9 schlechte Anmachsprüche, die SICHERLICH in die Hose gehen

schlechte Anmachsprüche

Inhalt dieses Artikels:

  • Warum Männer Anmachsprüche benutzen
  • Warum dein erster Satz sie nicht dazu bringt, mit dir nach Hause zu gehen
  • Die schlechtesten Anmachsprüche, die ich je gehört habe

Du willst 3 effektive Techniken und 23 Copy-Paste-Sätze, um eine Frau verliebt in dich zu machen? Hol dir jetzt mein kostenloses PDF, um dein Liebesleben heute noch in die Hand zu nehmen.

Es ist sehr unterhaltsam, in einen Club zu gehen und anderen Männern dabei zuzusehen, wie sie versuchen, Frauen zu verführen.

Es ist wie ein Besuch im Kino. Manchmal hätte ich dabei nur gerne eine große Tüte Popcorn in der Hand (wenn du ein Clubbesitzer bist und diesen Artikel liest: Ja, eine Popcornmaschine in deiner Disko ist eine fantastische Idee!).

Ich kann dich nicht anlügen: Manchmal verspüre ich Schadenfreude. Doch wäre das Flirtverhalten der Männer ein Film, dann wäre es ein Drama.

Die ersten 30 Minuten des Films sind etwas langweilig, denn leider passiert nicht viel. Die Männer stehen in der Ecke und versuchen, sich zu überwinden, einer Frau ihren vorbereiteten Anmachspruch zu präsentieren.

Doch das Warten hat sich gelohnt! Jetzt wird es spannend: Sie sprechen die Frau an.

Selbstverständlich werden sie eiskalt abgewiesen, was recht unterhaltsam sein kann. Doch Achtung, der Film ist noch nicht vorbei…

Oft probieren sie es noch ein zweites Mal. Aber das war’s dann auch schon. Am Ende des Films sieht man, wie sie sich mit Schnaps betrinken und schließlich mit dem Kopf auf der Bartheke landen…

Na wenn das mal kein Blockbuster ist!

Warum Männer Anmachsprüche verwenden

Die Psychologie dahinter ist eindeutig: Die Angst vor einem Korb kann immens sein und man versteckt sich lieber hinter einem Anmachspruch.

Wenn es nicht funktioniert sagen sich die Männer: „Es liegt nicht an mir. Der Anmachspruch ist einfach nicht gut genug.“ Das ist für ihr recht großes Ego leichter zu verkraften.

Aber um ehrlich zu sein, ist es doch eigentlich ganz nett… Sie wollen einfach nur einen guten ersten Eindruck hinterlassen und die Frauen vom Hocker hauen.

Es gibt nur ein paar Probleme an dieser Strategie.

Problem 1: Frauen sind nicht dumm. Sie durchschauen dich.

Das mag jetzt ein Schock für dich sein. Aber wenn man Frauen die Füße küsst und etwas murmelt wie „Ich kann den Himmel in deinen Augen sehen“, dann wissen sie:

  • du findest sie attraktiv
  • du willst sie mit nach Hause nehmen
  • du bist nicht kreativ und mutig genug, um sie mit deinen eigenen Worten anzusprechen
  • du hältst dich selbst nicht für genug, und versteckst dich deshalb hinter einem billigen Anmachspruch

Frauen werden in einem Club häufig angesprochen. Wenn du dies mit einem schlechten Anmachspruch tust, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sie dich abweisen wird.

Sie hat das alles schon gehört.

Und selbst, wenn sie den Spruch noch nicht kennt, merkt sie, dass du zu nervös und ängstlich bist, um mit ihr von Mann zu Frau zu reden.

Problem 2: Dein äußerliches Erscheinungsbild

Wenn du ungeduscht in den Club gehst, aussiehst wie der Räuber Hotzenplotz und ihr dann deinen Anmachspruch mit einer extra Portion Mundgeruch anbietest…

…dann kann er noch so originell sein.

Selbst mit dem besten Spruch kannst du kein schlechtes Erscheinungsbild kompensieren. Deshalb lerne zuerst, wie man sich richtig kleidet und rausputzt.

Problem 3: Du setzt sie unter Druck

Angenommen du haust so einen klassischen Anmachspruch raus und wartest dann auf eine ernsthafte Antwort.

Auf die meisten dieser Sprüche kann man gar nicht richtig antworten. Was zum Teufel soll eine Frau denn auf einen Klassiker wie „Heute bei dir oder bei mir?“ sagen?

Sie wird in eine unangenehme Situation gezwungen.

Und nur wenn sie dich wirklich wirklich gerne mag, ihr seit Jahren zusammen Bier trinkt, und sie in dieser Nacht betrunken genug ist, um dein dummes Verhalten als akzeptabel anzusehen…

…nur dann gibt es eine Chance, dass sie dich nicht maßlos auslacht. Ok, vielleicht nicht einmal dann…

Problem 4: Flirten ist mehr als nur ein Spruch

Zwei falsche Vorstellungen bringen Männer dazu, eine halbe Stunde lang Däumchen zu drehen und über den perfekten Anmachspruch nachzudenken, bevor sie auf eine Frau zugehen.

Irrglaube 1: Es ist beängstigend, eine Frau anzusprechen.

Ansprechangst ist natürlich ein großes Thema. Lass mich dir dazu einen Tipp geben:

Was auf jeden Fall nicht hilft, ist eine halbe Stunde lang in der Ecke zu stehen und dich auf eine Frau zu fokussieren.

(Diese 30 Minuten solltest du lieber nutzen, um dich zu sozialisieren. Wenn du auch das nicht kannst, dann wenigstens, um unseren Artikel über Ansprechangst zu lesen.)

Irrglaube 2: Der erste Satz sorgt für Anziehung.

Es ist nicht so, dass du deinen Spruch sagst und dann direkt mit ihr im Bett landest. Der Weg dahin ist noch lang und viel wichtiger.

Du willst ja schließlich auch nicht nur das Ende eines Films anschauen. Du möchtest Einleitung, Hauptteil und Schluss mit möglichst viel Spannung und Action erleben.

Problem 5: Du legst zu viel Wert auf den Spruch, wenn du ihn aufsagst.

Ich habe schon oft mit schlechten Anmachsprüchen herumexperimentiert. Und weißt du, zu welchem Entschluss ich gekommen bin? Sie können eigentlich fast alle funktionieren. Voraussetzung dafür ist, dass du sie so übertrieben rüberbringst, dass es klar ist, dass du dich darüber lustig machst. Aber selbst das funktioniert nicht so gut, wie das direkte Ansprechen einer Frau. Es ist die Mühe meist nicht wert und lässt dich eher wie einen kleinen Jungen aussehen, der es zu sehr probiert.

Nach dieser harten Lektion kommen wir nun zu den schlechtesten Anmachsprüchen, die ich je gehört habe.

Um eins klarzustellen: Ich habe sie nie verwendet. Und ich rate dir auch nicht dazu! Sie stammen von Männern, die ich beim Scheitern beobachtet habe.

Also lehn dich zurück, hol dir eine Schüssel Popcorn (Du merkst schon, ich liebe Popcorn…) und genieß die schlechten Sprüche, die die Männer Nacht für Nacht an unschuldigen Frauen ausprobieren.

Spruch 1: „Na Kleine, öfter hier?“

„Ja bin ich und jetzt nimm mich in deine starken Arme!“ – Ist das die Antwort, die du von der Frau erwartest? So verlaufen Konversationen vielleicht in Pornos, aber niemals in der Realität, mein Freund.

Spruch 2: „Heute bei dir oder bei mir?“

Ein Klassiker. Frag doch gleich, ob es ihr auch hier mitten auf der Tanzfläche recht ist…

Spruch 3: „Hat es weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?“

Der ist so schlecht, dass er fast schon wieder gut ist. Aber nur fast…

Spruch 4: „Willst du einen Drink oder soll ich dir die 5€ so geben?“

Wenn ich die Frau wäre, würde ich mir die 5€ von dir geben lassen und mich dann verduften. Ja, ich wäre die Sorte Frau.

Spruch 5: *wirft einen Eiswürfel auf den Boden* „So, jetzt ist das Eis gebrochen!“

Schade um den Eiswürfel…

Spruch 6: „Ich kenn dich doch irgendwoher…“

Wenn dem so wäre, dann müsste es dir doch leicht fallen, etwas Kreativeres zu sagen. 😉

Spruch 7: „Glaubst du an Liebe auf dem ersten Blick oder soll ich nochmal an dir vorbeigehen?“

Ich glaube fest an Fremdschämen auf dem ersten Blick.

Spruch 8: „Bist du alleine hier?“

Sag doch gleich „ich könnte nicht damit umgehen, wenn du mit Freunden hier wärst.“. Das wäre wenigstens ehrlich.

Spruch 9: „Deine Locken locken mich an.“

Coole Alliteration, Bro. Note 1 im Deutschunterricht, Note 6 im Flirten.

Möchtest du wissen, wie du sie stattdessen RICHTIG ansprichst und anturnst?

Dann schau dir diesen Artikel an, den ich für dich geschrieben habe:

→ Frauen verführerisch ansprechen: Mit diesen 11 simplen Flirttipps machst du sie verrückt nach dir

Hau rein.

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar