Fernbeziehung – 7 revolutionäre Tipps für langanhaltendes Liebesglück

Fernbeziehung – 7 revolutionäre Tipps für langanhaltendes Liebesglück

„Ümit, ich liebe sie.

Ich hatte schon einige Beziehung in meinem Leben, aber noch NIE eine wie diese.

Hannah ist ihr Name.

Sie hat platinblondes, engelsgleiches Haar, ozeanblaue Augen, süße Sommersprossen und einen durchtrainierten Körper mit dem sie selbst Leichtathletik-Olympioniken in den Schatten stellt.

Aber Hannah ist nicht nur unfassbar sexy.

Nope.

Sie hat die authentischste und liebevollste Persönlichkeit, die ich JEMALS mit all meinen Sinnen erfassen durfte.

Jedes Mal, wenn wir miteinander Zeit verbringen, steht die Welt still.

Das phänomenale daran?

Hannah liebt mich auch und wir sind mittlerweile zusammen…

Wir haben uns während ihres Au-pair-Jahrs in München kennenglernt.

Der Twist an diesem bilderbuchartigen Märchen ist, der folgende erschütternde Fakt:

Hannah lebt in Austin, Texas.

8.826,81 Kilometer von mir entfernt.

Und das, obwohl wir uns wie Seelenverwandte fühlen.

Ich brauche deinen Rat, Ümit.

Bitte hilf mir:

Wie zur Hölle können wir unsere Beziehung bei dieser unglaublichen Distanz glücklich fortführen?“

Poetische Mails wie diese erreichen mich immer wieder.

Er liebt sie.

Sie liebt ihn.

Beide sind unfassbar glücklich…

…bis das UNAUFHALTBARE passiert:

Einer von beiden

  • erhält urplötzlich eine einmalige berufliche Chance oder ein unvergleichliches Studium-Angebot in einer weit entfernten Stadt und ist daher einem Umzug ausgesetzt
  • nimmt an einem Austausch-, FSJ- oder Aupair-Programm teil und ist für ein bzw. mehrere Jahre meilenweit entfernt
  • oder aber: Beide lernen sich während eines Urlaubsaufenthaltes/ Austausch-, FSJ-,Aupair-Jahrs kennen und sind in absehbarer Zeit wieder weiter voneinander getrennt, als die Sterne der Galaxis

Schöne Scheiße.

Oder ist es eigentlich gar nicht so schlecht?

Bro.

Wenn du auf diesen Artikel geklickt hast, besteht die gar nicht so unwahrscheinliche Chance, dass dich derzeit ein ähnliches Schicksal heimsucht.

Und um jeden „Opfer“ eines solchen Dilemmas EIN FÜR ALLE MAL auszuhelfen, habe ich mich dazu entschlossen diesen umfangreichen Artikel zu schreiben.

Hier erhältst du meine effizientesten Tipps, die ich meinen „Mailern“  JEMALS für diese herausfordernde Situation gegeben habe.

Ich habe mein Postfach bis auf den letzten Buchstaben durchforstet und meine Antworten auf universelle und in der Praxis leicht umsetzbare Tipps zusammengefasst.

Hier erfährst du:

  • Wann du eine Fernbeziehung um jeden Preis vermeiden solltest
  • Was ein spiritueller Lehrer mit langanhaltendem Liebesglück zu tun hat
  • Inwiefern ein Nuklear-Ingenieur dir dabei hilft, starke Anziehung zu schaffen und zu behalten
  • Wie du mithilfe simpler Hacks eure Cyber-Gespräche via Skype & Co. auf das nächste Level bringen kannst
  • Warum eine Fernbeziehung sogar BESSER sein kann, als eine herkömmliche „Lebensgemeinschaft“
  • und vieles mehr…

Let’s do this!

Fernbeziehung – In diesen Fällen solltest du sie um jeden Preis vermeiden

Wie in jedem x-beliebigen unserer AttractionGym-Artikel möchte ich auch hier 100 % ehrlich zu dir sein.

Ich weiß nicht, seit wann du bereits in einer Fernbeziehung bist oder generell stark darüber nachdenkst, eine einzugehen…

Was ich dir allerdings mit Sicherheit verraten kann, ist:

Wann Fernbeziehungen reine Nerven- und Zeitverschwendung sind.

Vielleicht wirst du mich nach diesen Zeilen hassen, aber langfristig gesehen deutlich glücklicher sein, wenn du in den folgenden Fällen deine Finger von ihr lässt:

  • Ihr könnt euch auf unbestimmte Zeit lediglich alle 3 Monate wiedersehen: Auch wenn ihr euch in diesem Moment vielleicht abgöttisch liebt, sind 3 Monate verfluuucht laaang.
    1. Wie zum Geier wollt ihr euer Verliebtheitsgefühl aufrechterhalten, wenn ihr euch auf UNBESTIMMTE Zeit alle 3 Monate sieht? Vor allem, wenn ihr noch inmitten eurer „Verliebtheitsphase“ steckt, in der Körpernähe, leidenschaftliche Küsse und heißer Sex unabdingbar sind…
    2. Lernt ihr in diesen Monaten unweigerlich neue Bekanntschaften kennen: Egal wie sehr ihr einander liebt – Offenbart sich in Momenten höchsten Frusts, eine Alternative zu körperlicher Nähe, werden euch eure Hormone quasi dazu zwingen, sie zu nutzen, was zu unendlichen Schmerzen eures Partners führen kann
  • Du bist nicht in sie verliebt und es ist auch außerhalb deiner Realität: Ja, die Dates waren spaßig. Sie teilt deine Leidenschaft für Zwergkaninchen-Züchtung und jedes Mal, wenn ihr zusammen seid, vollzieht ihr animalischen Koitus. Doch all das ist noch lange kein Grund eine Fernbeziehung einzugehen, wenn du ungefähr so viel für sie empfindest wie für ein Paar Crocs. Richtig: Nichts. Kommt hier hinzu, dass die Wahrscheinlichkeit dafür, dass du dich in sie verlieben kannst (nach deinem Bauchgefühl) ungefähr bei minus drölf liegt, kannst du die Sache gleich knicken. Die massive Investition lohnt sich in keiner Sekunde, wenn sie es dir nicht einmal Wert ist (in diesem Artikel, den ich dir geschrieben habe, erfährst du übrigens, woran du erkennen kannst, ob sie TATSÄCHLICH die Richtige für dich ist).
  • Du hast keine Lust auf eine Fernbeziehung: Vermutlich denkst du nun „Danke, für den so hilfreichen Hinweis, Captain Obvious!“… Aber vertrau mir, unzählige Männer lassen sich unter gigantischen Druck setzen, wenn es um eine Fernbeziehung geht. Egal, ob die „Ferne“ vorübergehend oder unbestimmt ist: Wenn du wirklich in keiner sein möchtest, dann bleib standhaft und gib das deiner Señorita zu verstehen. Im worst case respektiert sie deine Entscheidung lediglich.

Wie du siehst, beziehen sich meine „Fälle“ jeweils auf zwei essenzielle Faktoren:

  1. Die Intensität der Beziehung
    • Wie lange seid ihr bereits in einer intimen Beziehung?
    • Wie stark seid ihr ineinander vernarrt?
    • Wie vertraut bzw. offen seid ihr zueinander?
  2. Die Möglichkeit sich wiederzusehen
    • Gäbe bzw. gibt es eine Bestimmtheit in eurer Fernbeziehung: Seid ihr nur vorübergehend im „Fern“-Mode oder bis auf weiteres?
    • In welchem Turnus könnt ihr euch überhaupt wieder treffen?
    • Wie realistisch und (vor allem finanziell erschwinglich) ist es sich regelmäßig zu treffen?

Mir ist bewusst, dass jede Beziehung auf ihre Art einzigartig ist und bei euch vermutlich auch „alles anders ist, als bei den anderen“.

Allerdings empfehle ich dir ganz klar, bevor du dich in eine unerfüllende Fernbeziehung wagst, folgende Sache zu tun:

Geh die oben genannten Fragen – so hart wie es auch sein mag – mit einem REALISTISCHEN Blick SORGFÄLTIG durch.

Du kommst zu dem Ergebnis, dass eine Fernbeziehung der Albtraum auf Erden in eurer Situation ist?

Und spürst innerlich deutlich, wie sie einfach nicht funktionieren, euch langfristig nur in den Wahnsinn treiben und emotional auffressen wird?

Chapeau, Brochacho.

Du hast meinen tiefsten Respekt für dein Eingestehen.

Ich weiß, wie hoffnungslos und fürchterlich du dich fühlen musst.

Doch keine Sorge.

Klaus und ich haben dir bereits einige Artikel geschrieben, mit deren Tipps du eure getrennten Wege nicht nur zügig verarbeiten kannst.

Nein.

Sie sondern auch als einen Katalysator für ENORMES Wachstum nutzen kannst:

\rightarrow Neuanfang nach Trennung – 5 simple Schritte zur emotionalen Freiheit

\rightarrow Liebeskummer? 3 effektive Tipps, um Herzschmerz schnell zu überwinden

You got this, Player!

Wenn hingegen jede einzelne Zelle deines Körpers der VOLLEN Überzeugung ist, eine Fernbeziehung einzugehen bzw. aufrechtzuerhalten, gebe ich dir jetzt…

*Trommelwirbel*

…meine sagenumwobenen Fernbeziehung-Tipps.

Hier sind sie.

Fernbeziehung Tipp #1: Aktivier den Akzeptanz-Modus im Eckhart-Tolle-Style

Nein, das hier ist kein semi-weises Zitat, das 13-jährige Teeniegirls unter ihre Spiegel-Selfies auf Instagram posten.

Hierbei handelt es sich um eine Erkenntnis des renommierten spirituellen Lehrers und weltweitem Bestseller-Autor, Eckhart Tolle.

Lass sie mich für dich herunterbrechen.

Ja, es ist extreeem beschissen, dass du von deiner Grazie meilenweit entfernt bist.

  • Ihr seht euch gefühlt alle paar Jahrhunderte
  • Könnt euch in bitteren Momenten aus der Ferne nicht einmal umarmen
  • Und teilweise scheint es so, als wäre eine gemeinsame Zukunft, in der ihr zusammenlebt frühestens in 50 Jahren in Sicht

Doch Herumgejammer wie ein 3-Monate junger Hosenscheißer, der seine Muttermilch nicht bekommt, führt letzten Endes nur zu eins:

Endlosem Frust.

Hast du schon jemals gesehen, wie ein defektes Auto allein durch Groll repariert wurde?

Höööchstwahrscheinlich nicht.

Wenn dein Auto mal kaputt war, musstest du deinen Arsch PROAKTIV zu einer Werkstatt schwingen, damit du schon bald wieder über die Prärien der weiten Welt cruisen konntest.

Genauso verhält es sich bei einer Fernbeziehung.

  • „Die Welt ist so unglaublich unfair.“
  • „Warum muss es genau uns treffen?“
  • „Ich wünschte alles wäre anders…“

Ihr könnt euch 24/7 darüber beschweren, wie schrecklich eure Situation ist und es euch in einer erbärmlichen Opfer-Rolle gemütlich machen und qualvoll in ihr verrotten…

Oder aber zusehen, dass ihr

  1. entweder euer Dilemma so zügig wie möglich löst, indem ihr schnellstmöglich zueinander zieht und sich der jeweilige Partner entsprechend beruflich neu umorientiert
  2. oder die Situation vollständig akzeptiert – SO. WIE. SIE. IST.

Alles andere grenzt an absolutem Wahnsinn.

„Verstehe Ümit, aber wie zum Henker schaffe ich es diesen Moment zu akzeptieren?“

Hervorragende Frage!

Lass mich dir etwas verraten.

Ich bin so ziemlich der skeptischste, kritischste und prüfendste Typ auf diesem blauen Planeten – vor allem, wenn es um spirituelle Woohoo-Wischiwaschi-Methoden geht.

Doch eine Sache hat mir selbst in den bescheidensten Situationen meines Lebens geholfen:

Meditation.

Sie hilft dir dabei, das Chaos in deinem Kopf zu ordnen und besser mit den negativen Gedanken, die dir dein Hirn zuwirft, umzugehen.

Einer der powervollsten Meditations-Techniken, um unüberwindbar wirkende Situationen zu akzeptieren und immense Kraft zu generieren, findest du in diesem schnieken Streifen:

Da wird selbst Señor Tolle baff. 😉

Fernbeziehung Tipp #2: Plant eure quality time sorgfältiger als ein Nuklear-Ingenieur die Entsorgung von Atommüll

Auch wenn die Metapher leicht übertrieben wirkt, ist sie es GANZ UND GAR NICHT.

In unzähligen Studien wie dieser trat eine Ursache immer wieder auf, die Fernbeziehungen unweigerlich zum Scheitern verurteilte…

Spoiler: Es ist nicht einmal die fehlende sexuelle Nähe.

Sie spielt zwar eine große Rolle dabei, wenn es um den Frust während der Abgespaltenheit geht…

…jedoch gibt es eine ausschlaggebende Angewohnheit, ohne die eine Fernbeziehung schlicht und ergreifend NICHT funktionieren kann.

Wovon ich gerade spreche ist:

Regelmäßige Kommunikation.

Hör zu.

Normalerweise, wenn ihr zusammenlebt oder um die Ecke voneinander wohnt müsst ihr euch einen feuchten Furz darum scheren, ob ihr euch oft genug sieht.

Ihr trefft euch auf vollkommen natürliche Weise automatisch in ausreichenden Maßen.

Und genau das ist auch essenziell für langanhaltendes Liebesglück.

In eurer aktuellen Lage ist es darum UNABDINGBAR sei es

im Vorhinein zu planen.

Offen und diszipliniert.

Ich weiß, dass die Vorausplanung ungefähr so viel Spaß bereitet wie das Reinigen einer zugeschissenen Autobahntoilette (frag mich nicht, woher ich das weiß).

Aber wenn ihr keine fixen Tage findet, an denen ihr regelmäßig telefonieren oder euch treffen könnt, geht eure Beziehung schneller in die Brüche, als du „Tomate-Tomate-deine-Oma-kann-Karate“ aussprechen kannst.

Nicht nur wegen der fehlenden Regelmäßigkeit, in der ihr euch verliert –  sondern auch, weil es ohne klare Gespräche leicht zu Missverständnissen kommt.

„Oh, bevor ich es vergesse. Wir können uns nächstes Wochenende übrigens nur Samstag treffen.“

Und das, obwohl du mit deinen Compañeros bereits seit Ewigkeiten einen Männerabend an dem Tag geplant hast.

Hammer…

Stellt daher sicher, dass ihr euch feste Zeiten füreinander nimmt und offen über eure Terminkalender spricht.

Fernbeziehung Tipp #3: Cyber-Nähe 2.0

Nur weil ihr meilenweit voneinander entfernt seid, bedeutet das nicht, dass eure Beziehung abnormal ist und auch so angegangen werden sollte.

Verzichtet in keinem Fall auf Dates und Sex.

„Dates?? Sex???“

Ja, Amigo – du hast mich schon richtig verstanden.

„Waaaas? Wie zur Hölle soll das denn bitte funktionieren, wenn wir nicht einmal am gleichen Ort sind?“

Nur mit der Ruhe.

Der Schlüssel hierfür, ist, wie du vermutlich schon ahnst:

Skype, FaceTime und alle anderen Dienste, mittels derer ihr eure prächtigen Visagen sehen könnt.

Warum also nicht die Technik des 21. Jahrhunderts auf kreative Weise nutzen?

Ihr wollt miteinander ausgehen?

Null Problemo.

Schnappt euch euer Handy samt Kopfhörer (inklusive gegebenenfalls Powerbank) und besucht die gleiche Bar.

So gibt es beispielsweise die Kette Cafe & Bar Celona in fast jeder Stadt.

Macht euch also auf, aktiviert die Kamera während eures Telefonats und schnappt euch beide die Getränkekarten:

Jetzt werden Cocktails getestet!

Sucht euch gegenseitig die exotischsten Mixe aus, während ihr euren nächsten Real-Life-Trip plant.

Du möchtest weitere Ideen, um eurer Webcam-Time eine stärkere Würze als Maggie zu verleihen?

Nichts Leichteres als das:

  • Veranstaltet Kennenlernspiele mit einzigartigen Kennenlernfragen
  • Spielt Strip-Online Pool, bei dem der Verlierer jeweils ein Kleidungsstück loswerden muss (auf Seiten wie dieser hier könnt ihr im Multiplayer gegeneinander Pool spielen; es gibt allerdings noch unzählige andere Spiele bei denen ihr euch ein saftiges Match liefern könnt)
  • Startet eine Online-Karaoke-Party (ihr könnt auf Seiten wie dieser hier mithilfe euerer Smartphones sogar im DUETT singen)
  • Organisiert ein Candle-Light-Dinner, indem ihr euch beide in zu Hause in Schale wirft, (erzähl ihr, dass sie ihr schwarzes Cocktailkleid tragen soll, indem sie so verflucht sexy aussieht, während du dir einen Sakko samt Hemd überziehst) platzierte Kerzen anzündet und vor der Cam eure Gerichte genießt

„Das kling zugegebenermaßen vielversprechend, Ümit. Aber wie zum Henker soll denn der Sex aussehen, den du erwähnt hast?“

Ganz einfach.

Ihr nimmt jeweils eure Kamera und presst eure Geschlechtsorgane wiederholt stahlhart dagegen, während ihr dabei stöhnt.

Fini.

Okay, Spaß.

Wenn ihr es so macht, seht ihr lediglich so aus wie 16-jährige tollwütige Chatrouletter, die ihren pubertären Körper zum ersten Mal erkunden.

Es gibt tatsächlich eine Weise, auf die ihr euch sogar ohne Bild enorm anturnen könnt:

Telefonsex.

Und damit meine ich nicht, dass ihr transsexuelle 56-jährige über eine dubiose Hotline anruft.

Nein.

Wenn ihr am Abend telefoniert und du haargenau weißt, dass sie gerade alleine ist, beginnst du einfach wie folgt:

  • „Hey, weißt du was? Du hast eine so fucking sexy Stimme über Telefon… Wir könnten glatt eine eigene Sex-Hotline kreieren. 😉
  • „Baby, ich vermisse es deine soften Lippen mit den meinen zu berühren und sanft mit meinen Fingern an deiner zarten Haut entlang zu streifen…“
  • „Weißt du noch, als wir es vor lauter Spannung gar nicht mehr aushalten konnten und uns leidenschaftlich im Badezimmer deiner Eltern genommen haben [bzw. *x-beliebige verruchte Erinnerung einfügen*]“

Mit diesen Zeilen kannst du deine Chica auf intensiveren Sex-Talk vorbereiten und zu Dirty-Talk überleiten.

Wie du übrigens unfassbar heißen Dirty-Talk führst, zeigt dir Klaus in diesem Artikel:

\rightarrow Dirty Talk: 7 effektive Tipps, die sie vor Lust auf dich schwach werden lassen + 9 sexy Sätze

Während ihr euch fortlaufend an eure verruchten Telefon-Sessions gewöhnt und euch damit immer wohler fühlt, könnt ihr sie auf das nächste Level bringen.

Wie?

Indem ihr sie vor die Webcam verlagert bzw. die Face-Time-Option an euren Smartphones aktiviert.

  • Turnt euch an, indem ihr euch jeweils berührt
  • Gib deiner Grazie Anweisungen, was sie für dich vor der Cam tun soll und forder sie dazu auf, dir zu sagen, was du mit deinem besten Stück anstellen sollst (lasst eure Fantasien dabei UNGEFILTERT freien Lauf)
  • Und bringt euch zu intensiven Orgasmen (im oben genannten Artikel von Klaus erfährst du ebenfalls, wie du deine Lady hierzu bringst, OHNE sie überhaupt berühren zu müssen – ich weiß, dass das vielleicht verrückt klingt, aber es ist DEUTLICH simpler, als du vermutlich denkst 😉)

Fernbeziehung Tipp #4: Schaff ein unvergleichliches Vertrauensverhältnis

„Was treibt sie wohl gerade?“

„Bestimmt ist sie wieder mit diesem Chris unterwegs.“

„Ich hoffe wirklich für sie, dass sie keinen Scheiß anstellt.“

STOPP, stopp, stopp, Amigo.

Insbesondere in einer Fernbeziehung ist es erschreckend leicht, in einem toxischen Moor aus

  • endloser Paranoia und
  • krankhafter Eifersucht

zu versinken.

Mit ihnen verfällst du nicht nur einer Opfer-Rolle, in der du deine Grazie darum anflehst, nichts mit anderen Typen zu starten, mit denen sie eigentlich nur befreundet ist.

Nein. Paranoia und Eifersucht sind gemeinsam mit der Angst davor deine Mademoiselle zu verlieren, die Beziehungskiller #1.

In JEDER Beziehung.

Egal, ob nah oder fern wie unzählige Studien wie diese es bereits zeigen.

Versteh mich nicht falsch.

Es ist NICHTS daran verkehrt, sich um seine Partnerin zu kümmern – allerdings ist deine Übervorsorge absolut unangebracht, wenn sie vollkommen UNBEGRÜNDET ist.

Dann lässt sie dich nur wie einen wimmernden Klammeraffen wirken, der sich für eine minderwertige schimmelnde Bockwurst hält, die darum winselt nicht verlassen zu werden.

Klingt mir nicht gerade nach einem sexwürdigen, attraktiven und starken Mann…

„Verstehe, Ümit. Aber wie kann ich meine Verlustangst und meine Eifersucht überwinden?“

Großartige Frage.

Genau hierfür haben Klaus und ich dir bereits zwei augenöffnende Artikel geschrieben, mit denen du die beiden Bitches zügig in den Griff bekommst: 😉

\rightarrow Wie du krankhafte Eifersucht erkennst und loswirst: 3 bahnbrechende Tipps

\rightarrow 9 einleuchtende Tipps gegen Verlustangst

Fernbeziehung Tipp #5: Surprise, Motherfµcker!

Dieser Tipp wirkt vielleicht ein wenig widersprüchlich zu Tipp #2 („Plant eure quality time sorgfältiger als ein Nuklear-Ingenieur die Entsorgung von Atommüll“).

Allerdings laugt eure Beziehung rasanter aus, als eine Brezel in einem Natronbad, wenn ihr diese zwei Komponenten außer Acht lässt:

  • Spontanität
  • Kreativität

Strip-Online-Pool und virtuelle Candle-Light-Dinner bringen zwar schon ordentlich Abwechslung in eure Fernbeziehung…

…allerdings beweisen Studien wie diese immer wieder, dass du bereits mit aufmerksamen Kleinigkeiten eure Beziehung LANGLEBIGER machen kannst, als eine Gallápagos-Riesenschildkröte.

So kannst du beispielsweise Folgendes tun:

  • Sie hat Geburtstag? Schick ihr eine Torte mit einem Bild von euch (über Seiten wie „DeineTorte“ kannst du eine ganz nach ihrem Geschmack zusammenbasteln, mit einem Motiv bedrucken und ihr straight zukommen lassen)
  • Sie hat eine wichtige Prüfung bestanden? Schick ihr eine Flasche feinstes Robby Bubble mit einer selbstkreierten Glückwunschkarte zu.
  • Back to the roots: Schick ihr eine selbstgemachte Mixtape-CD (oder einen USB-Stick mit den MP3-Dateien), sodass sie jeden Morgen zu euren Bangern in der Dusche jammen kann

Du möchtest eine größere Nummer abziehen?

Dann schließ dich mit ihren Eltern/ Geschwistern/ Freundinnen kurz und statte ihr einen Überraschungsbesuch ab.

Um euer Erlebnis herausragend und erinnerungswürdig zu gestalten, hat Klaus dir übrigens einen Artikel über einzigartige Methoden geschrieben, um eure Beziehung auf Wolke 7 zu schleudern:

\rightarrow Die aufregendsten Dinge, die du mit deiner Freundin unternehmen kannst + 39 Beispiele

Fernbeziehung Geheimtipp: Führ ein BOSSHAFTES Leben

Hand aufs Herz…

Ja, ihr seht euch deutlich seltener als in einer herkömmlichen Beziehung.

Doch auch wenn diese Tatsache vielleicht wie der größte Nachteil wirkt, ist sie eigentlich ein GIGANTISCHER Vorteil.

Wieso?

Jeder von euch hat haufenweise Zeit für SICH SELBST.

  • Zieh mit deinen Bros durch die Clubs
  • Veranstalte mit ihnen Städtetrips
  • Nimm an Fitnesskursen teil, an denen du schon immer teilnehmen wolltest
  • Unternimm etwas mit deiner Familie
  • Geh deiner Passion nach, Ameisen zu züchten
  • Arbeite an deiner glorreichen Karriere

…oder was auch immer.

Du hast schließlich eine Wahl:

  1. Du denkst nonstop frustriert an deine Angebetete, stalkst sie auf Facebook, Instagram und Snapchat und schaust alle zwei Sekunden nach, ob sie dir eine neue Nachricht geschickt hat
  2. Du nutzt die üppige Zeit, in der ihr ohnehin NICHTS gemeinsam Unternehmen könnt, um dir ein EPISCHES Leben aufzubauen

Diesen Vorteil kann euch KEINER nehmen.

Hasta la vista, Fernbeziehungs-Frust!

Der größte Irrtum hinsichtlich Beziehungen ist, dass die Verführung aufhört, sobald man zusammen ist.

NICHTS ist weniger wahr.

Vor allem in Fernbeziehungen hast du dafür nicht allzu viele Gelegenheiten.

Daher ist es umso wichtiger, genau zu wissen, wie du deine Lady nach allen Regeln der Kunst verführst.

So kann sie sich zu 100 % sicher sein, dass sie sich mit dir die BESTE WAHL ausgesucht hat.

Bevor du jedoch in bodenloser Panik darüber verfällst, wie du sie überhaupt richtig verführst, lass mich dir etwas verraten:

Ich habe für dich ein kostenloses PDF-Dokument, mit meinen #1 Flirttipps, zusammengestellt.

Flirttipps, die dich von 99 % der Männer abheben.

Schließlich möchte ich sicherstellen, dass ihr beiden Turteltauben mich auch in einigen Jahren auf eure Hochzeit einladen könnt (der Kuchen ruft). ;P

Du bekommst es binnen Sekunden, wenn du deine E-Mail in der Box unter diesem Artikel eingetragen hast.

In diesem Dokument erfährst du wie du deine Reise zu deinem attraktivsten Selbst, einem Ich 2.0 – ein sexwürdiger Mann,

  • der bildhübsche Frauen magnetisch in seinen Bann zieht
  • um den heiße Frauen kämpfen, um ihn nicht zu verlieren

ENORM voranschreitest.

Wir sehen uns auf der anderen Seite!

Dein heimlicher Gelegenheits-Superheld und Bro,

Ümit

Willst du 23 Copy-Paste-Sätze, um nie wieder langweilige Gespräche zu führen?

23 Sätze und 3 Techniken, die dich so unwiderstehlich machen, dass sie völlig verrückt nach dir wird?

Ja, gib mir diese Beispielsätze!

Verwandte Artikel

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar