug Geld gespart, um sich ein Coaching bei mir und ein halbes Jahr in Australien leisten zu können.

Daraufhin hat er gekündigt, sich von mir coachen lassen und verrückte Abenteuer im Down Under erlebt.

Seitdem genießt er sein Leben in vollen Zügen und hat großen Erfolg bei Frauen.

Weil ich so sehr auf Anschaulichkeit stehe, habe ich hier wieder eine Formel für dich, um diesen Gedankenschritt zu verdeutlichen:

Mehr Geld mehr Möglichkeiten.

Mehr Möglichkeiten ein erfüllteres Leben.

Ein erfüllteres Leben mehr Selbstbewusstsein.

Ich glaube an dich!


So, das war der „von Jim Levenstein zu James Bond“-Guide.

Solltest du noch Fragen haben oder mich zu einer Fahrt auf deiner Yacht oder zu deiner Hochzeit einladen wollen, weil dir die Tipps geholfen haben, dann hinterlass einfach einen Kommentar.

Vielleicht nehme ich die Einladung an, wenn ich nicht gerade damit beschäftigt bin, Männer vor der Jungfräulichkeit oder der Friendzone zu bewahren. 😉

Hau rein!

Dein ultimativer Bruh,

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar