Mit einer Frau rummachen: 7 unschlagbare Make Out Tipps

Wie du eine Frau schnell küssen kannst: 7 unschlagbare Tipps

Dieser Artikel ist für all diejenigen, die

  • Frauen so gerne küssen wie ich
  • denken, dass man zuerst auf zwei Dates gehen und Händchen halten muss, bevor ein Kuss möglich ist
  • nicht wissen, wie man die Sache angeht
  • nervös davor sind

Wenn du auf diesen Blogpost geklickt hast, dann kann es sein, dass einer dieser Punkte auch auf dich zutrifft.

Ich weiß selbst noch, wie viele Gedanken ich mir früher gemacht habe, wenn ich eine Frau küssen wollte. Die Folge war, dass ich mich so gehemmt fühlte, dass es für sexuelle Spannung nicht viel Raum gab.

Aus diesem Grund waren meine alten Freunde, die mich seitdem nicht mehr gesehen haben, schockiert, als ich dieses Video veröffentlichte:

In dem Video siehst du, wie ich mit Clemens fast in Rekordgeschwindigkeit (unter einer Minute) Frauen küsse. Dir wird auffallen, dass sie nicht gerade abgeneigt sind.

Was dafür nötig war?

Ein abenteuerliches Date, ein tiefes Vertrauen und der perfekte Augenblick? Wohl kaum…

Auf oberflächlicher Ebene sieht es so aus, als würde ich nur drei Dinge sagen, um die Frauen zu einem Kuss zu bringen:

  • „Wie heißt du?“
  • „Wo kommst du her?“
  • „Ehrlich gesagt, suchen wir nach der besten Küsserin.“

Aber wenn man genauer hinsieht, gibt es eine Reihe von nonverbalen Dingen, die ich mache. Diese entgehen dem Laien komplett, dabei sind sie noch viel wichtiger als das, was ich sage!

Entwickle eine jamesbondische Körpersprache

Du willst wissen, wie man zu diesem attraktiven Mann wird, der Frauen total verrückt macht? Ich habe die wichtigsten Techniken hierfür in diesem kostenlosen PDF festgehalten...

Körpersprache ist eine Form der nonverbalen Kommunikation. Sie umfasst:

  • Gestik
  • Mimik
  • Haltung
  • Augenkontakt

Sich auf alle dieser vier Kommunikationskanäle auf einmal zu konzentrieren, würde dich überfordern, unnötig nervös machen und ist daher kontraproduktiv.

Deshalb habe ich sie in einzelne Schritte unterteilt, die garantiert zu einem Kuss führen, wenn du sie richtig ausführst. Küssen war noch nie so einfach. 😉

Schritt 1: Augenkontakt

Dass Augenkontakt eine wichtige Variable in sozialen Situationen ist, weiß mittlerweile jedes Baby. Beim Küssen jedoch… da ist der richtige Blick nicht nur wichtig, sondern essenziell!

Wenn du das Kussverhalten anderer Menschen analysierst (do the creep), dann fällt dir schnell auf, dass ein Kuss immer durch einen intensiven Augenkontakt eingeleitet wird.

Die schlechte Nachricht:

Man kann dabei viel falsch machen. Wenn du Frauen anstarrst oder den Augenkontakt nicht selbstbewusst halten kannst, dann wird es schwer, sie zu küssen.

Selbstbewussten Augenkontakt kann man nur sehr schwer vortäuschen. Deine Unsicherheit wird in deinen Augen immer durchsickern (es sein denn, du bist professioneller Poker-Spieler).

Die gute Nachricht:

Mit dem richtigen Blick kannst du blitzschnell eine tiefe Verbindung und eine sexuelle Spannung zwischen euch aufbauen. Und es wird noch besser… Ich habe einen Artikel darüber geschrieben, der dir genau diesen Blick beibringt. Ist etwa schon Weihnachten?

Schritt 2: Körperkontakt

In dem Video ist dir vielleicht aufgefallen, dass ich vor dem Kuss schon Körperkontakt hergestellt habe.

„Klaus, eine kleine Zwischenfrage: Ab wann kann man eine Frau berühren?“

Berühren? Bist du verrückt geworden? Das geht natürlich erst, wenn du sie heiratest…

Ok, ich scherze hier eigentlich nur so rum, weil ich mir viel zu oft ansehen muss, wie Männer zu lange warten, um eine Frau zu berühren. Wenn ich nicht darüber Witze machen würde, wäre es viel zu traurig.

Achtung: Du kannst und solltest eine Frau schon VON ANFANG AN berühren!

Vor allem wenn das Ziel ist, sie schnell zu küssen!

Du kannst sie tatsächlich schon bei deinem ersten Satz anfassen!

Mach es aber ruhig und sanft. Es soll von außen weder wie Wrestling noch wie Tauziehen aussehen.

Reich ihr deine Hand, warte darauf, dass die Dame sie nimmt und zieh sie dann IN ZEITLUPE näher an dich heran.

Schritt 3: Die letzten Finessen

Wenn bisher alles nach Plan gelaufen ist, dann steht sie dir jetzt sehr nah gegenüber und schaut dir tief in die Augen.

Nimm jetzt ruhig ihre Hände. Du kannst sie entweder einfach neben dir halten oder sie um deinen Nacken legen (ich liebe diesen Move).

Pro-Tipp: Du kannst sie auch an ihren Ellbogen packen und ihre Hände so auf deine Schultern führen. Das ist etwas subtiler, als ihre Hände zu nehmen und funktioniert fucking gut! Von außen sieht es dann so aus, als wäre sie diejenige, die dich umgarnt.

Wenn sie mitmacht (das heißt ihre Hände nicht sofort wegnimmt), ist das fast immer ein Zeichen dafür, dass sie nichts dagegen hätte, wenn du sie jetzt küsst.

Achtung: Das heißt nicht, dass du deine Zunge jetzt so schnell in ihren Hals rammen kannst, dass selbst Speedy Gonzales dumm aus der Wäsche schaut!

Auch hier solltest du dich von den weisen Worten Baumbarts inspirieren lassen:

Nicht so hastig, kleiner Hobbit!

Nähere dich ihren Lippen langsam. Dieser berüchtigte Moment vor dem Kuss bedeutet Frauen viel, also ruinier ihn nicht, indem du hetzt.

Weißt du, was ich liebe?

Simple und in der Praxis leicht umsetzbare Geheimtipps, um die Spannung vor dem Kuss so hoch zu treiben, dass es ihren Schalter schmeißt:

  • Flüstere ihr ins Ohr: Was, ist egal. Es geht nur darum, ihre Wange mit deiner langsam zu berühren. Wechsle zwei- bis dreimal die Wange und sieh sie danach an.
  • Das verführerische Dreieck: Deine Augen sollten zwischen ihren Augen und Lippen hin- und herwandern. Wenn du das tust und sie immer noch wie angehimmelt vor dir steht, ist es fast unmöglich, dass es nicht zum Kuss kommt.

Jetzt oder nie, Bro…


Wiiiiihhuuu, nice! Du hast gerade eine Frau geküsst!

Und falls es doch nicht geklappt hat:

Die goldene Kuss-Regel

Oft klappt es nicht gleich beim ersten Versuch und das ist auch vollkommen ok.

Es kann mehrere Gründe haben:

  • Sie ist nicht interessiert (Wenn sie sich nach dem Kussversuch noch mit dir unterhält und lächelt, ist dieser Grund eher unwahrscheinlich)
  • Du warst zu hastig (Baumbart ist enttäuscht)
  • Sie macht einen auf „Hard to get
  • Du hast sie nicht isoliert (mehr dazu später!)

Aber lass dich davon nicht unterkriegen, denn die goldene Kuss-Regel lautet:

Wenn es beim ersten Versuch nicht klappt, dann vielleicht beim zweiten.

Man hört Frauen doch öfter sagen: „Ich will erobert werden!“

Ja, mein Freund… Das ist genau das, was sie damit meint! Solange sie dich nicht angewidert anblickt, dir ein klares „Nein“ gibt oder sonstige Anzeichen von Resistenz, darfst du mit meiner Erlaubnis am Ball bleiben.

Es kann sein, dass sie nur testet, ob du die weiße Flagge hisst oder doch der Eroberer bist, den sie sich so sehnlich wünscht.

Nicht gleich aufgeben! Denk immer daran:

Frauen schnell Küssen – Der Schlüssel zum Erfolg

Viele begreifen nicht, wie wichtig es ist, zuerst eine Atmosphäre zu schaffen, in der ein Kuss passieren kann.

Der Schlüssel zum Erfolg beim Küssen ist schon seit Entstehung der Menschheit: Vorbereitung.

Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass ein Kuss zu 95 % aus der Vorbereitung resultiert und nur zu 5 % aus der Ausführung selbst (das ergibt zumindest die klaus’sche Statistik).

Aus diesem Grund ist es Unsinn, nach dem magischen Trick zu suchen, wie man eine Frau schnell küssen kann.

„Sag dies, mach das und schon kannst du sie küssen.“

Yo, ich sag das nur ungern, aber so funktioniert das nicht, Bro. Und mir ist bewusst, dass das gerade ein Kerl geschrieben hat, der aussieht wie ich, fast genauso cool und gutaussehend ist und gerade einen Artikel darüber schreibt, wie man Frauen schnell küsst…

Falls du mich kennst, weißt du, dass ich lieber die weniger wünschenswerte Wahrheit ausspreche, als dir etwas vorzumachen.

Also lass dir gesagt sein: Diesen magischen Trick gibt es nicht und selbst wenn es ihn gäbe, würde ich meinen Fokus dennoch auf die Vorbereitung legen.

Warum?

Weil du so eine Atmosphäre erschaffen kannst, in der es kein Kunststück braucht, um sie küssen zu können.

Deshalb werden wir für den Rest dieses Artikels die Vorbereitung genauer unter die Lupe nehmen und schauen, welche „Kleinigkeiten“ du ändern kannst, um das Resultat zu erzielen, dass du dir wünschst.

Also hol dir eine Tasse Kaffee, einen Zettel, einen Kugelschreiber und…

Den Kuss vorbereiten – Tipp #1: Mach eine Seifenblase

Privatsphäre ist dein enger Verbündeter. Als die Spanierin mit dem blauen Top in unserem Video Clemens‘ Kuss ablehnte, sagte sie „not in public!“.

Ein erinnerungswürdiger Kuss ist ein INTIMER Moment zwischen euch beiden (es sei denn, ihre beste Freundin möchte auch mitmachen, aber das ist ein anderes Thema…).

Das soll jetzt nicht heißen, dass du eine Frau in der Öffentlichkeit und vor ihren Freundinnen nie küssen kannst, aber die meisten fühlen sich wohler, wenn du es diskret hältst.

Sie möchte vor anderen Leuten nicht wie eine Sexsüchtige aussehen, die ihre Triebe nicht unter Kontrolle hat und das ist auch mehr als verständlich.

Das bedeutet, dass du oft alleine sein musst, um eine Frau zu küssen. Hmmm, das ist in einem überfüllten Club gar nicht so einfach, stimmt‘s?

Auch hierfür habe ich mindestens zwei Asse im Ärmel:

  • Physische Isolierung: Nimm ihre Hand, sag ihr, dass du „kurz frische Luft brauchst/ sie kennenlernen willst und es gerade zu laut ist/ sie schnell für fünf Minuten entführen musst/ jemand hier gefurzt hat und ihr deswegen hier sofort wegmüsst“ und führe sie an einen Ort (draußen vor dem Club/ in einer ruhigen Ecke/ in der Raucher-Area), wo ihr ungestört seid.
  • Physische Isolierung: Ich verrate dir mal ein Geheimnis: Ihr müsst nicht wirklich alleine sein, wenn du es schaffst, das Gefühl des Alleinseins in ihr auszulösen. Mach eine Seifenblase um euch herum, die euch von der Außenwelt isoliert. Das gelingt dir durch intensiven Augenkontakt und indem du sie so zu dir hindrehst, dass sie mit dem Rücken zu ihren Bekannten steht. Wenn sie ihre Freunde nicht in ihrem Blickfeld hat, fällt es ihr leichter, sie auszublenden.

Den Kuss vorbereiten – Tipp #2: Erotische Spannung

Ein guter Kuss fällt nicht einfach vom Himmel, sondern er ist der logische, nächste Schritt nach einer Reihe von kleinen Schritten, die ihr gemeinsam gemacht habt.

Sobald ihr euch ein ruhiges Plätzchen erobert oder eine Seifenblase kreiert habt, ist es sehr wichtig, dass du nicht erwartest, dass sie dich sofort küsst.

Nein, du musst erst sexuelle Spannung aufbauen!

Je höher diese Spannung vorher kumuliert wurde, desto höher ist die elektrische Entladung, a.k.a. die Intensität des Kusses.

Der schnellste Weg, um diese aufzubauen, ist ein Kompliment, das gewagt und unschuldig zugleich ist:

  • „Du hättest dieses Kleid nicht anziehen dürfen… Ich kann kaum noch klar denken.“
  • „Wenn du wüsstest, wie schwer es ist, deinen vollen Lippen zu widerstehen…“
  • „Dein Körper ist überragend, alle Männer hassen mich wahrscheinlich gerade, weil ich derjenige bin, der dich vielleicht gleich küssen wird, wenn du Glück hast.“

Das sind drei hervorragende Beispiele.

Warum?

Weil du implizierst, dass du sie fucking heiß findest, es aber nicht aussprichst. Das hält die Spannung so hoch, dass ihr sie durch einen Kuss entladen MÜSST, weil ihr es sonst einfach nicht mehr packt…

Den Kuss vorbereiten – Tipp #3:  Selbstsichere und schamlose Ausführung

Sobald du merkst, dass die sexuelle Spannung hoch ist, ist es an der Zeit, die Chance zu ergreifen und sie zu küssen.

Für was hast du denn vorgeheizt, jetzt leg endlich die gottverdammte Pizza in den Ofen.

Dieser Rat hört sich vielleicht einfach und selbstverständlich an, aber dieser Part fällt enorm vielen Männern bemerkenswert schwer.

Warum?

Weil sie auf die Zeichen, Signale oder Einladung der Frau warten. Oder noch schlimmer: Sie warten darauf, dass die Frau sie küsst (was nicht einmal in Märchen vorkommt).

Zwei – leider nicht selten vorkommende – Fehler, die du auf jeden Fall vermeiden solltest, sind:

  • Frag nie, ob du sie küssen darfst (wääää, da zieht sich alles in mir zusammen!).
  • Warte nicht auf ein Zeichen, dass die Ampel grün ist…

… sondern geh einfach davon aus. Küss sie selbstbewusst und ohne Scham.


Und nochmal (das kann man nicht oft genug wiederholen): Es kommt oft vor, dass eine Frau deinen ersten Kussversuch abweist. Aber jetzt weißt du ja, was dann zu tun ist. 😉

Übung macht den Meister

Onkel Bruce würde jetzt sagen: „Es ist besser, einen Kick 1.000 mal zu üben, als 1.000 Kicks einmal.“

Lass dich von der Kampfkunstlegende inspirieren, aber stell sicher, dass du Frauen küsst und nicht kickst, sonst kriegst du es mit mir und meiner Ninja-Hamster-Armee zu tun, die ich gerade für diese Zwecke ausbilde.

Geh raus (jap, es gibt noch eine Welt außerhalb deines Laptops) und übe spezifisch, Frauen zu küssen. Wenn es sein muss, tausendmal! (#hallolippenherpes #stillworthit)

Weitere Kuss-Tipps findest du hier:

15 Kuss-Tipps: Wie du überzeugend küsst

So wirst du zum Bruce Lee des Küssens und ebenfalls zu einer unsterblichen Legende.

Be water, my friend!

Klaus

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar